Veranstaltungsprogramm

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung




Wer waren die Azteken? Wir begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln Zeichen und sehen Meisterwerke der Bildhauerei. Wir erfahren von archäologischen Funden und bekommen Einblicke in das Leben in Mexiko.


Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Familienführung ab 6 | Afrika


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren

Das Souvenir aus dem Schwarzwald, das in einem Königspalast im Kameruner Grasland hängt, erzählt die Geschichte einer langjährigen Beziehung. Noch immer sagt man hier, dass ein König wie ein Elefant sein soll. Im alten Königreich Benin dagegen erzählt man sich, dass die ganze Welt aus einem Schneckenhaus entstanden ist.

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Thementag | Ostasien Süd-/Südostasien



Feier zu Ehren des Buddha

Vesakh ist der höchste buddhistische Feiertag. Er erinnert an die Geburt, die Erleuchtung und das vollkommene Verlöschen des Buddha Siddhartha Gautama, dessen Lehren bis heute die Grundlage des buddhistischen Glaubens darstellen. Gemeinsam mit den verschiedenen buddhistischen Gemeinschaften Stuttgarts begeht das Linden-Museum diesen besonderen Tag. Die von den teilnehmenden Gruppen angebotenen Vorträge, Vorführungen, Meditationen und Workshops ermöglichen einen Einblick in die Vielfalt der asiatischen Weltreligion. Für das leibliche Wohl wird in der Mittagszeit mit asiatischen Köstlichkeiten gesorgt.

Programm zum Thema "Buddhismus und Umwelt"


10.30 Uhr | Wanner-Saal
Begrüßung

10.35 bis 11 Uhr | Wanner-Saal
Vortrag: Frieden schließen mit der Umwelt
Sumati Kirti (Tibetischer Buddhismus)

10.35 bis 11 Uhr | Tibet-Bereich (2. OG)
Einführung in die Zen-Meditation
Zen-Dojo

11.05 bis 11.30 Uhr | Wanner-Saal
Mutter Erde berühren - Praktizieren im Geiste des Interseins
Thich Nhât Hanh Sangha

11.35 bis 12 Uhr | Wanner-Saal
Sutra-Singen
Śūnyatā Meditation Stuttgart

11.35 bis 12 Uhr | Tibet-Bereich (2. OG)
Kontemplation

Buddhistischer Studienkreis Sasitacittam

12 bis 13 Uhr | Wanner-Saal
Vietnamesisches Mittagessen

13.15 bis 13.25 Uhr | Wanner-Saal
Thailändische Tänze

13.30 bis 15 Uhr
| Wanner-Saal
Vortrag: Buddha und Umwelt
Buddhistischer Studienkreis Sasitacittam

13.30 bis 13.55 Uhr | Teehaus (Ostasien-Abteilung, 2. OG)
Meditation - was ist das? (für Kinder ab 6 Jahren)
Thich Nhât Hanh Sangha

14 bis 15 Uhr | Asien-Abteilungen (2. OG)
Führung: Buddhadarstellungen in den Ausstellungen des Linden-Museums
Mit Kurator Dr. Georg Noack und Ursula Hüge

14 bis 15 Uhr | Workshop-Raum (EG)
Für Kinder ab 6 Jahren: Basteln für die Achtsamkeitspraxis

Thich Nhât Hanh Sangha

15.05 bis 15.15 Uhr | Wanner-Saal
Thailändische Tänze

15.05 bis 15.30 Uhr | Teehaus (Ostasien-Abteilung, 2. OG)
Einführung in die Meditation

Sumati Kirti-Gruppe

15.20 bis 16 Uhr | Wanner-Saal
Podiumsdiskussion: Buddhismus und Umwelt

Vertreter*innen der verschiedenen Gruppen

15.35 bis 16 Uhr | Teehaus (Ostasien-Abteilung, 2. OG)
Einführung in die Meditation
Śūnyatā Meditation Stuttgart

16.05 bis 16.30 Uhr
| Wanner-Saal
Zen-Geschichten und Zen-Gedichte

Zen-Dojo

16.35 bis 16.45 Uhr | Wanner-Saal
Gemeinsame Abschlussmeditation

Eintritt frei zum Internationalen Museumstag!

 

Familienführung ab 6 | Orient


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren


In einem Rundgang durch die Orien-Dauerausstellung lernen wir das Zuckerfest kennen, eines der wichtigsten Feste nach dem Monat Ramadan. Wie verbringen Menschen in der islamisch geprägten Welt, aber auch in Deutschland den Fastenmonat? Und wie wird das Zuckerfest gefeiert?

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Kuratorinnenführung | Afrika


Kuratorinnenführung mit Dr. Sandra Ferracuti

Sind materielle Objekte das einzige Erbe, das wir unseren Kindern hinterlassen wollen? Bei einem Rundgang durch die Ausstellung "Wo ist Afrika?" suchen wir Beispiele für das immaterielle Kulturerbe (UNESCO, 2003) von Kamerun, Mosambik, Namibia und Tansania.