Veranstaltungsprogramm

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Kuratorinnenführung | Sonderausstellung

Mit Kuratorin Dr. Doris Kurella

Erhalten Sie einen fundierten Blick in die Ausstellung und ihre wichtigsten Themen.

Gebühr: EUR 5,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Musik und Tanz | Sonderausstellung



Musik und Tanz

Wir verabschieden unsere Azteken-Ausstellung mit Musik der Mariachi Dos Águilas und Tänzen der Gruppe ¡Baila México!.

Eintritt frei

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.





Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-428, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Vorführung | Ostasien



Mit Teemeisterin Aimin Wagner-Zhao

Tee trinken und den Lärm der Welt vergessen in der hohen Schule der Teekunst aus ihrem Ursprungsland China

In Kooperation mit der Bambusbrücke Stuttgart e. V.

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt

Familienführung ab 6 | Afrika



Mit Sonja Schauer

Das Souvenir aus dem Schwarzwald, das in einem Königspalast im Kameruner Grasland hängt, erzählt die Geschichte einer langjährigen Beziehung. Noch immer sagt man hier, dass ein König wie ein Elefant sein soll. Im alten Königreich Benin dagegen erzählt man sich, dass die ganze Welt aus einem Schneckenhaus entstanden ist.

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse

Thementag | Ostasien Süd-/Südostasien



Feier zu Ehren des Buddha

Vesakh ist der höchste buddhistische Feiertag. Er erinnert an die Geburt, die Erleuchtung und das vollkommene Verlöschen des Buddha Siddhartha Gautama, dessen Lehren bis heute die Grundlage des buddhistischen Glaubens darstellen. Gemeinsam mit den verschiedenen buddhistischen Gemeinschaften Stuttgarts begeht das Linden-Museum diesen besonderen Tag. Die von den teilnehmenden Gruppen angebotenen Vorträge, Vorführungen, Meditationen und Workshops ermöglichen einen Einblick in die Vielfalt der asiatischen Weltreligion. Für das leibliche Wohl wird in der Mittagszeit mit asiatischen Köstlichkeiten gesorgt.

Programm zum Thema "Buddhismus und Umwelt"


10.30 Uhr | Wanner-Saal
Begrüßung

10.35 bis 11 Uhr | Wanner-Saal
Vortrag: Frieden schließen mit der Umwelt
Sumati Kirti (Tibetischer Buddhismus)

10.35 bis 11 Uhr | Tibet-Bereich (2. OG)
Einführung in die Zen-Meditation
Zen-Dojo

11.05 bis 11.30 Uhr | Wanner-Saal
Mutter Erde berühren - Praktizieren im Geiste des Interseins
Thich Nhât Hanh Sangha

11.35 bis 12 Uhr | Wanner-Saal
Sutra-Singen
Śūnyatā Meditation Stuttgart

11.35 bis 12 Uhr | Tibet-Bereich (2. OG)
Kontemplation

Buddhistischer Studienkreis Sasitacittam

12 bis 13 Uhr | Wanner-Saal
Vietnamesisches Mittagessen

13.15 bis 13.25 Uhr | Wanner-Saal
Thailändische Tänze

13.30 bis 15 Uhr
| Wanner-Saal
Vortrag: Buddha und Umwelt
Buddhistischer Studienkreis Sasitacittam

13.30 bis 13.55 Uhr | Teehaus (Ostasien-Abteilung, 2. OG)
Meditation - was ist das? (für Kinder ab 6 Jahren)
Thich Nhât Hanh Sangha

14 bis 15 Uhr | Asien-Abteilungen (2. OG)
Führung: Buddhadarstellungen in den Ausstellungen des Linden-Museums
Mit Kurator Dr. Georg Noack und Ursula Hüge

14 bis 15 Uhr | Workshop-Raum (EG)
Für Kinder ab 6 Jahren: Basteln für die Achtsamkeitspraxis

Thich Nhât Hanh Sangha

15.05 bis 15.15 Uhr | Wanner-Saal
Thailändische Tänze

15.05 bis 15.30 Uhr | Teehaus (Ostasien-Abteilung, 2. OG)
Einführung in die Meditation

Sumati Kirti-Gruppe

15.20 bis 16 Uhr | Wanner-Saal
Podiumsdiskussion: Buddhismus und Umwelt

Vertreter*innen der verschiedenen Gruppen

15.35 bis 16 Uhr | Teehaus (Ostasien-Abteilung, 2. OG)
Einführung in die Meditation
Śūnyatā Meditation Stuttgart

16.05 bis 16.30 Uhr
| Wanner-Saal
Zen-Geschichten und Zen-Gedichte

Zen-Dojo

16.35 bis 16.45 Uhr | Wanner-Saal
Gemeinsame Abschlussmeditation

Eintritt frei zum Internationalen Museumstag!

 

Konferenz | Süd-/Südostasien



Myanmar-Konferenz 2020


Die Myanmar-Konferenz 2020, die gemeinsam vom Linden-Museum Stuttgart und dem Myanmar-Institut e. V. organisiert wird, findet vom 21. bis 23. Mai im Linden-Museum statt.

