Veranstaltungsprogramm

Konferenz "Das neue Museum"

Sonntag, 01. November | 11.00 Uhr und 14:00 Uhr

Ofrenda

Führung | Lateinamerika Afrika

 



Mit Dietmar Neitzke

Die Ofrenda ist ein Gabentisch, den mexikanische Familien in ihren Häusern für ihre Verstorbenen gestalten. Blumen, Kerzen, Heiligenbilder, Kreuze, Totenschädel aus Zuckerguss und Fotos schmücken sie. Wichtig sind Dinge, die die Verstorbenen zu Lebzeiten gerne mochten: Schokolade, Kaffee oder Tequila, Zigaretten und manchmal sogar Fast Food. Unsere Ofrenda, die von 28. Oktober bis 1. November zu sehen ist, wird von Guadalupe Bazan-Meyer aus Stuttgart gestaltet.

Dietmar Neitzke vergleicht das Totengedenken in Mexiko mit dem in verschiedenen Ländern Afrikas und führt von der Ofrenda im Erdgeschoss in die Ausstellung "Wo ist Afrika?" im 1. Stock.

Dauer: jeweils 1 Stunde
Gebühr: EUR 4,- zzgl. Ausstellungseintritt
Nur für Einzelpersonen bzw. Kleinstgruppen. Keine Reservierung möglich

Tipp:
Um 15 Uhr laden wir zusätzlich zur digitalen Veranstaltung "Día de los Muertos" in Kooperation mit der Deutsch-Mexikanischen Gesellschaft e. V. ein.