Veranstaltungsprogramm

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren


Wer waren die Azteken? Wir begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln Zeichen und sehen Meisterwerke der Bildhauerei. Wir erfahren von archäologischen Funden und bekommen Einblicke in das Leben in Mexiko.


Gebühr:
EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)

Erzählung mit Musik |



Wenn Worte wandern

Die Wüste ist ein Ort der Leere und der Stille. Dennoch spricht die Wüste: manche haben sogar ihre leise Stimme gehört. Zwei Frauen, zwei Nomadinnen der Worte, erzählen Geschichten von ihren Reisen und Begegnungen mit der Wüste, die eine in Australien, die andere in Nord-West China. 



Nikola Hübsch, Foto: Sabine Schreiber

Wer durch die Wüste reist, weiß um die Gefahren, aber wenn man es eilig hat, überhört man gerne die eigene warnende Stimme. Nikola Hübsch hat lange am Rand einer Wüste gelebt und erzählt von sehr merkwürdigen Begegnungen.



Kathinka Marcks

Die Landschaft tönt. Die Landschaft träumt. Die Landschaft erzählt. In ihrer Reise nach Australien begegnete Kathinka Marcks einer ganz anderen Welt. Einer Welt in der Geschichten das höchste Gut sind. Denn wer sich immer wieder fortbewegt nimmt nicht viel mit, außer sein kostbares Wissen.

Musikalische Begleitung: Daniel Kartmann

Im Rahmen der Reihe  „mit großen Erzählungen um die Welt“


Eintritt:
EUR 12,- / 6,-
Reservierung:
Tel. 0711.2022-444 / anmeldung@lindenmuseum.de

In Kooperation mit:








Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-428, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Vortrag |



Referenten
: Studiendirektoren Thomas Rosenthal und Andreas Schmid

In der Region Stuttgart wird seit vielen Jahren das Projekt „Stuttgart 21“ diskutiert, das Bahn- und Städtebauliches Projekt zugleich ist. Diese raumordnerische Maßnahme führt zu entscheidenden räumlichen Veränderungen und sie bestimmt zugleich die gesellschaftliche und politische Diskussion weit über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus. Schon viele Exkursionen führten in die betroffenen und angrenzenden Stadtteile von Stuttgart. Doch nicht für jeden besteht die Möglichkeit, sich auf einer Exkursion vor Ort ein Bild von den raumprägenden Auswirkungen dieses Projektes zu machen. Da kann der virtuelle Globus Google Earth sehr nützlich sein. In diesem Vortrag soll es an ausgewählten Stationen rund um den Stuttgarter Hauptbahnhof um Erkundungen gehen, die mit standortbezogenen Frage- und Aufgabenstellungen im geographisch verortbaren virtuellen Raum durchgeführt werden. Auch Orts- und Projektkundige können sich die räumlichen Zusammenhänge auf einfache Art und Weise neu klar machen.

Im Rahmen der Veranstaltung findet die Verleihung des Geographiepreises an die 3 besten Abiturienten im Leistungsfach Geographie in Baden-Württemberg statt.

Eintritt
: EUR 5,-/3,-/GEV-Mitglieder frei. 

Nach Voranmeldung haben einzelne Klassen/Kurse mit ihren Lehrerinnen und Lehrern freien Eintritt

In Kooperation mit: Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e. V. (GEV)

Vernissage | Sonderausstellung



Ausstellungsprojekt mit 7-9 jährigen Kindern der Teichwiesenschule Korntal

Kinder malen Mexiko - Fokus Azteken ist Teil einer Projektreihe, bei der das Malen und Lernen über ein bestimmtes Land und dessen Kultur(en) verbunden werden. Zeitgleich mit der großen Landesausstellung über die Azteken im Linden-Museum treffen sich zehn Kinder der zweiten und dritten Klasse der Teichwiesenschule Korntal wöchentlich, um gemeinsam und unter fachlicher Anleitung verschiedene Themen rund um Mexiko zu erarbeiten und bildnerisch umzusetzen. Der Fokus wird dabei auf der Kultur der Azteken liegen. Das Projekt kulminiert in einer zweitägigen Pop-Up-Ausstellung im Linden-Museum, in der die entstandenen Bilder besichtigt werden können.

Konzeption und Durchführung: Dr. Uta Daur, Tel.: 01520/9724298

Die Ausstellung wird am Sa. 07.12.19, um 13 Uhr eröffnet

Einführung:
Dr. Uta Daur, Kunstwissenschaftlerin

Eintritt frei
Für die anderen Dauerausstellungen und die Große Landesausstellung "Azteken" gelten die üblichen Eintrittspreise.

Erzählungen ab 8 | Süd-/Südostasien

Mythische Erzählreise nach Vietnam und Südostasien mit Uschi Erlewein

Vom silbernen Schwan und der goldenen Krähe, einer großen Liebe und der Sehnsucht, von Drachensöhnen, Unsterblichen und Schattenfrauen

Zuschauerstimmen:

"Die Art ihrer Erzählkunst ist sehr fesselnd und lebendig. Gerne nutze ich die Möglichkeit mit meinen Kindern wiederzukommen."

