Mitarbeiter*in für Datenbank und Dokumentation (w/m/d), Vollzeit (100%), unbefristet

[Stuttgart, 13.7.2021]

Im Linden-Museum Stuttgart – einem der bedeutenden Museen für Ethnologie in Europa – ist zum baldmöglichsten Zeitpunkt die Stelle einer/eines Mitarbeiter*in für Datenbank und Dokumentation (w/m/d) zu besetzen.

Die/Der Stelleninhaber*in ist für die Betreuung und Weiterentwicklung der „Sammlung digital“ und – zunächst zusammen mit einer weiteren Kollegin – für die interne Datenbank IMDAS verantwortlich. Darüber hinaus soll die Einführung einer neuen Bilddatenbank sowie die generelle Optimierung von internen Arbeitsvorgängen hinsichtlich Datenbanken, Dokumentation und Digitalisierung im Aufgabenbereich der Stelle liegen.

Zu den Aufgaben gehören im Einzelnen:

Betreuung und Weiterentwicklung der „Sammlung digital“: Koordination der Sammlungserfassung sowie Erstellen kuratierter Alben von digitalen Ausstellungen mit internen und externen Wissenschaftler*innen (CMS); Redaktionelle Überarbeitung und Datenhomogenisierung sowie Barrierefreiheit; Redaktion der responsiven Formate und generelle Nutzer*innenbetreuung

Betreuung und Weiterentwicklung der internen Datenbank  IMDAS: Thesaurus-Pflege, Datenhomogenisierung, Abgleich und Normierung von Begriffen mit der GND, Import von Bildern und Dokumenten, Pflege digitaler Netzwerke

Entwicklung, Umsetzung und Betreuung einer neuen Bilddatenbank (Digital-Asset-Management): Vorbereitung und Durchführung der Auftragsvergabe, Zeitplanung und Koordinierung der Projektumsetzung, Kostenüberwachung, Import von Bildern und Digitalisaten, fortlaufende Datenpflege

Mitwirkung an der Digitalisierung von Arbeitsprozessen: Mitarbeit bei der Konzeption und Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie für alle Bereiche des Museums; interne Beratung zu Prozessen der Digitalisierung

Zu den Erwartungen und Anforderungen zählen:

Abgeschlossene Hochschulausbildung in Museologie, Kommunikations-, Medien-, Kulturwissenschaften oder Informationswissenschaften mit Schwerpunkt Kulturmanagement

Praktische Erfahrung im Umgang mit musealen Datenbanken bzw. der Sammlungsverwaltung

Erfahrung im Projektmanagement (idealerweise in Verbindung mit digitalen Projekten)

Fundierte Kenntnisse in Informationswissenschaften und Informationstechnik

Bereitschaft sich schnell in die Richtlinien zu Nutzungsrechten und Datenschutz einzuarbeiten

Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch sowie Englisch (Wort und Schrift)


Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TV-L.

Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von People of Color sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen, per Post oder in digitaler Form (eine pdf-Datei mit max. 5 MB) bis spätestens 27.8.2021 an den Vorstand des Linden-Museums Stuttgart, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart oder an personal@remove-this.lindenmuseum.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Museumsdirektorin Prof. Dr. Inés de Castro unter decastro@remove-this.lindenmuseum.de oder Tel. 0711.2022-400.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag beigelegt ist.

Hinweis zum Datenschutz:
Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) können Sie unter Tel. 0711.2022-421 erfragen.

Bibliothekar*in (w/m/d), Teilzeit (80 %), befristet

[Stuttgart, 13.7.2021]

Das Linden-Museum Stuttgart gehört zu den bedeutenden Museen für Ethnologie in Europa. Für die Präsenzbibliothek suchen wir zum baldmöglichsten Zeitpunkt eine*n Bibliothekar*in (w/m/d) in Teilzeit (80 %), zunächst befristet für die Dauer einer Mutterschutzvertretung bis zum 4.2.2022. Eine daran anschließende Elternzeitvertretung ist möglich.

Dazu gehören hauptsächlich folgende Tätigkeiten:
- Fachliche und organisatorische Leitung der Bibliothek
- Erwerb, Katalogisierung und Verwaltung von Monographien und Periodika
- Katalogisierung/Digitalisierung des Zettelkatalogs
- Organisation der Ausleihe
- Verwaltung von Zeitschriftenabonnements und Fortsetzungswerke
- Betreuung der internen und externen Benutzer, Bearbeitung von Rechercheanfragen
- Mitarbeit an und Weiterentwicklung der Serviceangebote der Bibliothek
- Mitarbeit an Projekten u. a. mit den Fachabteilungen des Museums
- Vorbereitung der Buchbindearbeiten

Ihr Profil:

erfolgreich abgeschlossenes Studium zum/r Diplombibliothekar*in bzw. Bachelorabschluss im Bibliotheks- und Informationsmanagement oder Bibliothekswissenschaften

praktische Erfahrung in einer Bibliothek

fundierte Kenntnisse im Umgang mit dem Bibliothekssystem des Südwestdeutschen Bibliotheksverbund Baden-Württemberg (SWB), insbesondere mit WinIBW (K10plus) und in der Verbundkatalogisierung mit RDA

gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Teamfähigkeit, Eigeninitiative, kommunikative Kompetenz, Organisationsvermögen, selbständige und strukturierte Arbeitsweise

Wir bieten:
- eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 9b TV-L, bei Vorliegen aller tarifrechtlichen Voraussetzungen
- eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem spannenden musealen Umfeld
- einen Fahrtkostenzuschuss zum JobTicket BW

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von People of Color und Schwarzen Menschen sowie von Bewerber*innen (m/w/d) mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen, per Post oder in digitaler Form (eine pdf-Datei mit max. 5 MB) bis spätestens 24.8.2021 an den Vorstand des Linden-Museums Stuttgart, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart oder an personal@remove-this.lindenmuseum.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Museumsdirektorin Prof. Dr. Inés de Castro unter decastro@remove-this.lindenmuseum.de oder Tel. 0711.2022-400.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag beigelegt ist.

Hinweis zum Datenschutz:
Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) können Sie unter Tel. 0711-2022421 erfragen.