Veranstaltungsprogramm

Ferienprogramm ab 8 | LindenLAB 5 Orient



Ferienprogramm in der Daueraustellung "Orient" mit Scarlett Lorenz und Lena Raisdanai

Marktstände, Warenberge und Stimmengemurmel zwischen gestern und heute. Die Inszenierung des Basars aus Afghanistan ist Ausgangspunkt für Tris und euer fiktives Marktgeschehen, collagiert aus Fotos, Skizzen und Tonpapier.

Die Veranstaltung ist der 4. Teil von Tris Bilderwerkstatt "Ich sehe was, was du nicht siehst".

Zusammen mit Tri, einer kleinen experimentellen Laborantin, werdet ihr Skulpturen, Alltagsgegenstände und Malereien aus den Sammlungen des Linden-Museums auf besondere Weise betrachten. Tris Mal- und Zeichenforschung lädt zum Spielen ein und bietet Inspiration für eigene Bilder. Dabei sind eure Beobachtungsgabe und Fantasie gefragt.

Tris Bilderwerkstatt umfasst fünf Themen an fünf Terminen, die ganz unabhängig voneinander konzipiert sind. Ihr könnt euch entweder für einen, mehrere oder alle Termine anmelden.

Weiterer Termin:
Mi. 8.9., 10.30 - 12 Uhr: Detail-verliebt

Teilnehmerzahl: begrenzt auf max. 10 Kinder pro Termin
Kosten: EUR 4,- inkl. Eintritt
Anmeldung bis 31.8.: Tel. 0711.2022-579 (Di, Mi, Do; Ferien: nur Do)
E-Mail: fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Werkstattgespräche im Sommer | LindenLAB 4 Sonderausstellung



Werkstattgespräch mit Henrike Hoffmann und Ursula Hüge

Verfremdete, bearbeitete Bilder und erklärende Kommentare in der Werkstattausstellung lenken die Aufmerksamkeit auf wichtige Fragen: Welche Sprache wollen wir verwenden? Welche Begriffe und Bilder wollen wir reproduzieren und welche nicht? Was lesen wir aus historischen oder auch aktuellen Bildern heraus? Welches Vorwissen fließt in Wortbedeutungen mit ein? Teilen Sie in LAB 5 Ihre Definitionen von Begriffen in einem Glossar und lassen Sie sich auf Bildbefragungen ein.

Ins Gespräch vertieft? Werkstattgespräche im Sommer

Die Veranstaltungsreihe mit sechs voneinander unabhängigen Terminen bietet Einblicke in die neuen Präsentationen und Ausstellungen im Linden-Museum. In den LindenLABs werden neue Formen musealer Wissensproduktion, Vermittlung und Präsentation initiiert, diskutiert und erprobt. In der Werkstattausstellung „Schwieriges Erbe“ werden die Verbindungslinien des Museums zu kolonialen Strukturen und deren Auswirkungen bis in die Gegenwart thematisiert.

Ihr Mitwirken ist gefragt, denn nach Einführungen in die Fokusthemen möchten wir gemeinsam diskutieren, Ideen sammeln, Leerstellen aufdecken oder auch kreative Zugangsweisen erproben.

Kosten: EUR 6,- zzgl. Eintritt in die Sonder- und Dauerausstellung
Anmeldung bis 3.9.: Tel. 0711.2022-579 (Di, Mi, Do; Ferien: nur Do)
E-Mail: fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Weiteres Werkstattgespräch in der Reihe "Ins Gespräch vertieft?
So. 12.9., 14 bis 15.30 Uhr: Koloniale Spuren - Stuttgart und das Linden-Museum

Führung | Sonderausstellung



In der Werkstattausstellung „Schwieriges Erbe“ werden die historischen Ereignisse rund um die Gründung des Linden-Museums sowie Württemberger Akteur*innen des Kolonialismus in den Blick genommen, koloniale Spuren bis in die Gegenwart aufgezeigt und Sichtweisen sowie Erinnerungskultur kritisch befragt.

