Veranstaltungsprogramm

Sonntag, 22. Mai | 10.00 Uhr - 18.00 Uhr

Internationaler Museumstag

Eintritt frei! | Afrika Süd-/Südostasien




Motto: Museen in der Kulturlandschaft


14 - 15 Uhr | Führung

Die Faszination Indiens und Tibets im Wandel der Zeit
Mit Angela Buchwald

Der Einfluss Indiens und Tibets auf deutsche Philologen, Philosophen, Bildungsbürger und schließlich die deutsche Wirtschaft zeigt sich auch in der Rezeption der Geschichte und Religion dieser Länder im Linden-Museum. Die Beschäftigung mit dem Denken der Inder und Tibeter sowie zeitgenössischen Phänomenen der Alltagskultur hat ihren Platz in der modernen Ethnologie ebenso wie in der Gegenwartskultur Stuttgarts.

15 - 16.30 Uhr | Familienführung ab 6 Jahren
Afrikanische Objekte erzählen Geschichten
Mit Dietmar Neitzke

Hinter vielen Dingen in der Afrika-Abteilung stecken spannende Geschichten, zum Beispiel von geheimnisvollen Tieren oder wie die Erde aus einem Schneckenhäuschen entstand. Sie erzählen aber auch, wie sie aus Afrika zu uns ins Museum gekommen sind. Manche haben berühmte Künstler inspiriert!

Eintritt ins Museum inkl. Führungen frei!

Spenden zugunsten von Kultur für alle Stuttgart e.V. erwünscht.
Der Verein setzt sich 2010 dafür ein, dass Menschen mit wenig Geld am Stuttgarter Kulturleben teilnehmen können.

Social-Media-Aktion: #PaintMuseum

Mit der Social-Media-Aktion #PaintMuseum zum Internationalen Museumstag zeigen Museen und ihre Besucher – gemäß dem Motto "Museen in der Kulturlandschaft" - dass die lokalen und regionalen Beziehungen mittlerweile weit in den virtuellen Raum reichen und Museen, ihre Objekte und Besucher global verbunden sind.
Die Idee: Museumsbesucher präsentieren „ihr“ Lieblingsobjekt, indem sie es
mittels Mal- und Zeichen-App gestalten und über #PaintMuseum ihre digitalen Kunstwerke zugänglich machen.
Die Aktion #PaintMuseum richtet sich an alle Kreativen, Fantasten und Dilettanten. Sie lädt dazu ein, sich intensiv und kreativ mit einem Objekt, einem Raum oder einer Situation im Museum auseinanderzusetzen und dabei die Neuen Medien als ein künstlerisches Hilfsmittel auszuprobieren.
Weitere Informationen zu #PaintMuseum

www.museumstag.de