Veranstaltungsprogramm

Ferienprogramm ab 8 |

© Ethnologische Sammlung der Universität
Göttingen, Foto: M. Tropea


Mit Daniela Biermann und Dietmar Neitzke

Das Federbildnis Kῡkā’ilimoku gehörte einst einem hawaiischen König. Welche Bedeutung hatte es früher und welche heute? Wo ist es überall gewesen? Nicht nur das Federbildnis hat eine interessante Geschichte. Wir beschäftigen uns auch mit den Reisen historischer Persönlichkeiten, folgenreichen Begegnungen und Dingen des alltäglichen Lebens. Wir gestalten eine lei-Blütenkette aus Papier, die nicht verwelkt und die du als Freundschaftsgeste verschenken kannst.

EUR 3,- inkl. Ausstellungen

Live-Reportage |

 

Das heimliche Leben der Wölfe

 

Live-Reportage mit Axel Gomille

 

Lange waren sie verschwunden, doch langsam kehren sie zurück: Wilde Wölfe in Deutschland. Der Zoologe, Fotograf und Filmemacher Axel Gomille beobachtet und fotografiert wildlebende Wölfe überall auf der Welt. Er präsentiert mit einzigartigen Fotos, detaillierten Beobachtungen und wissenschaftlichen Fakten ein realistisches Bild dieser faszinierenden Tiere, die sich bei uns immer weiter ausbreiten.

Gefürchtet, gejagt, ausgemerzt! Jahrhundertlang wurden Wölfe bei uns als Viehdiebe und Jagdkonkurrenten verfolgt, bis sie schließlich ausgerottet waren. Dass sie nun allmählich unser Land wieder besiedeln, freut nicht alle. Spätestens seit der Wolf im Märchen Rotkäppchen verschlungen hat, ist sein Ruf ruiniert – die Angst vorm „bösen Wolf“ sitzt tief. Inzwischen wächst der Bestand der Wölfe in Deutschland deutlich, immer mehr Menschen werden in Zukunft wieder in Nachbarschaft der Raubtiere leben. Ist das ein Grund zur Sorge? Wie sieht das wahre Wesen der Wölfe aus?

Diesen Fragen ist Axel nachgegangen. Über viele Jahre war er mit großem Aufwand wildlebenden Wölfen in Deutschland auf der Spur und ist ihnen sehr nah gekommen. Dabei sind ihm außergewöhnliche Aufnahmen und Einblicke ins Leben der Wölfe gelungen. Er untersucht alte Vorurteile und verbreitete Mythen über die Tiere. Er spricht Probleme an, zeigt aber auch die wichtige Rolle, die Wölfe in der Natur spielen.

Der renommierte Wolfskenner Ulrich Wotschikowsky schreibt über den gleichnamigen Bildband „Deutschlands Wilde Wölfe“: „Man muss viele Druckwerke gesehen haben, um eine derart geglückte Symbiose von erstklassigen Bildern und kundigem Text zu finden. Dieses Buch über die deutschen Wölfe wird sich lange Zeit nicht übertreffen lassen. So lebensnah, so leibhaftig hat man ‚unsere‘ Wölfe noch nicht gesehen.“ Seien Sie auf einen ebensolchen Vortrag gespannt!

 

Veranstalter: Olaf Krüger

 

Tickets:

Vorverkauf: EUR 17,50,- / EUR 15,50,-                                                                               

Tageskasse: EUR 19,- / EUR 17,-      

Vorverkauf 


Nähere Informationen und weitere Live-Reportagen:
www.traumundabenteuer.com

Live-Reportage |

 

Reise in den tropischen Garten Eden

 

Live-Reportage mit Tobias Hauser

 

In Costa Rica begrüßen sich die Einheimischen mit „Pura Vida“, „Pralles Leben“. Damit bringen sie auf den Punkt, was die schmale Landbrücke zwischen den Kontinenten so einzigartig macht: Exotische Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren wie nirgendwo sonst auf der Erde. Leuchtend grüner Urwald, der bis an die Ufer von zwei Weltmeeren reicht und dem Land seinen Namen gegeben hat: Costa Rica, reiche Küste. In seiner spannenden und unterhaltsamen Reportage zeigt Tobias Hauser die Schönheit der verschiedenen Regionen.

