Das Linden-Museum (Foto: B. Jakob)
Bulls Party, Namibia (Foto: B. Jakob)
Das Transportwesen in Namibia (Foto: Anne Plein)
Sossusvlei, Namibia (Foto: B. Jakob)
Dünenwanderung in der Namib (Foto: Thomas Ellmer)
Das Linden-Museum im Herbst (Foto: B. Jakob)

Förderprojekte 2019/2020

Sanddämme in Afrika

Die GEV fördert ein Projekt der Universität Tübingen zum Thema "Regionale Auswirkung von Sanddämmen in Afrika". Hier finden Sie einen Bericht der beiden Leiter des Projekts, Prof. Dr. Volker Hochschild
(GEV und Uni Tübingen) und Dr. Andreas Braun (Uni Tübingen) zum Forschungsvorhaben und den wissenschaftlichen Hintergründen.

 

 

Kinderbegleitheft zur Aztekenausstellung

Wie bisher zu jeder Sonderausstellung fördert die GEV auch für die Aztekenausstellung ein speziell auf Kinder ausgerichtetes Begleitheft.

Zur Aztekenausstellung wurde dieses in Form eines Leporello gestaltet, da dies auch eine der wichtigsten Darstellungsformen der Azteken war.

Mit dem Begleitheft können die Kinder sich durch die Ausstellung bewegen und Fragen an den verschiedenen Stationen beantworten. Zusätzlich gibt es eine kleine Faltschachtel mit 5 Buntstiften zum Ausmalen der Figuren.

Das Kinderbegleitheft ist bei jeder Ausstellung sehr beliebt - bei den Kindern, aber auch den Eltern und Großeltern. 


 

Landkartensammlung des Geographischen Instituts Tübingen 

Die geographische Kartensammlung der Universität Tübingen ist sowohl eine historische Sammlung als auch eine Lehrsammlung. Die Bestände reichen von aktuellen Kartensätzen weltweit bis zurück zu historischen Raritäten des 19. Jahrhunderts. Anhand von altem Kartenmaterial kann die kulturelle, industrielle und ökologische Entwicklung einer Landschaft nachvollzogen werden. Historische Karten sind somit wichtige kulturelle Zeugnisse, die sortiert, bewahrt und dokumentiert werden müssen.

Hierfür wurde am Geographischen Institut der Universität Tübingen ein Projekt begonnen, das finanziell von der GEV gefördert wird.

 

Islandexkursion 2019 des Geographischen Instituts Tübingen

Die GEV hat Projektarbeiten und den Druck einer Exkursionszeitung gefördert

Am 21. Februar 2020 haben vier Studierende - stellvertretend für alle Exkursionsteilnehmerinnen und -teilnehmer - Impressionen und Ergebnisse im Rahmen der GEV-Vorträge vorgestellt. Die Professionalität der Vorträge, der Film- und Fotoaufnahmen war beeindruckend. 

Als besonderes Highlight haben die Exkursionsteilnehmerinnen und -teilnehmer eine Zeitung erstellt, die sehr anschaulich und übersichtlich die fachlichen Erkenntnisse darstellt. Außerdem drehten die Studierenden einen 45-minütigen Videofilm. Klicken Sie hier in einen Auszug daraus als Trailer. Faszinierend!

 

Und noch einige Eindrücke vom Vortragsabend:

 

 

 

Gastaufenthalte ausländischer Wissenschaftler

Zum wissenschaftlichen Austausch sind Gastaufenthalte ausländischer Wissenschaftler für die Kuratorinnen und Kuratoren des Linden-Museums unentbehrlich. Die GEV ermöglicht dies durch finanzielle Förderung.

Der Geographiepreis der GEV für Abiturienten/innen

Seit dem Jahr 2016 verleiht die GEV gemeinsam mit dem Verband der Schulgeographen Baden-Württemberg den Geographiepreis an besonders erfolgreiche Abiturientinnen und Abiturienten im Leistungsfach Geographie. 

 

Der Geographie-Sonderpreis 2020 wird trotz Corona-Lage verliehen!

Auch im Jahr 2020 erhalten die fünf besten Abiturienten/Abiturientinnen neben der Urkunde einen Geldpreis in Höhe von jeweils 150 Euro. Die feierliche Preisverleihung findet im Herbst 2020 im Zusammenhang mit einem Vortrag im Wannersaal des Linden-Museums statt. Auch die Eltern und Lehrerkräfte der fünf Preisträger sind hierzu eingeladen. 

 

!! Neu ab Herbst 2020!! Schulische Geographie-Projekte

Die GEV fördert drei schulische Geographie-Projekte mit bis zu jeweils 200€. Lehrkräfte können ihre Projektideen mit einer kurzen Beschreibung bei Frau Dr. Thamm, Vorstandsvorsitzende der GEV, per email einreichen: Brigitte.thamm@remove-this.gmx.de. Die GEV entscheidet dann über die drei besten Ideen. Am Ende des Projektes bitten wir um einen Kurzbericht für die Homepage der GEV und das Mitteilungsheft des Verbandes der baden-württembergischen Schulgeographen.

 

 

Preisverleihung des Geographie-Sonderpreises 2019:

Am 6. Dezember 2019 fand die feierliche Preisverleihung an drei ausgezeichnete Abiturientinnen und Abiturienten statt.

Mit jeweils einem Geldpreis in Höhe von 250 Euro und einer Urkunde wurden geehrt:

Thalia Feuerbach vom Kepler Gymnasium Freiburg

Christopher Sebastian Vogt vom Schickhardt-Gymnasium Herrenberg

Zoe Lara Goetze vom Hebel-Gymnasium Lörrach ( in Abwesenheit )

Prof. Hahn, Thalia Feuerbach, Christopher Sebastian Vogt und Dr. Thamm

 

Hier lesen Sie den Bericht zur Preisverleihung