Veranstaltungsprogramm

Kuratorenführung | Ozeanien

 


Malia Kāne Kuahiwinui: Aia ke ola i ka waha, aia ka make i ka waha


Mit Dr. Ulrich Menter, Ozeanien-Referent, Linden-Museum Stuttgart

Seit 1959 ist Hawai'i ein Bundesstaat der USA mit einer ganz besonderen Geschichte. Bis 1893 bestand auf den Inseln ein souveränes Königreich, dessen letzte Königin mit US-amerikanischer Unterstützung und gegen den erbitterten Widerstand der hawaiischen Bevölkerung gestürzt wurde. Bis heute bleibt die Unabhängigkeit für viele Hawaiier im US-Staat Hawai'i ein wichtiges politisches Fernziel. Die Ausstellung verbindet bedeutende Objekte des 18. Jahrhunderts aus der Cook/Forster-Sammlung der Universität Göttingen mit zeitgenössischen Werken aus der Sammlung des Linden-Museums Stuttgart.

Ausstellungsrundgang im Rahmen der American Days Stuttgart in englischer Sprache

Gebühr:
EUR 7,-/6,- inkl. Dauerausstellungseintritt
Anmeldung bis 18.10.: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@lindenmuseum.de


***

Curator-led tour by Dr. Ulrich Menter

In 1959, Hawai'i officially became the 50th U.S. state. Up until 1893, the island posed a confident kingdom, whose last queen was dethroned with the support of the United States, despite her people's fierce resistance. To the present day, independence is still a major political long-term goal for many Hawaiians. This exhibition links important objects of the 18th century from the Cook-/Forster-Collection of the University Göttingen to contemporary art from the collection of the Linden-Museum Stuttgart.

Tour in English

Entry fee:
EUR 7.00/6.00
Registration by 18.10.:
Tel. 0711.2022-579, fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

 

 

Thementag | Süd-/Südostasien Ozeanien Orient


One World Chor, Foto: Media & More Reutlingen


Vor 70 Jahren wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet. Gemeinsam mit rund 200 Initiativen und Einrichtungen beteiligen wir uns aus diesem Anlass an der Aktionsreihe „Vielfalt – 0711 für Menschenrechte“ (10.11. – 10.12.).

14 bis 15.30 Uhr

Menschenrechte

Eine thematische Führung durch die Ausstellungen Süd- und Südostasien, Orient und "Hawai'i revisited" mit Dr. Christiane Kaszubowski-Manych, Dr. Annette Krämer und Dr. Ulrich Menter

15 bis 16.30 Uhr

Indien: Ein Leben zwischen Spiel und Arbeit

Familienführung ab 6 Jahren mit Dr. Christiane Kaszubowski-Manych: Obwohl Kinder in Indien oft verwöhnt werden, werden ihre Rechte auch vielfach missachtet. Statt die Schule zu besuchen, müssen viele arbeiten, um zum Lebensunterhalt der Familie beizutragen.



Mazen Mohsen

15.30 bis 17 Uhr
Von Flucht und Ankommen

Erzählungen und Gespräche mit geflüchteten Menschen und Ehrenamtlichen aus Stuttgarter Freundeskreisen, umrahmt vom Dialogtheater und von syrischer Musik von Mazen Mohsen (Gitarre & Gesang), Fedaa Safaya (Cajon) & Mohammad Sellami (Oud)


Qasem

17 Uhr

Kulturen verbinden

One World Chor (musikalische Leitung: Arnd Pohlmann), afghanische Musik mit Ghessehgoo (Qasem: Gitarre, Lukas: Schlagzeug), Dialogtheater, syrische Musik mit Mazen Mohsen (Gitarre & Gesang), Fedaa Safaya (Cajon) & Mohammad Sellami (Oud)

In Kooperation mit: Initiative von Engagierten aus Stuttgarter Freundeskreisen, Dialogtheater,
just human e. V., KUGEL - Kulturen Gemeinsam Leben, One World Chor, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Eintritt frei!

Im Rahmen von:


Nähere Informationen: www.0711menschenrechte.de

Führung | Süd-/Südostasien

Die Führung setzt einen Fokus auf Kunstwerke aus Sri Lanka.

EUR 2,- zzgl. Eintritt in die Dauerausstellungen

Workshop und Führung ab 10 | Afrika


Foto: Eva Kirchner, SMNS


Eine diversitätssensible und rassismuskritische Expedition für Schulklassen der 5. bis 7. Jahrgangsstufe


In einem Workshop setzen sich die Schüler*innen mit Vorurteilen und Stereotypen auseinander, die dann in dialogischen Ausstellungsführungen anhand von Objekten und Darstellungsweisen sichtbar gemacht werden. Welche historischen, lebensweltlichen, globalen wie regionalen Erzählungen und Perspektiven sind mit den Kunst- und Alltagsgegenständen der ethnologischen Sammlungen im Linden-Museum verbunden? Die Führungen findet in der neuen Dauerausstellung „Wo ist Afrika?“ statt, deren Konzept mit ABRAC, einem Beirat aus Stuttgarter*innen afrikanischer Herkunft entwickelt wurde.

Workshopleitung: Freie Mitarbeiter*innen der Museumspädagogik des Linden-Museums Stuttgart

Keine Gebühr

Anmeldung bis 28.2.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

In Kooperation mit dem Stadtjugendring Stuttgart e. V. im Rahmen von "HEIMAT - Internationale Wochen gegen Rassismus Stuttgart"

    

Workshop und Führung ab 10 | Orient


Foto: Eva Kirchner, SMNS


Eine diversitätssensible und rassismuskritische Expedition für Schulklassen der 5. bis 7. Jahrgangsstufe


In einem Workshop setzen sich die Schüler*innen mit Vorurteilen und Stereotypen auseinander, die dann in dialogischen Ausstellungsführungen anhand von Objekten und Darstellungsweisen sichtbar gemacht werden. Welche historischen, lebensweltlichen, globalen wie regionalen Erzählungen und Perspektiven sind mit den Kunst- und Alltagsgegenständen der ethnologischen Sammlungen im Linden-Museum verbunden? Die Führungen findet in der Dauerausstellung „Islamischer Orient“ statt.

Workshopleitung:
Freie Mitarbeiter*innen der Museumspädagogik des Linden-Museums Stuttgart

Keine Gebühr

Anmeldung bis 28.2.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

In Kooperation mit dem Stadtjugendring Stuttgart e. V. im Rahmen von "HEIMAT - Internationale Wochen gegen Rassismus Stuttgart"

    

Workshop und Führung ab 10 | Ostasien


Foto: Eva Kirchner, SMNS


Eine diversitätssensible und rassismuskritische Expedition für Schulklassen der 5. bis 7. Jahrgangsstufe


In einem Workshop setzen sich die Schüler*innen mit Vorurteilen und Stereotypen auseinander, die dann in dialogischen Ausstellungsführungen anhand von Objekten und Darstellungsweisen sichtbar gemacht werden. Welche historischen, lebensweltlichen, globalen wie regionalen Erzählungen und Perspektiven sind mit den Kunst- und Alltagsgegenständen der ethnologischen Sammlungen im Linden-Museum verbunden? Die Führung findet in der Ostasien-Ausstellung statt.

Workshopleitung:
Freie Mitarbeiter*innen der Museumspädagogik des Linden-Museums Stuttgart

Keine Gebühr

Anmeldung bis 28.2.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

In Kooperation mit dem Stadtjugendring Stuttgart e. V. im Rahmen von "HEIMAT - Internationale Wochen gegen Rassismus Stuttgart"

    

Workshop und Führung ab 10 | Süd-/Südostasien


Foto: Eva Kirchner, SMNS


Eine diversitätssensible und rassismuskritische Expedition für Schulklassen der 5. bis 7. Jahrgangsstufe


In einem Workshop setzen sich die Schüler*innen mit Vorurteilen und Stereotypen auseinander, die dann in dialogischen Ausstellungsführungen anhand von Objekten und Darstellungsweisen sichtbar gemacht werden. Welche historischen, lebensweltlichen, globalen wie regionalen Erzählungen und Perspektiven sind mit den Kunst- und Alltagsgegenständen der ethnologischen Sammlungen im Linden-Museum verbunden? Die Führung findet in der Süd- und Südostasien-Ausstellung statt.

Workshopleitung: Freie Mitarbeiter*innen der Museumspädagogik des Linden-Museums Stuttgart

Keine Gebühr

Anmeldung bis 28.2.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

In Kooperation mit dem Stadtjugendring Stuttgart e. V. im Rahmen von "HEIMAT - Internationale Wochen gegen Rassismus Stuttgart"