Tobias durchstreift artenreiche Tieflandregenwälder, vermooste Bergnebelwälder und die faszinierenden Trockenwälder. Er besteigt aktive Vulkane und entdeckt dabei azurblaue Flüsse, blubbernde Schlammlöcher und giftgrüne Kraterseen. Spannende Erlebnisse, wie die Massenankunft von Hunderttausenden Meeresschildkröten an einem Strand der Halbinsel Nicoya, sind in einzigartigen Bildern dokumentiert.

Vor der Isla del Coco, einer sagenumwobenen Schatzinsel, geht er, in einem der spektakulärsten Tauchreviere der Welt, auf Tuchfühlung mit Hammerhaischulen, Stachelrochen, Riffhaien und unzähligen anderen Meeresbewohnern.

Er lernt die Kultur der Guaymi- und Bribri-Indianern kennen, nimmt an den legendären Fiestas in Guanacaste teil, bei denen junge Cowboys auf wilden Bullen reiten und lernt auf Palmöl-, Bananen- und Ananasplantagen die (meist aus Nicaragua stammenden) Feldarbeiter kennen.

Tobias Hauser präsentiert mit meisterhaften Bildern, sinnlicher Musik und überraschenden Berichten ein kenntnisreiches, höchst unterhaltsames und vielschichtiges Portrait der „reichen Küste“ Mittelamerikas. Lassen Sie sich entführen und verzaubern…

 

Veranstalter: Olaf Krüger

 

Tickets:

Vorverkauf: EUR 17,50,- / EUR 15,50,-                                                                               

Tageskasse: EUR 19,- / EUR 17,-      

Vorverkauf 


Nähere Informationen und weitere Live-Reportagen:
www.traumundabenteuer.com

Familienführung ab 6 | Orient



Mit Nadia Loukal 


Kennst du die Weihnachtsgeschichte mit den "Drei Weisen aus dem Morgenland"? Aber was ist mit dem „Morgenland“ gemeint, und wo befand es sich? Woher kamen die Geschenke, die die Weisen mitbrachten? Gemeinsam gehen wir dieser Überlieferung auf den Grund und entdecken auch Erinnerungen an die Weihnachtsgeschichte im „Morgenland“ selbst.

Eintritt: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)

Live-Reportage |

 

Paradies am Ende der Welt

 

Live-Reportage mit Tobias Hauser

 

Unberührte Natur, einsame Strände, eine besondere Kultur mit faszinierenden Mythen - Neuseeland steht für viele Sehnsüchte und Wünsche. Wenn nicht dort, wo soll sonst das irdische Paradies zu finden sein? Um dies herauszufinden machte sich Tobias Hauser auf die Reise ans andere Ende der Welt. Was er dabei erlebt und gesehen hat, welche Bilder die alten Vorstellungen ersetzt und welche Erzählungen für ihn bestätigt wurden, das berichtet er live – untermalt mit atemberaubenden Bildern.

Die Inseln der Kontraste sind von unglaublicher Vielfalt, sie bezaubern mit immergrünen, märchenhaften Regenwäldern, deren uralte Kauribäume und Südbuchen, in saftige Moose gebettet sind. Eine fast menschenleere Wildnis des Fiordlands, mit mächtigen Bergen, tosenden Wasserfällen und unzähligen Flussläufen. Geothermal aktive Regionen, kolossale Gletscher welche sich in alle Richtungen die Täler hinab schieben und mit ihren zerklüfteten Zungen Wälder berühren, bevor sie in eisigen Bächen zum Meer fließen.

Tobias ist nicht nur ein begnadeter Naturfotograf, er nimmt ebenso gerne die Barfußkönige selbst auf. So nennt der neuseeländische Schriftsteller Lloyd Jones seine Landsleute liebevoll. Mit einfühlsamen Bildern portraitiert er die Menschen Neuseelands, berichtet von Lebensarten und Geschichten, die oft alles andere als gewöhnlich sind.

„Tobias Hauser`s Vortrag ist eine ganz persönliche Liebeserklärung an Neuseeland. Er komponiert stimmungsvolle Musik, ausdrucksstarke Bilder, interessante Geschichten mit fundierten Informationen zu einer Symphonie der Sinne: Ein ganz besonderes Erlebnis!“
(Sir Edmund Hillary, Erstbesteiger des Mt. Everest)

 

Veranstalter: Olaf Krüger

 

Tickets:

Vorverkauf: EUR 17,50,- / EUR 15,50,-                                                                               

Abendkasse: EUR 19,- / EUR 17,-      

Vorverkauf 


Nähere Informationen und weitere Live-Reportagen:
www.traumundabenteuer.com

Live-Reportage |

 

GTA - Grande Traversata delle Alpi

 

Live-Reportage mit Iris Kürschner und Dieter Haas

 

Fast 1000 Kilometer und 65 000 Höhenmeter haben die Bergjournalisten und Fotografen Iris Kürschner und Dieter Haas auf der Grande Traversata delle Alpi zurückgelegt.
Die GTA ist eine der spannendsten Alpendurchquerungen, da sie nur schwer zugängliche, abgeschiedene Alpentäler berührt.

Mit beeindruckenden Bildern nehmen sie die Zuschauer mit auf diese Fußreise, geben mit einfühlsamen Portraits auch einen Blick hinter die Kulissen. Einsame und wilde Täler und Almen, die sich ihre kulturelle Vielfalt erhalten konnten und nicht zu touristischer Folklore verkommen sind.

Einfühlsame Portraits, lebendig untermalt mit Filmszenen in brillanter HD Qualität, zeigen einen Blick hinter die Kulissen. Sie besuchen ehemalige Auswanderer, decken eine Goldgräberstadt auf, nehmen an einer historischen Wallfahrt teil, stöbern durch mystische Geisterdörfer, folgen den Spuren der Walser und Waldenser und tauchen ein in die Dolomiten, wo sie das Heulen der Wölfe frösteln lässt. Überraschendes wird preisgegeben. Nicht nur die Landschaft erinnert oft an den Himalaya, auch die Lebensweise der Menschen. Wer glaubt, die Alpen zu kennen, wird sich nach diesem Vortrag nicht mehr so sicher sein.

 

Veranstalter: Olaf Krüger

 

Tickets:

Vorverkauf: EUR 17,50,- / EUR 15,50,-                                                                               

Abendkasse: EUR 19,- / EUR 17,-      

Vorverkauf 


Nähere Informationen und weitere Live-Reportagen:
www.traumundabenteuer.com

Kuratorinnenführung | Orient




Mit Dr. Annette Krämer

Die Orient-Sammlung des Linden-Museums umfasst auch zahlreiche Objekte aus dem Territorium des heutigen Pakistan.

Der Staat, der 1947 aus Britisch-Indien hervorging, dessen mehrheitlich muslimische Gebiete umfasste und zusätzlich Muslime aus anderen Regionen Indiens aufnahm, wurde mit der Verfassung von 1956 zur ersten „Islamischen Republik“.

Pakistan ist eines der bevölkerungsreichsten Länder der Welt. Negative Schlagzeilen über Konflikte oder Terrorismus dominieren die Berichterstattung. Demgegenüber zeichnet die Führung anhand von Objekten ein differenzierteres Bild der jüngeren Vergangenheit. Beleuchtet werden insbesondere kulturelle Verbindungen, die Gebiete des heutigen Afghanistan und Indiens einschließen.

EUR 3,- zzgl. Ausstellungseintritt

Vorführung | Ostasien



Mit Teemeisterin Aimin Wagner-Zhao

Tee trinken und den Lärm der Welt vergessen in der hohen Schule der Teekunst aus ihrem Ursprungsland China

In Kooperation mit der Bambusbrücke Stuttgart e. V.