"Oh ja, die Welt hat keine Wände - Danke für die Erzählreise mit Fühlen, Lauschen, Schmecken mit dem Herzen. Bis bald wieder!"


In der Reihe "Die weite Welt in Worten"

Erwachsene: EUR 4,- / Kinder: EUR 3,- inkl. Dauerausstellung

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

         

Vernissage | Sonderausstellung




Ausstellungsprojekt mit 7-9 jährigen Kindern der Teichwiesenschule Korntal

Kinder malen Mexiko - Fokus Azteken ist Teil einer Projektreihe, bei der das Malen und Lernen über ein bestimmtes Land und dessen Kultur(en) verbunden werden. Zeitgleich mit der großen Landesausstellung über die Azteken im Linden-Museum treffen sich zehn Kinder der zweiten und dritten Klasse der Teichwiesenschule Korntal wöchentlich, um gemeinsam und unter fachlicher Anleitung verschiedene Themen rund um Mexiko zu erarbeiten und bildnerisch umzusetzen. Der Fokus wird dabei auf der Kultur der Azteken liegen. Das Projekt kulminiert in einer zweitägigen Pop-Up-Ausstellung im Linden-Museum, in der die entstandenen Bilder besichtigt werden können.

Konzeption und Durchführung: Dr. Uta Daur, Tel.: 01520/9724298

Die Ausstellung wird am Sa. 07.12.19, um 13 Uhr eröffnet

Einführung:
Dr. Uta Daur, Kunstwissenschaftlerin

Eintritt frei
Für die anderen Dauerausstellungen und die Große Landesausstellung "Azteken" gelten die üblichen Eintrittspreise.

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren


Wer waren die Azteken? Wir begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln Zeichen und sehen Meisterwerke der Bildhauerei. Wir erfahren von archäologischen Funden und bekommen Einblicke in das Leben in Mexiko.


Gebühr:
EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)

Dialogführung | Ostasien


Publikumsführung mit Dr. Ricarda Daberkow


Jahrhunderte lang fanden über Chinas berühmte Seidenstraße kostbare Seidenstoffe, Jade und Porzellan ihren Weg nach Europa. In die Gegenrichtung transportierten Karawanen neben wertvollem Gold und Edelsteinen feine Glaswaren. Ausgetauscht wurden aber auch Kulturtechniken und Religionen. Heute entsteht eine neue Seidenstraße.


Eintritt:
EUR 2,- zzgl. Ausstellungseintritt

Rezitation und Konzert | Orient



Claudia Ott
(nay/Rohrflöte und Rezitation)
Salaheddin Maraqa (qanun/Kastenzither)
Hadi Alizadeh (daff bzw. tonbak/Perkussion)

In der Reihe »Das literarische Portrait« widmet sich die Akademie für gesprochenes Wort zum 200. Jubiläum in Lesungen, Konzerten und Diskussionsrunden Johann Wolfgang von Goethes Werk »West-östlicher Divan«. An diesem Abend erklingen arabische, türkische und persische Liebeslieder und Gedichte, ausgehend von Goethes rätselhaftem Gedicht »Lesebuch«.  Gemeinsam mit Salaheddin Maraqa, Qanun, und Hadi Alizadeh, Percussion, offenbart Claudia Ott den Zauber einer Poesie, in der Text und Musik immer zusammengehören.

Die Übersetzerin und Orientalistin Claudia Ott arbeitet seit 2013 als Lehrbeauftragte und Assoziiertes Mitglied am Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen. Sie ist Mitglied mehrerer internationaler Ensembles für orientalische Musik und betreut eigene Programme mit Musik und orientalischer Literatur. 2004 erschien im Verlag C. H. Beck ihre gefeierte Neuübersetzung von  »Tausendundeine Nacht nach der ältesten arabischen Handschrift in der Ausgabe von Muhsin Mahdi«. 2013 war sie für die Weltpremiere »Hundertundeine Nacht« für den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Übersetzung nominiert.

EUR 15,- / EUR 10,-

Weitere Informationen und zur Reservierung unter www.gesprochenes-wort.de
Tel. 0711 22 10 12
Mail. kontakt@gesprochenes-wort.de

In Kooperation mit der Akademie für gesprochenes Wort Stuttgart


         

 

 

Vortrag | Afrika


Ethnologisches Wissen und Mission zwischen Südafrika und Europa

Referentin:
Regina Sarreiter M.A., Linden-Museum

Der Vortrag untersucht die Beziehung von Missionstätigkeit, ethnologischem Sammeln und dem Nachleben von gesam­melten Objekten. Ausgangspunkt ist die Sammelpraxis des Benediktinischen Missionars und Ethnologen Pater Meinulf Küsters (1889-1947), der von 1923 bis 1926 als Missionar in Südafrika arbeitete. In dieser Zeit hat er eine Sammlung von phonogra­phischen Aufnahmen, prähistorischen Stein­werk­zeugen und ethnographischen Notizen zusammengestellt, die heute zwischen Institutionen in Deutschland, Südafrika, Österreich und dem Vatikan verstreut ist.

