Veranstaltungsprogramm

Mittwoch, 10. Juli | 19.30 Uhr

Reison Kuroda spielt Shakuhachi

Konzert | Ostasien


Foto: Ayane Shindo


Traditionelle, moderne und zeitgenössische Kompositionen

Programm

Traditionelle japanische Musik
Shika no Tone / Kinko style Honkyoku
Godan Ginuta (1830-1844) / Mitsuzaki Kengyo

Moderne japanische Musik
Ni kan no Fu (1975) / Hozan Yamamoto
Dosei (1991) / Hikaru Sawai
A Lattice Of Winds (2003) / Jim Franklin

Zeitgenössische Honkyoku
Swan Song (2018) / Atsuhiko Gondai

Besetzung
Reison Kuroda, Shakuhachi
Jim Franklin, Shakuhachi
Naoko Kikuchi, Koto

Reison Kuroda studierte bei den "lebenden Kulturschätzen" Reibo Aoki II und Reibo Aoki III und ist Absolvent der Waseda-Universität sowie der Meisterklasse der Universität der Künste in Tokyo (Abteilung für japanische traditionelle Musik). Er gewann die Hauptpreise bei der "Tone Hidenori Memorial Japanese Music Competition" (2016) und der "World Shakuhachi Competition" (2018) in London. Er ist Mitglied des Muromachi Ensemble und Gründer des Hogaku Quartetts, dessen erste CD 2011 von der Musikkritik begeisternd aufgenommen wurde. Reison Kuroda präsentierte zahlreiche Uraufführungen neuer Shakuhachi-Stücke, unter anderem Kazutomo Yamamotos "Roaming liquid for shakuhachi and orchestra" (Tokyo, 2015) und Kompositionen von Claude Ledoux (Ars Musica, Belgien, 2016). 2019 wurde er zu einem "Kulturbotschafter Japans" ernannt.

Eintritt: EUR 12,-/10,-
Reservierung: Tel. 0711.2022-444, anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

In Zusammenarbeit mit dem Japanischen Kulturinstitut, Köln

Gefördert von