Eintritt: EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellungen

Familienführung ab 6 | Ozeanien



Mit Dr. Ricarda Daberkow

Wer ist Kῡkā’ilimoku? Und mit wem liegt die Vulkangöttin Pele im Streit? Erfahrt mehr über hawaiische Lebenswelten, Persönlichkeiten und über die Geschichten hinter den Dingen, von Angelhaken, kapa-Stoffen, Spielsteinen oder Tätowierwerkzeugen bis hin zu modernen Kunstwerken.

Eintritt: EUR 4,-/3,- zzgl. Dauerausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Vortrag | Süd-/Südostasien

 

Ökonomischer Aufbruch im Delta des Ayeyarwady, Myanmar

Referentin: Dr. Frauke Kraas, Universität Köln


Das Ayeyarwady-Delta unterlag während der letzten 200 Jahre drei tiefgreifenden Umbrüchen: Der kolonialzeitlichen Erschließung zur "Reisschüssel Asiens" folgten nach 1962 Sozialisierung und Nationalisierung sowie nach 1988 eine zunehmende Hinwendung zur Marktwirtschaft. Nach dem verheerenden tropischen Zyklon Nargis und im Zuge der jüngsten Öffnungspolitik gewinnen die sozio-ökonomischen Entwicklungsprozesse an Dynamik. Große Infrastrukturvorhaben und zahlreiche Projekte zur Urbanisierung und Regionalentwicklung beschleunigen die Entwicklung von einer überwiegend agrarischen Subsistenz- zu einer globalisierten Extraktionswirtschaft mit Aquakulturen und Industrialisierung.

Veranstalter: Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e. V.

Eintritt:
EUR 5,-/3,-/GEV-Mitglieder, Schulklassen und Studentengruppen frei

Film und Gespräch | Afrika


Kinshasa Collection, Foto: Gitte Zschoch 

Wir sind zu Gast beim "Stuttgarter Filmwinter":

Talk und Screening mit Dorothee Wenner (Regisseurin, "
Kinshasa Collection") und Dr. Sandra Ferracuti (Afrika-Referentin, Linden-Museum Stuttgart)

Vor der Eröffnung der neu konzipierten Afrika-Ausstellung des Linden-Museums im März 2019 begegnen sich die Ausstellungskuratorin Dr. Sandra Ferracuti und die Kuratorin und Filmemacherin Dorothee Wenner zum Austausch über Entblößungsstrategien von kulturellen Klischees. "Kinshasa Collection", die jüngste Arbeit von Dorothee Wenner, ist eine Webserie und Modemarke, die von Kinshasa und Guangzhou bis Berlin kulturelle Klischees kapert und das Publikum auf eine Achterbahnfahrt von echt und fake, Piraterie und Appropriation entführt. Mit beiläufiger Ironie thematisiert das Projekt die westliche (Re-)Produktion von Bildern über Afrika und den westlichen Umgang mit Markenpiraterie.

Anschließend ist Premiere der gefilmten Performance "Les séquelles de la colonisation 2, Patrimoine africain en Europe et ses conflits" von Raoul Tejeutsa Zobel ("Snake") und Stone Karim Mohamad ("Stone"), die Teil unserer neuen Ausstellung "Wo ist Afrika?“ sein wird.

Das Gespräch findet in englischer Sprache statt.

Im Rahmen des 32. Stuttgarter Filmwinters – Festival for Expanded Media

Ort: Theater tri-bühne im Kulturareal Tagblatt-Turm, Eberhardstraße 61 A

Eintritt frei

Nähere Informationen:

https://kinshasa-collection.com

www.filmwinter.de

Erzählungen ab 7 | Ozeanien



Abenteuerliche Legenden, Südseemärchen, geheimnisvolle Mythen - erzählt von Uschi Erlewein

Vom Flüstern der Südsee, von magischen Fischhaken, Tattoos und großen Liebesgeschichten ...

Zuschauerstimmen:

"Die Art ihrer Erzählkunst ist sehr fesselnd und lebendig. Gerne nutze ich die Möglichkeit mit meinen Kindern wiederzukommen."