Diese ‚Sammlung' besteht jedoch nicht nur aus den Objekten, die Küsters und andere gesammelt und hergestellt haben, viel­mehr bildet sie ein Beziehungsnetz ab, das neben dem Material, auch die Personen, Institutionen sowie wissen­schaft­liche und missionarische Diskurse fasst.

Indem ich den Wegen dieser Sammlung folge, untersuche ich die Prozesse, wie Wissen auf der Grundlage der gesammelten Gegenstände erzeugt wird. Wie werden sie überhaupt zu Wissensobjekten und wie verändert sich die Zuschreibungen über sie in den jeweiligen Institutionen und Kontexten, in denen sie sich aufhalten? Es wird deutlich, dass sich die Er­zäh­lungen, an denen die Objekte an den verschiedenen Orten beteiligt sind abhängig von Zeit und Raum sehr unter­schied­lich entwickeln. Anhand einiger Institutionen - eines Missionsmuseums, eines nationalen archäologischen Archivs, eines ethnologischen Museums - werde ich den jeweiligen Praktiken der Ordnung nachgehen, aber auch die aktive Rolle der Objekte berücksichtigen.

Eintritt: EUR 5,-/3,-/GEV-Mitglieder frei.
Nach Voranmeldung haben einzelne Klassen/Kurse mit ihren Lehrerinnen und Lehrern freien Eintritt

In Kooperation mit:
Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e. V. (GEV)

 

 

Familienführung ab 6 | Orient


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren mit Lena Raisdanai


Der Islamische Orient kennt zahlreiche Feierlichkeiten und Festtage. Diese wollen wir näher kennen lernen und uns auch ansehen, ob und wie zum Beispiel das neue Jahr in den verschiedenen Ländern des Orients gefeiert wird.

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellung (bis einschl. 12 Jahre frei)

 

Führung und Tasting | Sonderausstellung


Mit Chocolatier Kevin Kugel

Erfahren Sie alles über Schokolade und erleben Sie, wie unterschiedlich sie schmecken kann. Der Deutsche Chocolatier-Meister von 2013, Kevin Kugel, wird Ihnen die verschiedenen Schritte der Schokoladenherstellung erklären und Sie die geschmacklichen Ausprägungen unterschiedlicher Anbaugebiete kosten lassen. 

Anmeldung bis 5.12.: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr: EUR 55,– für Führung und Tasting inkl. Sonderausstellungseintritt

  



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-428, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Führung und Tasting | Sonderausstellung



Mit Domingo García, Koch el Mezcal, Oaxaca, Mexiko

Probieren Sie verschiedene Agavenschnäpse und lernen Sie die Unterschiede zwischen Mezcal und Tequila kennen.

Anmeldung bis 5.12.: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr: EUR 55,– für Führung und Tasting inkl. Sonderausstellungseintritt

Familienführung ab 6 |


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren


Wer waren die Azteken? Wir begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln Zeichen und sehen Meisterwerke der Bildhauerei. Wir erfahren von archäologischen Funden und bekommen Einblicke in das Leben in Mexiko.


Gebühr:
EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)

Vorführung | Ostasien



Mit Teemeisterin Aimin Wagner-Zhao

Tee trinken und den Lärm der Welt vergessen in der hohen Schule der Teekunst aus ihrem Ursprungsland China

In Kooperation mit der Bambusbrücke Stuttgart e. V.

Eintritt: EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellungen

Erzählungen ab 6 | Afrika

Geschichten aus Afrika mit Uschi Erlewein

Von Spinnen und Süßkartoffeln, von fliegenden Löwen, vom Mond und dem Hasen, von der traurigen Sultana und den Khoekhoen aus Namibia ...

Zuschauerstimmen:

"Die Art ihrer Erzählkunst ist sehr fesselnd und lebendig. Gerne nutze ich die Möglichkeit mit meinen Kindern wiederzukommen."

"Oh ja, die Welt hat keine Wände - Danke für die Erzählreise mit Fühlen, Lauschen, Schmecken mit dem Herzen. Bis bald wieder!"


In der Reihe "Die weite Welt in Worten"

Erwachsene: EUR 4,- / Kinder: EUR 3,- inkl. Dauerausstellung

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

         

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren


Wer waren die Azteken? Wir begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln Zeichen und sehen Meisterwerke der Bildhauerei. Wir erfahren von archäologischen Funden und bekommen Einblicke in das Leben in Mexiko.


Gebühr:
EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)