Veranstaltungsprogramm

Freitag, 18. Januar | 18.30 Uhr

Von der "Reisschüssel" zum "Drehkreuz" Asiens

Vortrag | Süd-/Südostasien

 

Ökonomischer Aufbruch im Delta des Ayeyarwady, Myanmar

Referentin: Dr. Frauke Kraas, Universität Köln


Das Ayeyarwady-Delta unterlag während der letzten 200 Jahre drei tiefgreifenden Umbrüchen: Der kolonialzeitlichen Erschließung zur "Reisschüssel Asiens" folgten nach 1962 Sozialisierung und Nationalisierung sowie nach 1988 eine zunehmende Hinwendung zur Marktwirtschaft. Nach dem verheerenden tropischen Zyklon Nargis und im Zuge der jüngsten Öffnungspolitik gewinnen die sozio-ökonomischen Entwicklungsprozesse an Dynamik. Große Infrastrukturvorhaben und zahlreiche Projekte zur Urbanisierung und Regionalentwicklung beschleunigen die Entwicklung von einer überwiegend agrarischen Subsistenz- zu einer globalisierten Extraktionswirtschaft mit Aquakulturen und Industrialisierung.

Veranstalter: Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e. V.

Eintritt:
EUR 5,-/3,-/GEV-Mitglieder, Schulklassen und Studentengruppen frei