"Oh ja, die Welt hat keine Wände - Danke für die Erzählreise mit Fühlen, Lauschen, Schmecken mit dem Herzen. Bis bald wieder!"

In der Reihe "Die weite Welt in Worten": Flyer zum Download (pdf)

Erwachsene: EUR 4,- / Kinder: EUR 3,- inkl. Dauerausstellung

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

               

Live-Reportage |

 

Von Gibraltar ans Nordkap

 

Live-Reportage mit Marcus Haid

 

Was ist eigentlich die Essenz des Unterwegs-Seins? Was macht Reisen zu den unauslöschlichen und prägenden Erinnerungen, die wir ein Leben lang in unseren Gedanken tragen? Solche Fragen und die Geburt seines Sohnes haben den Fotografen Marcus Haid zu einem ganz besonderen Projekt veranlasst: einer Süd-Nord-Traverse Europas entlang der Küste des Atlantiks von Gibraltar bis ans Nordkap.

Vier Monate lang haben Marcus Haid, seine Frau und ihr vier Monate alter Sohn acht Länder bereist.
Als Fortbewegungsmittel dient eine Ikone der Automobil-Geschichte: ein Volkswagen T2 "Bulli" Westfalia, Baujahr 1979, für viele Generationen Inbegriff von Abenteuer, Spaß und Reisen. Eine Hommage an eine andere - schon etwas in Vergessenheit geratene - Ära des Reisens, entschleunigt und auf das Wesentliche konzentriert. Die Route führte vom Mittelmeer bis jenseits des Polarkreises, 22.000 Kilometer weit von der mediterranen Hitze Südspaniens bis in die kalten Polarnächte Nordnorwegens. Nichtsahnend, dass ihre Reise letztendlich auch zu einem Symbol dafür werden sollte was es bedeutet nicht aufzugeben und einen Traum auch unter schwierigen Bedingungen weiter zu leben.

 

Veranstalter: Olaf Krüger

 

Tickets:

Vorverkauf: EUR 17,50,- / EUR 15,50,-                                                                               

Tageskasse: EUR 19,- / EUR 17,-      

Vorverkauf 


Nähere Informationen und weitere Live-Reportagen:
www.traumundabenteuer.com

Live-Reportage |

 

Unterwegs zu den Schönheiten der Welt

 

Live-Reportage mit Reiner Harscher

 

In einer spannenden Leinwandreise führt der Fotograf und Filmemacher Reiner Harscher zu den schönsten Plätzen der Welt. Die monumentale, live moderierte Show zeigt die Großartigkeit unserer Erde. Sie lässt den Alltag vergessen denn die Kulisse ist perfekt: Kleinasien und Südostasien, Indien, Patagonien, Kanada, Afrika, Galapagos, Südsee und viele mehr. Reiner lässt Sie bekannte und berühmte Plätze erleben und führt ebenso zu seinen ganz persönlichen "Paradiesen", welche er über viele Jahre für sich selbst entdeckt hat. Der Zuschauer erfährt bewusst eine positive Sichtweise und entdeckt Orte auf fast allen Kontinenten, von denen er einige vielleicht auch selbst bereisen kann.

Reiner möchte mit dieser brillanten Panorama-Schau auf malerische und spannende Weise unterhalten und zeigen, dass unsere Erde durchaus noch naturbelassene und teils idyllische Regionen aufweist: brodelnde Geysire, die größten Wasserfälle der Welt, skuril anmutende Tufflandschaften, majestätische Paläste, blühende Wüsten, träumerische Atolle der Südsee, mit Urwald überzogene Vulkaninseln, umgeben von türkisblauen Lagunen. Aber auch Eiswüsten, Gletscher und einige der spektakulärsten Berge der Welt sowie Schnappsbrenner in Myanmar, Hirten am Ararat, Häuptlinge der Himba, Südseefischer und vieles mehr… Er erzählt berührende Geschichten von Begegnungen mit Menschen in vielen Teilen der Welt und will dazu aufrufen, dass es lohnt, sich für den Erhalt der Naturlandschaften unserer Erde einzusetzen. Denn tatsächlich wird unsere Erde bis an ihre Grenzen strapaziert.

