Orient

Die Orient-Abteilung des Linden-Museums genießt international einen hervorragenden Ruf. Neben wertvollen Kalligrafien, u. a. aus dem Nachlass der Orientalistin Annemarie Schimmel, und kostbaren Keramiken und Architekturfragmenten ist vor allem die Sammlung orientalischer Metallarbeiten berühmt. Derzeit wird davon eine kleine Auswahl gezeigt, bis im Frühjahr 2019 ein "Khurasan-Raum" eröffnet wird. Mit seiner Orient-Ausstellung macht das Linden-Museum den Betrachter mit den verschiedenen Lebenswelten des islamischen Kulturraums bekannt. Sie beginnt mit der Darstellung des Islam als Buchreligion und spannt davon ausgehend den Bogen über feudale Stadtkulturen bis hin zu Beispielen bäuerlichen und nomadischen Lebens.

Eine besondere Attraktion ist der originalgetreue Nachbau einer afghanischen Bazarstraße, die am Ende der Ausstellung auf eine kleine Reise ins Morgenland entführt.


Blick in die Ausstellung © studios dell’ arte