Veranstaltungen

Margaret Atwood’s MaddAddam



Vortrag und Gespräch mit Thomas Klingenmaier
Lesung: Barbara Stoll

Live-Zeichnung: Hanna Wenzel

Seit den 1960er Jahren schreibt die kanadische Autorin Margaret Atwood mit Wut, Witz, Präzision und Tiefenschärfe über Menschen. Ihre MaddAddam-Trilogie spielt in einer postapokalyptischen Zukunft und geht großen Fragen nach: wie Gesellschaften ihre Wertesysteme bauen und durchsetzen, wie Religion und Sprache zusammenhängen, wie Kultur entsteht, wie Rollenzuweisungen und Klasseneinteilungen funktionieren und wie mächtig und ohnmächtig die Werkzeuge der Kommunikation sein können.

Hanna Wenzel untermalt Barbara Stolls Lesung aus der „Geschichte von Zeb“ mit Live-Zeichnungen. In Vortrag und Gespräch mit dem Stuttgarter Kulturjournalisten Thomas Klingenmaier wird das Spätwerk der Nobelpreiskandidatin auf Fragen und Antworten geprüft, die es in einer Zeit radikaler Umbrüche anzubieten hat.

Margaret Atwood: Die Geschichte von Zeb. Übersetzt von Monika Schmalz
© der deutschen Ausgabe: 2014 Berlin Verlag in der Piper Verlag GmbH, Berlin und München


Eintritt: EUR 5,-/3,-
Reservierung: anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

Bitte beachten Sie: Aufgrund der gültigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist derzeit eine Erfassung der Personendaten erforderlich. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Namen, Adresse und Telefonnummer an. Zudem muss am Veranstaltungsabend ein Impf- bzw. Genesenennachweis oder ein max. 24 Stunden alter negativer Antigen-Schnelltest vorgelegt werden.

Nähere Informationen: www.dragondays.de

In Kooperation mit: