Ozeanien


Die Ozeanien-Sammlung des Linden-Museums, die derzeit leider nicht in einer ständigen Ausstellung zu sehen ist, umfasst die klassischen Südsee-Bereiche Melanesien, Mikronesien und Polynesien.

Berühmt sind die Sammlungen aus Neuirland und Neubritannien im Bismarck-Archipel. Weitere Schwerpunkte sind das Sepik-Ramu-Küstengebiet (Neuguinea), das polynesische Samoa (Sammlung Krämer) und die mikronesische Inselgruppe Palau. Die Sammlung Liebler erlaubt einen umfassenden Blick auf die Kulturen Zentral-Australiens. Australien wie auch andere Regionen sind auch mit modernen Arbeiten vertreten, die in jüngerer Zeit gezielt gesammelt wurden.

Von 3. Oktober 2018 bis 5. Mai 2019 zeigen wir die Kabinett-Ausstellung "Hawai'i revisited - Die James Cook-Sammlung Göttingen im Dialog mit zeitgenössischer Kunst".