EUR 5,- zzgl. Ausstellungseintritt
Ohne Anmeldung

Ferienprogramm ab 8 | LindenLAB 5 Afrika



Ferienprogramm in der Daueraustellung "Wo ist Afrika?" mit Daniela Biermann und Bettina Schmidt

Tri hat eine Vorliebe für Dreiecke. Ihr Forschungsauftrag lautet erstens: Findet möglichst vielfältige Muster, Ornamente und Verzierungen. Und zweitens: Setzt sie in ertastbare Bilder um. Inspiration bieten Werke aus der Ausstellung „Wo ist Afrika?“.

Die Veranstaltung ist der 5. Teil von Tris Bilderwerkstatt "Ich sehe was, was du nicht siehst".

Zusammen mit Tri, einer kleinen experimentellen Laborantin, werdet ihr Skulpturen, Alltagsgegenstände und Malereien aus den Sammlungen des Linden-Museums auf besondere Weise betrachten. Tris Mal- und Zeichenforschung lädt zum Spielen ein und bietet Inspiration für eigene Bilder. Dabei sind eure Beobachtungsgabe und Fantasie gefragt.

Tris Bilderwerkstatt umfasst fünf Themen an fünf Terminen, die ganz unabhängig voneinander konzipiert sind. Ihr könnt euch entweder für einen, mehrere oder alle Termine anmelden.

Teilnehmerzahl: begrenzt auf max. 10 Kinder pro Termin
Kosten: EUR 4,- inkl. Eintritt
Anmeldung bis 6.9.: Tel. 0711.2022-579 (Di, Mi, Do; Ferien: nur Do)
E-Mail: fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gespräch - digital |


Mit Afrokids International e. V.

Haben Sie schon mal über „Bewusstes Reisen“ nachgedacht?

Die Pandemie, aber auch der fortschreitende Klimawandel und weiße Privilegien des Reisens, verbunden mit dem teilweise immer noch vorhandenen, kolonial geprägten exotistischen Blick auf das „Fremde“ legen es nahe, neue Perspektiven auf das Reiseverhalten zu entwickeln.

Die DigiTOUR lädt Sie ein, gemeinsam über selbstkritisches, bewusstes Reisen zu sprechen.

Diskutieren Sie mit per Zoom unter folgendem Link:
https://zoom.us/j/98732214409
(Meeting-ID: 987 3221 4409)

Keine Gebühr

Werkstattgespräche im Sommer | Sonderausstellung



Werkstattgespräch mit Scarlett Lorenz und Peter Weinert

Bauwerke, Denkmäler, Straßennamen – koloniale Spuren damals einflussreicher Menschen, Vereine oder Vorstellungen sind heute noch im Stadtraum präsent. Betreten Sie mit diesem Wissen das Gebäude des Linden-Museums, betrachten Sie das Portal und diskutieren Sie mit uns über den Umgang mit Denkmälern.

Ins Gespräch vertieft? Werkstattgespräche im Sommer

Die Veranstaltungsreihe mit sechs voneinander unabhängigen Terminen bietet Einblicke in die neuen Präsentationen und Ausstellungen im Linden-Museum. In den LindenLABs werden neue Formen musealer Wissensproduktion, Vermittlung und Präsentation initiiert, diskutiert und erprobt. In der Werkstattausstellung „Schwieriges Erbe“ werden die Verbindungslinien des Museums zu kolonialen Strukturen und deren Auswirkungen bis in die Gegenwart thematisiert.

Ihr Mitwirken ist gefragt, denn nach Einführungen in die Fokusthemen möchten wir gemeinsam diskutieren, Ideen sammeln, Leerstellen aufdecken oder auch kreative Zugangsweisen erproben.

Kosten: EUR 6,- zzgl. Eintritt in die Sonder- und Dauerausstellung
Anmeldung bis 9.9.: Tel. 0711.2022-579 (Di, Mi, Do; Ferien: nur Do)
E-Mail: fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Führung | Sonderausstellung



In der Werkstattausstellung „Schwieriges Erbe“ werden die historischen Ereignisse rund um die Gründung des Linden-Museums sowie Württemberger Akteur*innen des Kolonialismus in den Blick genommen, koloniale Spuren bis in die Gegenwart aufgezeigt und Sichtweisen sowie Erinnerungskultur kritisch befragt.

EUR 5,- zzgl. Ausstellungseintritt
Ohne Anmeldung

Meditation | Süd-/Südostasien


 

Mit Sunyata Meditation Stuttgart e. V.

In einem Einführungskurs lernen die Teilnehmenden einige Meditationstechniken kennen, die dabei unterstützen, zur Ruhe zu kommen und einen klaren Geist wiederherzustellen. Dadurch können wir unseren Alltag bewusster, konzentrierter und mit mehr Lebensfreude erleben.

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellung
Anmeldung bis 16.9.: Tel. 0711.2022-444, anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

Bitte beachten Sie:Aufgrund der gültigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist eine Anmeldung und Erfassung der Personendaten erforderlich. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Namen, Adresse und Telefonnummer an.

Führung | Sonderausstellung



In der Werkstattausstellung „Schwieriges Erbe“ werden die historischen Ereignisse rund um die Gründung des Linden-Museums sowie Württemberger Akteur*innen des Kolonialismus in den Blick genommen, koloniale Spuren bis in die Gegenwart aufgezeigt und Sichtweisen sowie Erinnerungskultur kritisch befragt.

EUR 5,- zzgl. Ausstellungseintritt
Ohne Anmeldung

Gespräch - digital |



Mit Peter Weinert

Haben Sie schon mal über „Bewusstes Reisen“ nachgedacht?

Die Pandemie, aber auch der fortschreitende Klimawandel und weiße Privilegien des Reisens, verbunden mit dem teilweise immer noch vorhandenen, kolonial geprägten exotistischen Blick auf das „Fremde“ legen es nahe, neue Perspektiven auf das Reiseverhalten zu entwickeln.

Die DigiTOUR lädt Sie ein, gemeinsam über selbstkritisches, bewusstes Reisen zu sprechen.

Diskutieren Sie mit per Zoom unter folgendem Link:
https://zoom.us/j/98732214409
(Meeting-ID: 987 3221 4409)

Keine Gebühr. Ohne Anmeldung

Fashion Show mit Erzählungen |



Eine Veranstaltung von Future Fashion und Ars Narrandi e. V.


Die Modenschau mit fairen und Secondhand-Kleidern wird von einem lebendigen Geschichtengewebe begleitet: Zeitlose Geschichten aus verschiedenen Traditionen und aktuelle Informationen über umweltgerechte Stoffherstellung und Kleiderproduktion wechseln sich ab.

Erzählungen: Katharina Ritter und Erzähler*innen von Ars Narrandi
Musikalische Umrahmung: Uwe Kühner, Percussion


Future Fashion ist eine Initiative für nachhaltige Textilien und bewusstes Konsumverhalten in Baden-Württemberg. Slow Fashion erobert mehr und mehr den Mainstream, zahlreiche Eco und Fair Fashion Labels erreichen eine stetig wachsende Anhängerschaft. Stoff- und Kleiderhersteller sowie Modemachende sind verstärkt aufgefordert, sozial- und umweltgerecht zu produzieren, und wir, nachhaltiger zu konsumieren.

Ars Narrandi e.V. bringt Erzähltraditionen und Geschichten von heute für morgen zusammen.

Empfang: 18.30 Uhr mit Expert*innen von Future Fashion und Erzähler*innen  von Ars Narrandi e. V.
Beginn der Veranstaltung: 19 Uhr

Eintritt: EUR 10,-/5,-
Reservierung: anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

Bitte beachten Sie: Aufgrund der gültigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist derzeit eine Anmeldung und Erfassung der Personendaten erforderlich. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Namen, Adresse und Telefonnummer an.

         

Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt Stuttgart

   

Führung | Sonderausstellung



In der Werkstattausstellung „Schwieriges Erbe“ werden die historischen Ereignisse rund um die Gründung des Linden-Museums sowie Württemberger Akteur*innen des Kolonialismus in den Blick genommen, koloniale Spuren bis in die Gegenwart aufgezeigt und Sichtweisen sowie Erinnerungskultur kritisch befragt.

EUR 5,- zzgl. Ausstellungseintritt
Ohne Anmeldung