Der Weltreisende erzählt Geschichten zum Schmunzeln und Wundern und reißt die Besucher mit grenzenloser Energie mit in ein atemloses Erleben. Eine Weltreise ohne Jetlag! In die Welt eintauchen statt darüber hinweg fliegen! Große Bilder, mit überlegener Schärfe und Brillanz, monumentale Panoramen, Flugaufnahmen und Filmsequenzen, werden bei Ihnen unvergessliche Eindrücke hinterlassen.

 

Veranstalter: Olaf Krüger

 

Tickets:

Vorverkauf: EUR 17,50,- / EUR 15,50,-                                                                               

Abendkasse: EUR 19,- / EUR 17,-      

Vorverkauf 


Nähere Informationen und weitere Live-Reportagen:
www.traumundabenteuer.com

Live-Reportage |

 

Von Highlands, Castles und Islands

 

Live-Reportage mit Marcus Haid

 

Seit vielen Jahren reist Marcus Haid immer und immer wieder nach Schottland, dieses wilde und ungestüme Land am nordwestlichen Ende Europas das ihn - wie ein Magnet der Freiheit - nicht aus seinem Bann entlässt. Der Fotograf und Vortragsreferent macht sich auf die Suche nach dem Mythos Schottland.

Von kosmopolitischen Städten und geschichtsträchtigen Orten über liebliche Hügellandschaften, einsame Heidemoore und schillernde Inselwelten bis hoch hinaus auf wilde Felsgrate. Er wandert hunderte Kilometer durch die einsame Wildnis der Highlands, über nebelverhangene Berge, durch tiefe Glens und entlang den Ufern unergründlicher Lochs bis er weiße Sandstrände vor dem azur-blauen Ozean erreicht und an steilen Klippen in der Brandung des Nordatlantiks Wasserfälle nach oben fließen sieht. Inmitten von geheimnisvollen Steinkreisen, noch älter als das berühmte Stonehenge, in gewaltigen Kloster-Ruinen und Burgen lauscht er dem Echo bewegter und stolzer Geschichte. Auf seinen Reisen lernt er auch die wunderbaren Menschen dieses Landes kennen, gastfreundlich, offen und unbeugsam. Bei Highland Games und Pipe Band Championships erlebt er fernab touristischer Darbietungen authentischen Nationalstolz und gelebte Traditionen.

In den ungezähmten Weiten der Highlands richtet Marcus Haid den Blick schliesslich nach innen, dorthin wo die Liebe für Schottland zu finden ist. Denn wie schon Robert Burns, der Nationalpoet Schottlands, einst schrieb: »Mein Herz ist in den Highlands«

 

Veranstalter: Olaf Krüger

 

Tickets:

Vorverkauf: EUR 17,50,- / EUR 15,50,-                                                                               

Abendkasse: EUR 19,- / EUR 17,-      

Vorverkauf 


Nähere Informationen und weitere Live-Reportagen:
www.traumundabenteuer.com

Vortrag | Süd-/Südostasien

 

Göttliche Könige und ihre Gefolgschaft im indischen Himalaya

Referentin: Prof. Dr. Karin Polit, Universität Tübingen

In der Region Garhwal, im indischen Bundesstaat Uttarakhand, gehen lokale Götter, die oft auch als Könige verstanden werden, regelmäßig auf Wanderschaft. Mit ihnen wandert ihr Gefolge. Männer, die sie tragen, für sie sorgen und sie verehren genauso wie Männer, die für sie abends ein buntes Unterhaltungsprogramm bieten. Dieser Vortrag wird eine dieser Reisen vorstellen und erklären, was die lokalen Gemeinschaften, zu denen die Götter gehören, mit ihnen verbinden.

Veranstalter: Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e. V. 

Eintritt: EUR 5,-/3,-/GEV-Mitglieder, Schulklassen und Studentengruppen frei

Vortrag | Afrika Witbooi-Objekte

Mit Christoph Rippe, Provenienzforscher zu kolonialzeitlichen Objekten aus Namibia im Linden-Museum Stuttgart

Ende Februar werden die Familienbibel und Peitsche des Nama-Anführers Hendrik Witbooi (1834 - 1905), die 1902 als Schenkung in unser Museum gekommen sind, vom Land Baden-Württemberg an Namibia zurückgegeben. Bis dahin werden die beiden Objekte im Museum ausgestellt.

„Die Frage, wie wir mit Kulturgütern und anderen Objekten in unseren Sammlungen umgehen, die in kolonialem Kontext erworben wurden, wird immer stärker diskutiert – weit über die Museen hinaus. Auch in der Gesellschaft gewinnt das Thema an Relevanz, denn die Aufarbeitung der Vergangenheit ist immer Ausgangspunkt, um die Gegenwart zu verstehen. Baden-Württemberg stellt sich deshalb seiner historischen Verantwortung. Die Rückgabe der ‚Witbooi-Bibel‘ und der Peitsche Hendrik Witboois an Namibia ist ein bedeutendes Signal und wichtiger Schritt im Prozess der Versöhnung“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann im November 2018. Mit dem Botschafter Namibias und der namibischen Regierung ist eine persönliche Rückgabe durch Kunstministerin Theresia Bauer für Ende Februar vereinbart. „Die Rückgabe ist für uns zugleich der Auftakt für die gemeinsame Aufarbeitung der deutsch-namibischen Kolonialgeschichte“, so Ministerin Bauer.

Die Rückgabe von Bibel und Peitsche an Namibia ist in Baden-Württemberg die erste Restitution kolonialer Kulturgüter aus einem Museum.

Für Namibia ist die Bibel von hoher symbolischer und historischer Bedeutung. Hendrik Witbooi war während der deutschen Kolonialzeit „Kaptein“ und einer der wichtigsten Anführer der Nama-Gruppen. Er ist heute ein Nationalheld Namibias, dem durch zahlreiche Denkmäler gedacht wird. Die Familienbibel mit handschriftlichen Anmerkungen von Hendrik Witbooi und weiteren Familienmitgliedern war sehr wahrscheinlich im Jahr 1893 bei einem Angriff auf Hornkranz, den Hauptsitz Hendrik Witboois, von deutschen Kolonialtruppen erbeutet worden, bei dem mit größter Brutalität vorgegangen und auch viele Frauen und Kinder ermordet wurden. 

Christoph Rippe wird über die Bedeutung und Geschichte der Objekte berichten und seine Arbeit als Provenienzforscher vorstellen.

EUR 4,-/3,-

Familienführung ab 6 | Süd-/Südostasien

Mit Ursula Hüge

 

Eines Abends hatte der elefantenköpfige Gott wieder einmal zu viele Süßigkeiten genascht – mit weitreichenden Folgen! Denn seit dieser Geschichte ist der Mond nur noch einmal im Monat voll. Trotzdem ist Ganesha in Indien bei Klein und Groß sehr beliebt, denn er hilft dabei, den ersten Schritt zu machen, ohne dass dabei etwas schief geht.

 

Eintritt: EUR 4,-/3.- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)

Lesung und Musik | Orient

  
Cham Saloum. Foto: T. Redler

Literally Peace und Cham Saloum

 

Der Verein „Freunde der Altstadt von Aleppo e. V.“ und das Linden-Museum laden zu einem literarischen Abend ein. Eine Gruppe junger (Hobby-)Autor*innen aus Syrien und Deutschland von der Initiative „Literally Peace“ tragen ihre Texte in Deutsch und Arabisch vor. Die arabischen Texte werden übersetzt. Cham Saloum, Studentin an der Popakademie Mannheim, begleitet die Lesung mit traditioneller Musik, eigenen Kompositionen und Improvisationen auf der Oud.

 

Eintritt: EUR 8,-/5,-

Reservierung: Tel. 0711.2022-444, anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

 

In Kooperation mit: