Veranstaltungsprogramm

Mittwoch, 18. September | 19.00 Uhr

Ärzte ohne Grenzen: Live vor Ort

Vortrag |

 

MitarbeiterInnen berichten über ihre Einsätze für Ärzte ohne Grenzen

Referentin: Dr. Carla Böhme


In der Reihe „Live vor Ort“ der Nothilfeorganisation Ärzte ohne Grenzen e. V. erzählen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ihre Arbeit in verschiedenen Ländern und schildern ihre ganz persönlichen Erlebnisse – und geben so einen Einblick, wofür die Spendengelder eingesetzt werden.

Die Leonberger Chirurgin Carla Böhme berichtet von ihren Einsätzen in den Projekten von Ärzte ohne Grenzen, sie war allein fünf Mal in der Zentralafrikanischen Republik. „Die Situation im Land ist erschreckend“, sagt Carla Böhme. „Seit im Jahr 2013 die Gewalt eskalierte und die staatliche Ordnung zusammenbrach, kommt das Land nicht zur Ruhe.“ Carla Böhme operierte während ihrer Einsätze viele Menschen, die infolge der Kämpfe schwer verletzt wurden.

„Wir operieren aber genauso Brüche nach Verkehrsunfällen oder leisten Kaiserschnitte bei Geburten. Es gibt nach Jahren der Gewalt einfach kaum noch Krankenhäuser, in denen die Menschen Hilfe finden können“, so Carla Böhme. Zuletzt arbeitete sie 2018 im Land. Was treibt sie an, immer wieder ins Konfliktgebiet zurückzukehren? Wie empfand sie die Sicherheitslage? Wie lebte sie vor Ort? Diese und andere Fragen wird Carla Böhme in ihrem Vortrag beantworten. Sie wird viele Fotos zeigen und von ihren persönlichen Eindrücken erzählen.

Eintritt frei

Reservierung: Tel.: 030.700 130 130, annette.roller@remove-this.berlin.msf.org

Nähere Informationen