Die Konferenz wird sich auf das Thema „Minderheiten in Myanmar" konzentrieren und lädt insbesondere zu Vorträgen ein, die sich auf ethnische, religiöse, politische, kulturelle oder soziale Minderheiten (z.B. Kachins, Muslime, Punks, Kommunisten, LGBTIQ, Künstlergemeinschaften etc.), ihre Situation, Identitäten, Traditionen, und Praktiken beziehen. Die Konferenz untersucht Strategien und Politik sowie verwandte Themen, wie z .B. die Art und Weise, wie Myanmar dem Pluralismus entgegenkommt (oder nicht entgegenkommt). Es werden Friedensprozesse und die Verhandlungen der NCA, interkommunale Konflikte und Dynamiken, Minderheiten im Bildungssystem und seinen Lehrplänen oder die umstrittenen „Gesetze zum Schutz von Rasse und Religion" näher beleuchtet.

Call for Papers

Nähere Informationen:
Dr. Georg Noack
Referent Süd-/Südostasien
noack@remove-this.lindenmuseum.de

Konferenz | Süd-/Südostasien



Myanmar-Konferenz 2020


Die Myanmar-Konferenz 2020, die gemeinsam vom Linden-Museum Stuttgart und dem Myanmar-Institut e. V. organisiert wird, findet vom 21. bis 23. Mai im Linden-Museum statt.

Die Konferenz wird sich auf das Thema „Minderheiten in Myanmar" konzentrieren und lädt insbesondere zu Vorträgen ein, die sich auf ethnische, religiöse, politische, kulturelle oder soziale Minderheiten (z.B. Kachins, Muslime, Punks, Kommunisten, LGBTIQ, Künstlergemeinschaften etc.), ihre Situation, Identitäten, Traditionen, und Praktiken beziehen. Die Konferenz untersucht Strategien und Politik sowie verwandte Themen, wie z .B. die Art und Weise, wie Myanmar dem Pluralismus entgegenkommt (oder nicht entgegenkommt). Es werden Friedensprozesse und die Verhandlungen der NCA, interkommunale Konflikte und Dynamiken, Minderheiten im Bildungssystem und seinen Lehrplänen oder die umstrittenen „Gesetze zum Schutz von Rasse und Religion" näher beleuchtet.

Call for Papers

Nähere Informationen:
Dr. Georg Noack
Referent Süd-/Südostasien
noack@remove-this.lindenmuseum.de

Konferenz | Süd-/Südostasien



Myanmar-Konferenz 2020


Die Myanmar-Konferenz 2020, die gemeinsam vom Linden-Museum Stuttgart und dem Myanmar-Institut e. V. organisiert wird, findet vom 21. bis 23. Mai im Linden-Museum statt.

Die Konferenz wird sich auf das Thema „Minderheiten in Myanmar" konzentrieren und lädt insbesondere zu Vorträgen ein, die sich auf ethnische, religiöse, politische, kulturelle oder soziale Minderheiten (z.B. Kachins, Muslime, Punks, Kommunisten, LGBTIQ, Künstlergemeinschaften etc.), ihre Situation, Identitäten, Traditionen, und Praktiken beziehen. Die Konferenz untersucht Strategien und Politik sowie verwandte Themen, wie z .B. die Art und Weise, wie Myanmar dem Pluralismus entgegenkommt (oder nicht entgegenkommt). Es werden Friedensprozesse und die Verhandlungen der NCA, interkommunale Konflikte und Dynamiken, Minderheiten im Bildungssystem und seinen Lehrplänen oder die umstrittenen „Gesetze zum Schutz von Rasse und Religion" näher beleuchtet.

Call for Papers

Nähere Informationen:
Dr. Georg Noack
Referent Süd-/Südostasien
noack@remove-this.lindenmuseum.de

Familienführung ab 6 | Orient



Mit Scarlett Lorenz


In einem Rundgang durch die Orient-Ausstellung lernen wir das Zuckerfest kennen, eines der wichtigsten Feste nach dem Monat Ramadan. Wie verbringen Menschen in der islamisch geprägten Welt, aber auch in Deutschland den Fastenmonat? Und wie wird das Zuckerfest gefeiert?

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse




Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-428, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Erzählungen ab 7 | Ostasien



Von Reisknödeln, Pfirsichkindern und sprechenden Teekesseln, über den Sinn des Lebens und die Suche nach Glück, von geschickten Händen, Winden und gutem Benehmen ...

Zuschauerstimmen:

"Die Art ihrer Erzählkunst ist sehr fesselnd und lebendig. Gerne nutze ich die Möglichkeit mit meinen Kindern wiederzukommen."

"Oh ja, die Welt hat keine Wände - Danke für die Erzählreise mit Fühlen, Lauschen, Schmecken mit dem Herzen. Bis bald wieder!"


In der Reihe "Die weite Welt in Worten"

Erwachsene: EUR 4,- / Kinder: EUR 3,- inkl. Dauerausstellung
Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg