Veranstaltungsprogramm

Eröffnung | LindenLAB



In einer Präsentation werden die Ergebnisse des ersten LABs vorgestellt, das sich mit den Thema "Neue Formen der Zusammenarbeit mit indigenen Herkunftsgesellschaften" befasst.

Die gemeinsam mit indigenen Projektpartner*innen aus der Karenni-Region (Myanmar) erarbeitete Ausstellung legt einen besonderen Fokus auf den Prozess des Aufbaus einer für beide Seiten wertvollen Partnerschaft des Teilens von Wissen und Ressourcen.

Zur Eröffnung werden die vier Vertreter*innen der Kayan und Kayaw Literature and Culture Central Committees erneut anwesend sein.

Fragen, vernetzen, beitragen
Henrike Loise Hoffmann, Projektkoordination
Tel.: 0172.4720579, hoffmann@lindenmuseum.de, www.lindenlab.de

Konferenz | LindenLAB



Ideen für das ethnologische Museum der Zukunft

Offen für alle! Wir laden Sie ein, im Rahmen der Überlegungen zu einem Neubau für das Linden-Museum Stuttgart mit uns und einer Gruppe internationaler Expert*innen zu diskutieren: über zukunftsweisende Konzepte für die Arbeit in ethnologischen Museen, über herausragende Museumsarchitektur und über die Rolle eines ethnologischen Museums für unsere Stadt und ihre Gesellschaft.

Mit: Olimpio Alberto (Forum der Kulturen e.V.), Natalie Bayer (FHXB Museum), Dr. Aimé Kantoussan (Musée des Civilisations Noires), Marieke van Bommel (MAS Antwerpen), Friedrich von Bose (HU Berlin), Inés de Castro (Linden-Museum Stuttgart), Sara Dahme, Andreas Hofer (IBA Stuttgart), Duane Jethro (CARMAH), Sumaya Kassim (The Museum Will Not Be Decolonised), Volker Kirchberg (Leuphana Universität Lüneburg), Nora Landkammer (ZHdK), Barbara Plankensteiner (MARKK Hamburg), Michael Riedijk (Architekt), Mandy Sanger (District Six Museum Kapstadt) und weiteren.

Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch, simultan übersetzt. Der Eintritt ist frei.

Bitte melden Sie sich hier an.

Mehr Informationen unter www.lindenlab.de/konferenz

Gefördert durch die Initiative „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ der Landesregierung Baden-Württemberg.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Konferenz | LindenLAB



Ideen für das ethnologische Museum der Zukunft

Offen für alle! Wir laden Sie ein, im Rahmen der Überlegungen zu einem Neubau für das Linden-Museum Stuttgart mit uns und einer Gruppe internationaler Expert*innen zu diskutieren: über zukunftsweisende Konzepte für die Arbeit in ethnologischen Museen, über herausragende Museumsarchitektur und über die Rolle eines ethnologischen Museums für unsere Stadt und ihre Gesellschaft.

Mit: Olimpio Alberto (Forum der Kulturen e.V.), Natalie Bayer (FHXB Museum), Dr. Aimé Kantoussan (Musée des Civilisations Noires), Marieke van Bommel (MAS Antwerpen), Friedrich von Bose (HU Berlin), Inés de Castro (Linden-Museum Stuttgart), Sara Dahme, Andreas Hofer (IBA Stuttgart), Duane Jethro (CARMAH), Sumaya Kassim (The Museum Will Not Be Decolonised), Nora Landkammer (ZHdK), Léontine Meijer-van Mensch (Grassi Museum Leipzig), Barbara Plankensteiner (MARKK Hamburg), Michael Riedijk (Architekt), Mandy Sanger (District Six Museum Kapstadt) und weiteren.

Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch, simultan übersetzt. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort: Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Bitte melden Sie sich hier an.

Mehr Informationen unter www.lindenlab.de/konferenz

Gefördert durch die Initiative „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ der Landesregierung Baden-Württemberg.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

 

 

Kuratorenführung | Süd-/Südostasien


Ein Rundgang durch die neue Kabinettausstellung mit Dr. Georg Noack

In Zusammenarbeit mit zwei indigenen Organisationen aus der Karenni-Region im Osten Myanmars wurde eine neue Kabinettausstellung zu den indigenen Kulturen dieser abgelegenen Bergregion entwickelt.
Die Führung erläutert anhand der ausgestellten Objekte die Kultur, Geschichte und Gegenwart der Region und verrät spannende Details zum Hintergrund des Ausstellungsprojektes.

Gebühr: EUR 3,- zzgl. Ausstellungseintritt

Die Ausstellung ist Teil des Projekts LindenLAB, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes
Nähere Informationen: https://www.lindenlab.de


Führung | Sonderausstellung



Mit Bettina Ulrich

Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Familienführung ab 6 |

Mit Valentina Kroneberg Lopes

In Indien ist die Kuh heilig, genauso wie viele andere Tiere. Doch warum ist das so? Erklärungen findet man in der spannenden hinduistischen Mythologie, in der göttliche Reittiere vorkommen. Denn in Indien ist man als Göttin nicht mit dem Taxi unterwegs, sondern reitet majestätisch auf einem Tiger! Warum aber bevorzugen manche eine Ratte?

Gebühr: EUR 4,-/ 3,- inkl. Dauerausstellung
(bis einschl. 12 Jahre frei)

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-428, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Vortrag |


Referent:
Prof. Dr. Michael Krautblatter, Technische Universität München

Alpine Naturgefahren, wie Murgänge, Felsstürze und die Folgen der Permafrostdegradation nehmen in einigen Bereichen der Alpen signifikant zu. Sie treffen auf eine ausgebaute Infrastruktur, den erhöhten Freizeitnutzungsdruck der Hochlagen und betreffen auch die wichtigen Transportkorridore der Alpen. Da die Möglichkeiten der Verbauung begrenzt sind, kommt dem besseren Prozessverständnis und der Vorhersage alpiner  Naturgefahren eine Schlüsselfunktion zu, um mit den wachsenden Risiken besser umzugehen. Dieser Vortrag wird die Chancen und Entwicklungen des Prozessverständnisses und der Vorhersage alpiner Naturgefahren beleuchten.

Eintritt: EUR 5,-/3,-/GEV-Mitglieder frei

Veranstalter: Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e. V. (GEV)

Führung | Sonderausstellung



Führung durch die Große Landesausstellung „Azteken“ in spanischer Sprache.

Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Live-Reportage |



Auf Safari in urbaner Natur
Von und mit Sven Meurs

Unbemerkt von uns Menschen erobern sich Flora und Fauna die Städte zurück, finden Nischen, in denen sie überleben und sich ausbreiten können. Berlin ist die Hauptstadt der Wildschweine, Frankfurt die Stadt der Eulen. In Köln sind nachts unzählige Füchse unterwegs, in München hat der Biber die Isar wieder entdeckt und in Düsseldorf fischt der Eisvogel mitten im Park.

Sven Meurs nimmt Sie mit auf eine spannende, amüsante und lehrreiche Reise durch die Natur unserer Großstädte. Entdecken Sie exotische Vögel, farbenfrohe Schmetterlinge und erleben Sie hautnahe Begegnungen mit Meister Reineke - dem Rotfuchs. Lernen Sie Menschen kennen, die sich voller Liebe und Leidenschaft für den Schutz und Erhalt der städtischen Wildnis einsetzen.

Woher kommen die Halsbandsittiche, die sich von Düsseldorf bis Speyer entlang des Rheins in unseren Städten ausgebreitet haben? Was macht ein Jäger mitten in der Stadt? Auf diese und viele weitere Fragen gibt der Naturfotograf Sven Meurs auf humorvolle Art Antworten. Kommen Sie mit auf eine außergewöhnliche Safari zwischen Verkehr, Hektik und Hochhäusern und lernen Sie unsere Großstädte aus einer neuen Perspektive kennen.

Tauchen Sie ein, in die urbane Wildnis!

Eintritt: VVK EUR 18,50 / 16,50 // AK EUR 20,00 / 18,00

Weitere Informationen

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


© Gliserio Castañeda, D.R. Secretaría de Cultura – INAH


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren


Wer waren die Azteken? Wir begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln Zeichen und sehen Meisterwerke der Bildhauerei. Wir erfahren von archäologischen Funden und bekommen Einblicke in das Leben in Mexiko.


Gebühr:
EUR 3,- zzgl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse

Live-Foto- und Filmshow |



Von und mit Johannes Schwarz


Ein außergewöhnlicher Weg führt den katholischen Priester Johannes Schwarz aus Liechtenstein zu Fuß nach Jerusalem und wieder zurück.

Jenseits konventioneller Pilgerrouten wandert er in einer Auszeit über die Karpaten nach Osten, flüchtet vor rumänischen Hirtenhunden, durchquert die ukrainische Steppe und stapft in der Verkehrslawine der russischen Schwarzmeerküste seinem fernen Ziel entgegen. Mit einem streunenden Hund steht er auf dem höchsten Berg Armeniens und lauscht arabischem Disco-Pop am tiefsten Punkt der Erde. Er besucht abgelegene georgische Felsenklöster und liegt blutend am italienischen Straßenrand.

Es ist eine Reise mit vielen beeindruckenden Kulissen, aber mehr noch ein Weg der Begegnungen. Ob mit Jugendlichen am Flussstrand, Beduinen am Lagerfeuer,
bulgarischen Bordellbesitzern oder schnurrbärtigen Männern in einer türkischen Baugrube bei einem Gläschen Çay.

Vielleicht am tiefsten hat den Gottesmann jedoch die einsame Stille der Wüste berührt - eine Stille, wie er sagt, die nicht "leer ist, sondern erfüllt; eine Stille
in der Gott zum Herzen spricht".

14.000 Kilometer, 26 Länder, 15 Monate sind die eindrucksvollen Zahlen zu dieser Reise - und 25.000 Euro, die er unterwegs an Bedürftige und katholische Hilfsprojekte verteilt.

Eintritt: VVK EUR 18,50 / 16,50 // AK EUR 20,00 / 18,00

Weitere Informationen

Kuratorinnenführung | Orient




Mit Dr. Annette Krämer

Anlässlich des Internationalen Frauentags, der etwa im ehemals sowjetischen Zentralasien ein Feiertag ist, findet ein ungewohnter Rundgang durch die Orient-Dauerausstellung statt. Vorgestellt werden weibliche Perspektiven auf einzelne Bereiche der Ausstellung: Welche Objekte stammen von Frauen oder aus weiblichen Lebensbereichen? Inwieweit spielten Frauen eine Rolle bei Objektherstellung, Erwerbungen und Ausstellungskonzeptionen für die Orient-Abteilung? Und: Wie könnten weibliche Lebenswelten sichtbarer gemacht werden?

Gebühr: EUR 3,- zzgl. Ausstellungseintritt

Führung | Afrika

Mit der Frage "Wo ist Afrika?" nähern wir uns den vielstimmigen Narrativen, den aktuellen wie historischen Kontexten, die mit den überwiegend kolonialzeitlichen Sammlungen aus Kamerun, dem Kongobecken, Mosambik, Nigeria und Tansania verbunden sind. Im Umgang mit diesem schwierigen historischen Erbe steht vor allem die Rolle der Objekte im Fokus, die diese für kulturelle Verflechtungen, für Begegnungen und Beziehungen zwischen Menschen spielten und die sie heute ermöglichen und erfordern.

Eintritt: EUR 2,- zzgl. Ausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Live-Foto- und Filmshow |



Namibia, Botswana, Südafrika, Swasiland und Lesotho
Von und mit Josef Niedermeier


Nach 15 Jahren sind Katja und Josef Niedermeier zurückgekehrt an die Schauplätze ihrer ersten großen Reise durch den Süden Afrikas: Um Alt-Bekanntes wiederzufinden, Neues zu entdecken und sich an den Zauber der Wildnis zu erinnern.

Das eigentliche Abenteuer war aber auch ein besonderes Experiment: Erstmals waren sie mit ihrem dreijährigen Sohn Flo unterwegs, der mit dem Downsyndrom geboren wurde. Und so wurde ihr Weg durch Afrikas Süden auch eine Reise zu sich selbst. Sie erzählen von dem Mut, den es manchmal braucht, um trotz aller Widrigkeiten seine Träume zu leben. Am Ende steht ein eindringliches Plädoyer, sich auf den Weg zu machen.

Folgen Sie den beiden durch das wüstenhafte Namibia, in das tierreiche Botswana und zu den majestätischen Vic Falls, weiter in die Königreiche Swasiland und Lesotho, und staunen Sie über die fantastische, atemberaubende Vielfalt Südafrikas.

„Afrikas Wilder Süden“ ist ein Vortrag für die Sinne, mit packenden und humorvollen Geschichten, großartig fotografiert und live kommentiert von Josef „Beppo“ Niedermeier.

Eintritt: VVK EUR 18,50 / 16,50 // AK EUR 20,00 / 18,00

Weitere Informationen


Live-Foto- und Filmshow |



Insel aus der Urzeit
Von und mit Josef Niedermeier


Ma-da-gas-kar – wie ein geheimnisvoller Zauberspruch klingt der Name der viertgrößten Insel unseres Planeten, die bisweilen auch als „achter Kontinent“ tituliert wird, weil ihre Klimazonen und Landschaften so vielfältig sind. Weite Savannen mit Affenbrotbäumen erinnern an Ostafrika, kunstvolle Reisterrassen an Bali und weidende Kühe erzeugen gar ein Alpenfeeling. Aber letztendlich ist Madagaskar mit nichts zu vergleichen, denn vor Urzeiten trennte sich seine Landmasse von Afrika und dem indischen Subkontinent und ließ ein Raritätenkabinett urweltlicher Flora und Fauna überleben, das anderswo längst ausgestorben ist.

Kommen Sie mit in die madagassische Wunderwelt, genießen Sie ein Menü mit den Aromen von Vanille, Pfeffer und Zimt, die der Gewürzinsel im indischen Ozean entstammen.

Josef „Beppo“ Niedermeier bereist Madagaskar schon seit über 20 Jahren. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass er nun auch mit seiner Frau Katja und Sohn Flo dorthin zurückkehrt. In Madagaskar kann man als Reisender die Lebensfreude so viel deutlicher spürt als andernorts. Auf Madagaskar ist der Weg das Ziel und wenn man sich auf dem Weg verläuft, dann lernt man Madagaskar kennen!

Eintritt: VVK EUR 18,50 / 16,50 // AK EUR 20,00 / 18,00

Weitere Informationen



Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Gespräch und Diskussion | Sonderausstellung


Hunderttausend Menschen aus Süd- und Mittelamerika versuchen jährlich, von Mexiko in die USA zu migrieren. Sowohl die mexikanische als auch die amerikanische Regierung gehen mit drastischen Maßnahmen dagegen vor - Grenzen werden geschlossen und Mauern gebaut. Im Gespräch wird Leticia Gutiérrez Valderrama, Schwester des Scalabrini-Ordens, über die Situation in Mexiko und ihre Arbeit berichten. Sie ist Missionarin und Mitbegründerin von Scalabrinianas Misión para Migrantes y Refugiados (SMR), die sich für Migranten und Geflüchtete einsetzt.

Eintritt frei
Reservierung:
Tel. 0711.2022-444, anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

In Kooperation mit:

         

ausgebucht! | Sonderausstellung



Führung durch die Große Landesausstellung "Azteken" und anschließendes Schokoladen-Tasting mit Chocolatier Kevin Kugel

Erfahren Sie alles über Schokolade und erleben Sie, wie unterschiedlich sie schmecken kann. Der Deutsche Chocolatier-Meister von 2013, Kevin Kugel, wird Ihnen die verschiedenen Schritte der Schokoladenherstellung erklären und Sie die geschmacklichen Ausprägungen unterschiedlicher Anbaugebiete kosten lassen. 

Gebühr: EUR 55,– für Führung und Tasting inkl. Sonderausstellungseintritt

Anmeldung bis 27.2.:
Tel. 0711.2022-579, fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht! Ein weiterer Termin ist am Donnerstag, 23. April, von 16 bis 18 Uhr.

  

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Expertenführung | Sonderausstellung



Mit Prof. Dr. Inés de Castro

Erhalten Sie exklusiv von Prof. Dr. Inés de Castro einen fundierten Einblick in die Welt der Azteken.

Gebühr: EUR 29,- für Führung und anschließenden Cocktail inkl. Ausstellungseintritt
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung bis Donnerstag, 27. Februar 2020 bei:

Andreas Volkwein
Tel. 0711.2022-579 (Di, Mi, Do, 9.30 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr. Schulferien: nur Do)
Fax: 0711.2022-590
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Vortrag | Nordamerika


Referentin: Prof. Dr. Ulrike Gerhard, Universität Heidelberg


US-amerikanische Städte erfahren in den letzten Jahren sehr ungleiche Entwicklungen. Während die einen boomen und enorme Bevölkerungszuzüge und ökonomische Entwicklungsschübe erleben (allen voran Städte im Süden und Westen, von Austin über Phoenix bis San Francisco), kämpfen die anderen seit Jahrzehnten mit Schrumpfung, Abwanderung und Niedergang. Hierzu zählen vor allem die Städte des US-amerikanischen Rustbelt, die zurzeit der Industrialisierung expandierten, dem ökonomischen Strukturwandel hin zur Dienstleistungsökonomie jedoch nicht viel entgegenzusetzen hatten. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, befinden sich Städte von Buffalo bis St. Louis trotz vielfältiger Bemühungen in einem kontinuierlichen Abwärtstrend. Besonders betroffen sind mitt elgroßen Städte, die aufgrund von Schrumpfungsprozessen
unter die 100.000-Einwohnermarke gefallen sind und bis zu 50 % ihrer Bevölkerung eingebüßt haben.
Wie äußern sich diese Schrumpfungsprozesse im Stadtbild sowie im sozialen Gefüge der Stadt?
Welches Ausmaß, aber auch welche Begleiterscheinungen hat dieser Verfall? In dem Vortrag wird aus stadtgeographischer analysiert, inwiefern die zunehmenden Ungleichheiten innerhalb und zwischen den
US- amerikanischen Städten zu einer ernsthaft en Bedrohung des sozialen Zusammenhalts der Gesellschaft werden.

Eintritt: EUR 5,-/3,-/GEV-Mitglieder frei

Veranstalter: Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e. V. (GEV)

Kuratorinnenführung | Sonderausstellung



Mit Kuratorin Dr. Doris Kurella


Erhalten Sie einen fundierten Blick in die Große Landesausstellung und ihre wichtigsten Themen.

Gebühr: EUR 5,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse

Erzählungen ab 6 | Afrika

Geschichten aus Afrika mit Uschi Erlewein

Von Spinnen und Süßkartoffeln, von fliegenden Löwen, vom Mond und dem Hasen, von der traurigen Sultana und den Khoekhoen aus Namibia ...

Zuschauerstimmen:

"Die Art ihrer Erzählkunst ist sehr fesselnd und lebendig. Gerne nutze ich die Möglichkeit mit meinen Kindern wiederzukommen."

"Oh ja, die Welt hat keine Wände - Danke für die Erzählreise mit Fühlen, Lauschen, Schmecken mit dem Herzen. Bis bald wieder!"


In der Reihe "Die weite Welt in Worten"

Erwachsene: EUR 4,- / Kinder: EUR 3,- inkl. Dauerausstellung

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren


Wer waren die Azteken? Wir begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln Zeichen und sehen Meisterwerke der Bildhauerei. Wir erfahren von archäologischen Funden und bekommen Einblicke in das Leben in Mexiko.


Gebühr:
EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Meditation |

 

Mit Sunyata Meditation Stuttgart e. V.

In einem Einführungskurs lernen die Teilnehmenden einige Meditationstechniken kennen, die dabei unterstützen, zur Ruhe zu kommen und einen klaren Geist wiederherzustellen. Dadurch können wir unseren Alltag bewusster, konzentrierter und mit mehr Lebensfreude erleben.

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellung

Vortrag |


Referentinnen: Josephine Apraku und Dr. Jule Bönkost


Der Vortrag thematisiert die Bedeutung des Umgangs mit Sprache für diskriminierungskritisches Handeln in Museen und anderen Kulturinstitutionen. Welche, auch strukturellen, Veränderungen müssen umgesetzt werden, damit wir diskriminierungsfrei kommunizieren? Die Afrikawissenschaftlerin Josephine Apraku und die Amerikanistin und Kulturwissenschaftlerin Dr. Jule Bönkost vom IDB Institut für diskriminierungsfreie Bildung in Berlin diskutieren an den Beispielen Rassismus und Sexismus, wie Sprache und Diskriminierung zusammenhängen. In einem anschließenden Gespräch gehen sie der Frage nach, welche Möglichkeiten wir für diskriminierungskritisches Sprachhandeln haben und wie Akteur*innen diese institutionell verankern können.

Eintritt frei
Anmeldung:
Tel.: 0711.2022-444, anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

Nähere Informationen: www.diskriminierungsfreie-bildung.de

Im Rahmen von:

 

 

Themenführung |


Workshop für Schulklassen der 5. bis 9. Jahrgangsstufe

Wie viele Erzählungen und vielschichtige Bedeutungen können mit einem Gegenstand verbunden sein?
Was passiert, wenn Menschen, Orte und Lebenswelten durch lediglich eine Perspektive betrachtet werden?
Wie wirkt sich das auf das gemeinschaftliche Zusammenleben aus? Wer spricht und wer hört zu?

In Übungen und Gesprächen zu Sammlungsobjekten im Linden- Museum beschäftigen sich Schüler*innen damit, wie Vorurteile und Stereotype entstehen und überwunden werden können.

Anmeldung bis 27.2.20: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@lindenmuseum.de

Themenführung |


Workshop für Schulklassen der 5. bis 9. Jahrgangsstufe

Wie viele Erzählungen und vielschichtige Bedeutungen können mit einem Gegenstand verbunden sein?
Was passiert, wenn Menschen, Orte und Lebenswelten durch lediglich eine Perspektive betrachtet werden?
Wie wirkt sich das auf das gemeinschaftliche Zusammenleben aus? Wer spricht und wer hört zu?

In Übungen und Gesprächen zu Sammlungsobjekten im Linden- Museum beschäftigen sich Schüler*innen damit, wie Vorurteile und Stereotype entstehen und überwunden werden können.

Anmeldung bis 27.2.20: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@lindenmuseum.de

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Gespräch und Diskussion | Sonderausstellung


Gespräch und Diskussion

Das Gespräch mit Rufina Edith Villa Hernández aus Pueblo, Mexiko, thematisiert die Situation vieler indigener Völker im heutigen Mexiko. Sie werden wegen ihrer Herkunft diskriminiert oder schlechten Arbeits- und Lebensbedingungen ausgesetzt. Frau Villa Hernandez setzt sich seit mehreren Jahrzehnten für indigene Rechte und die Gleichbehandlung von Frauen und Männern ein. Sie ist Umweltaktivistin und Mitgründerin einer Frauenorganisation, die eigene Projekte entwickelt und durchführt.

Anmeldung: Tel. 0711.2022-444, anmeldung@lindenmuseum.de
Eintritt frei


Themenführung |


Workshop für Schulklassen der 5. bis 9. Jahrgangsstufe


Wie viele Erzählungen und vielschichtige Bedeutungen können mit einem Gegenstand verbunden sein?
Was passiert, wenn Menschen, Orte und Lebenswelten durch lediglich eine Perspektive betrachtet werden?
Wie wirkt sich das auf das gemeinschaftliche Zusammenleben aus? Wer spricht und wer hört zu?

In Übungen und Gesprächen zu Sammlungsobjekten im Linden- Museum beschäftigen sich Schüler*innen damit, wie Vorurteile und Stereotype entstehen und überwunden werden können.

Anmeldung bis 27.2.20: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@lindenmuseum.de

Themenführung |


Workshop für Schulklassen der 5. bis 9. Jahrgangsstufe

Wie viele Erzählungen und vielschichtige Bedeutungen können mit einem Gegenstand verbunden sein?
Was passiert, wenn Menschen, Orte und Lebenswelten durch lediglich eine Perspektive betrachtet werden?
Wie wirkt sich das auf das gemeinschaftliche Zusammenleben aus? Wer spricht und wer hört zu?

In Übungen und Gesprächen zu Sammlungsobjekten im Linden- Museum beschäftigen sich Schüler*innen damit, wie Vorurteile und Stereotype entstehen und überwunden werden können.

Anmeldung bis 27.2.20: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@lindenmuseum.de

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-428, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Führung und Tasting | Sonderausstellung



Mit Domingo García, Koch el Mezcal, Oaxaca, Mexiko

Probieren Sie verschiedene Agavenschnäpse und lernen Sie die Unterschiede zwischen Mezcal und Tequila kennen.

Anmeldung bis 5.3.: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr: EUR 55,– für Führung und Tasting inkl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Veranstaltung | Sonderausstellung




Wir feiern die Lange Nacht der Museen - mit Musik, Tanz, Workshops und besonderen Führungen - von 16 bis 2 Uhr.


PROGRAMM FÜR KINDER ab 6 Jahren

16 bis 19 Uhr
Druckwerkstatt

Ein Leporello mit handgemachten Stempeln bedrucken

16.30 bis 19 Uhr
Kinderführungen in den Ausstellungen

Azteken, "Wo ist Afrika?", Orient (jeweils 30 Minuten)

18.30 Uhr
Tanz mit!

Mexikanische Folklore-Tänze: Workshop mit den Adelitas Tapatías y sus Charros

PROGRAMM FÜR ERWACHSENE

19 bis 23.30 Uhr
Kurzführungen
durch die Ausstellungen "Azteken", Orient, "Wo ist Afrika?", Süd- und Südostasien sowie Ostasien

19 und 20 Uhr
Führung mit Übersetzung in Gebärdensprache
durch die Große Landesausstellung "Azteken"

19 und 20.30 Uhr
Japanische Teezeremonie Cha no yu

Yaeko Heinisch von der Omotesenke-Teeschule zelebriert im Teehaus der Ostasien-Abteilung eine japanische Teezeremonie.

19.30 und 20.30 Uhr
Palito Aché

Latin Sounds für ein friedliches Miteinander

19.30 und 20.30 Uhr
Performative Interventionen

Das Theater Prekariat setzt sich performativ mit der Ausstellung "Wo ist Afrika?" auseinander.

20 und 21 Uhr
Tanz mit!

Mexikanische Folklore-Tänze: Workshop mit den Adelitas Tapatías y sus Charros

20 und 21 Uhr
Schreiben für den Frieden

Die Autorenplattform Literally Peace liest Texte aus Syrien und Deutschland

21.30 und 22.30 Uhr
Lyrik-Führung

Der Kameruner Künstler Stone führt mit eigenen Geschichten durch die Ausstellung "Wo ist Afrika?"

22 und 23 Uhr
Live-Latin-Pop Señorita

Irene Claussen und Band begeistern mit mitreißendem Latin-Pop Groove.

ab 22 Uhr
Mexikanisches Kurzfilmkino


Außerdem: Snacks und Drinks vom Hegel Eins


Eintritt: EUR 20,- (Eintritt in alle teilnehmenden Museen)
Kinder von 6 bis 14 Jahren: EUR 5,-
VVK an der Museumskasse

Nähere Informationen

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Vortrag | Sonderausstellung


Vortrag


Das Proyecto Templo Mayor des Instituto Nacional de Antropología Historia wurde 1978 als Folge der Entdeckung eines Monolithen mit der Darstellung von Coyolxauhqui, der aztekischen Mondgöttin, gegründet. Seitdem sind weitere beeindruckende Monomunte in der Innenstadt von Mexiko-Stadt, in der Gegend des sakralen Bezirks Tenochtitlan, ans Licht gekommen, wie z.B. kürzlich die größte jemals gefundene aztekische Skulptur, die der Erdgöttin Tlaltecuhtli.

Nach einem Überblick über die Geschichte der Archäologie in Mexiko-Stadt konzentriert sich dieser Vortrag auf den neuen Tlaltecuhtli-Stein.

Referent: Leonardo López Luján, INAH, Mexiko
Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Eintritt: EUR 4,-/ 3,-

Anmeldung: Tel. 0711.2022-444, anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren


Wer waren die Azteken? Wir begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln Zeichen und sehen Meisterwerke der Bildhauerei. Wir erfahren von archäologischen Funden und bekommen Einblicke in das Leben in Mexiko.


Gebühr:
EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Vortrag | Afrika


Ars Narrandi über westafrikanische Erzähltradition

"Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek!"

Odile Néri-Kaiser gibt Einblick in das Leben, Werk und Erbe des berühmten Ethnologen Amadou Hamparhe-Bâ, Botschafter der mündlichen Traditionen Westafrikas.

Damit teilt die Vorsitzende des Vereins Ars Narrandi ihre Erfahrung und Kenntnis der westafrikanischen Erzähltraditon und fragt nach dem Platz und der Funktion der Mündlichkeit in der post-kolonialen Zeit und in der Gesellschaft von heute.

Gebühr: EUR 8,- / 5,-
Anmeldung: Tel.: 07112022444, info@remove-this.lindenmuseum.de

In Kooperation mit dem Förderverein Deutsch-Französischer Kultur e.V.



Sonderausstellung


Tagung

Bei der Tagung werden neueste Forschungsergebnisse präsentiert und neue Blickwinkel auf das aztekische Imperium eröffnet. Die Vorträge von namenhaften Wissenschaftler*innen und Nachwuchsforscher*innen konzentrieren sich auf die archäologischen Ausgrabungen des Templo Mayor und bewerten diese u.a. mittels ethnohistorischer Quellen aus der Kolonialzeit.

Teilnahmegebühr: EUR 40,-/ Studenten: EUR 20,-
Essen, Snacks und Getränke inklusive

Anmeldung bis 13.3. unter mail@lindenmuseum.de


In Kooperation mit:

 

Sonderausstellung


Tagung


Bei der Tagung werden neueste Forschungsergebnisse präsentiert und neue Blickwinkel auf das aztekische Imperium eröffnet. Die Vorträge von namenhaften Wissenschaftler*innen und Nachwuchsforscher*innen konzentrieren sich auf die archäologischen Ausgrabungen des Templo Mayor und bewerten diese u.a. mittels ethnohistorischer Quellen aus der Kolonialzeit.

Teilnahmegebühr: EUR 40,-/ Studenten: EUR 20,-
Essen, Snacks und Getränke inklusive

Anmeldung bis 13.3. unter mail@lindenmuseum.de


In Kooperation mit:



 

Lesung |


Szenische Lesung mit Penda Diouf

Pistes ist ein Stück über den Mut der Autorin Penda Diouf, die mit 20 Jahren allein von Paris nach Namibia aufbricht, um das Land zu erkunden. Auf der Suche nach Erinnerungen und nach der eigenen Identität entdeckt sie die beeindruckende Weite der Namib-Wüste, die Fülle des Lichts und das Rot der Sanddünen.

Und sie lernt auch vom Massaker an den Herero und den Nama, das unter deutscher Kolonialherrschaft verübt wurde. Ein zugleich sehr persöhnliches, poetisches und politisches Stück, in dem diskriminierende Erfahrungen der Autorin als Heranwachsende in Frankreich mit der Gewaltgeschichte Namibias während der Kolonialisierung Südwestafrikas verknüpft werden.

Gebühr: EUR 10,- / 8,-
Anmeldung: Tel.: 07112022444, info@lindenmuseum.de

Eine Produktion des Institut Français Stuttgart im Rahmen der 19. Französischen Wochen im Großraum Stuttgart.

Mit freundlicher Unterstützung der LBBW Stiftung





Sonderausstellung


Tagung

Bei der Tagung werden neueste Forschungsergebnisse präsentiert und neue Blickwinkel auf das aztekische Imperium eröffnet. Die Vorträge von namenhaften Wissenschaftler*innen und Nachwuchsforscher*innen konzentrieren sich auf die archäologischen Ausgrabungen des Templo Mayor und bewerten diese u.a. mittels ethnohistorischer Quellen aus der Kolonialzeit.

Teilnahmegebühr: EUR 40,-/ Studenten: EUR 20,-
Essen, Snacks und Getränke inklusive

Anmeldung bis 13.3. unter mail@lindenmuseum.de


In Kooperation mit:

 

Themenführung |


Workshop für Schulklassen der 5. bis 9. Jahrgangsstufe

Wie viele Erzählungen und vielschichtige Bedeutungen können mit einem Gegenstand verbunden sein?
Was passiert, wenn Menschen, Orte und Lebenswelten durch lediglich eine Perspektive betrachtet werden?
Wie wirkt sich das auf das gemeinschaftliche Zusammenleben aus? Wer spricht und wer hört zu?

In Übungen und Gesprächen zu Sammlungsobjekten im Linden- Museum beschäftigen sich Schüler*innen damit, wie Vorurteile und Stereotype entstehen und überwunden werden können.

Anmeldung bis 27.2.20: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@lindenmuseum.de

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Gespräch | Sonderausstellung


Einführung zum 5. Sinfoniekonzert

Mit der Großen Landesausstellung "Azteken" geht das Linden-Museum dem Thema der Opferung im Aztekenreich auf den Grund und beleuchtet es in seiner ganzen Komplexität und Vielfalt. In Kooperation mit dem Staatsorchester Stuttgart besprechen Direktorin Inés de Castro und Barbara Eckle, Konzert- und Operndramaturgin der Staatsoper Stuttgart, in Vorbereitung auf das 5. Sinfoniekonzert das Thema der Opferung bei den Azteken und im musikalischen Kontext.

Gebühr:
EUR 5,-/3,-
Anmeldung: Tel.: 0711.2022-444, anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Vortrag | Sonderausstellung



Der Haupttempel der Azteken in Mexiko-Stadt


Referent:
Dr. Anne Slenczka, Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt in Köln

Mit der (Wieder)Entdeckung des Haupttempels der Azteken bei Elektrizitätsarbeiten im Jahr 1978 begann eines der spannendsten Projekte der mexikanischen Archäologie. Dr. Anne Sleczka (Amerika-Kuratorin im Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt in Köln) berichtet über das Weltbild der Azteken im Spiegel ihres Haupttempels, über aktuelle Funde und neue Erkenntnisse.

Eintritt:
EUR 5,-/3,-/GEV-Mitglieder frei.
Nach Voranmeldung haben einzelne Klassen/Kurse mit ihren Lehrerinnen und Lehrern freien Eintritt

In Kooperation mit: Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e. V. (GEV)

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Thementag | Sonderausstellung


Thementag

In Mexiko ist die Vermischung von Tradition und Moderne tief im Alltag der Menschen verankert. Ausgrabungen aztekischer Funde, die ohne Abrisse und Neubauten nicht möglich wären, gehören ebenso zum Alltag wie die fast 90 Jahre alten Schaukämpfe der Lucha Libre mit ihren bunten Masken.

Programm

11 Uhr
"Und sie opfern immer noch..." - Moderne Lebenswelten in einem Nahua-Dorf in Guerrero, Mexiko
Vortrag

Nahuatl - die alte Sprache der Azteken - wird heute immer noch von ca. 1,5 Mio. Menschen in Mexiko gesprochen. In den Lebenswelten der Menschen sind beide Vorstellungswelten verwoben: Das bei uns bekannsteste Beispiel sind die Bräuche zu Allerheiligen, an denen die Verstorbenen von den lebenden Verwandten mit deren Lieblingsspeisen erwartet werden.
Referentin:
Dr. Hedda Scherres, Universität Hamburg
Gebühr:
EUR 4,-/ 3,-

13 - 14 Uhr
Archäologie - Die Suche nach verborgenen Spuren
Themenführung

Neben den wenigen schriftlichen Quellen liefert die Archäologie maßgebliche Erkenntnisse und Informationen über die Zeit und das Leben der Azteken. Mit welchen Schwierigkeiten und Fragen beschäftigen sich Archäolog*innen beispielsweise an der großen Grabung am Templo Major?
Welche Bedeutung haben aktuelle Funde wie der Goldbarren oder aufgereihte Schädel?
Gebühr:
EUR 3,- zzgl. Ausstellungseintritt

14 - 16 Uhr
Lucha Libre Linden-Museum
Offenes Kinderprogramm ab 6


Seit fast 90 Jahren treten die tollkühnen Luchadores in Schukämpfen gegeneinander an. Dabei dürfen ihre unterschiedlich bunten Masken nicht fehlen. Jede*r kann nach seinem Vorstellungen eine Luchador*a-Maske gestalten. Wir sind auf eure Geschichten dazu gespannt!
Gebühr: EUR 3,- inkl. Ausstellungseintritt

14.30 und 15.30 Uhr
Wie tief gräbt ein Archäologe?
Kinderführung ab 6

Archäolog*innen graben an verschiedenen Orten in der Welt, um mehr über die Vergangenheit zu lernen. Ohne sie wäre auch die Ausstellung über die Azteken leer, denn sie haben die Götter- und Tierfiguren, Mauerreste oder Opfergaben gefunden. Ihr erfahrt, was alles zu ihrem Beruf gehört!


Themenführung | Sonderausstellung


Themenführung


Neben den wenigen schriftlichen Quellen liefert die Archäologie maßgebliche Erkenntnisse und Informationen über di Zeit und das Leben der Azteken. Mit welchen Schwierigkeiten und Fragen beschäftigen sich Archäologen beispielsweise an der großen Grabung am Templo Mayor?
Welche Bedeutung haben aktuelle Funde wie der Goldbarren oder aufgereihte Schädel?

Gebühr: EUR 3,-

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Ab 6 |


Kinderprogramm ab 6 Jahren


Seit fast 90 Jahren treten die tollkühnen Luchadores und Luchadoras in Schaukämpfen gegeneinander an. Dabei dürfen ihre untschiedlich bunten Masken nicht fehlen. Jeder kann nach seinen Vorstellungen eine Luchador/ Luchadora-Maske gestalten und wir sind auf eure Geschichten dazu gespannt!

Gebühr:
EUR 3,-

Kinderführung ab 6 | Sonderausstellung

Kinderführung für Kinder ab 6 Jahren

Archäolog*innen graben an verschiedenen Orten in der Welt, um mehr über die Vergangenheit zu lernen. Ohne sie wäre auch die Ausstellung über die Azteken leer, denn sie haben die Götter- und Tierfiguren, Mauerreste oder Opfergaben gefunden. Ihr erfahrt was alles zu ihrem Beruf gehört!

Gebühr: EUR 3,-

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung

Kinderführung für Kinder ab 6 Jahren

Archäolog*innen graben an verschiedenen Orten in der Welt, um mehr über die Vergangenheit zu lernen. Ohne sie wäre auch die Ausstellung über die Azteken leer, denn sie haben die Götter- und Tierfiguren, Mauerreste oder Opfergaben gefunden. Ihr erfahrt was alles zu ihrem Beruf gehört!

Gebühr: EUR 3,-

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Film | Sonderausstellung

 

 

Roma


Cleo (Yalitza Aparicio) ist die junge Dienerin einer mexikanischen Familie der oberen Mittelschicht die im Stadtteil Colonia Roma im Jahr 1971 lebt. Es ist eine Liebeserklärung des Regisseurs an die Frauen, die ihn in seiner Kindheit großzogen. Alfonso Cuarón lässt sich von seiner eigenen Kindheit inspirieren, um ein realistisches und emotionales Porträt von den Konflikten und sozialen Hierarchien, geprägt von den politischen Turbulenzen der 70er Jahre, zu zeichnen.

Im Rahmen der großen Landesausstellung "Azteken"

Der Film wird auf Spanisch mit deutschen Untertiteln gezeigt

Eintritt:
EUR 4,-/ 3,-  

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Vortrag | Sonderausstellung


Vortrag

Die Spuren von Hernán Cortés sind nicht nur in der Geschichtsschreibung präsent. Auch in der Literatur war er eine präsente Figur. Der Vortrag begibt sich auf Spurensuche nach Cortés im Deutschen Literaturarchiv Marbach und betrachtet besonders den Zeitraum des frühen 20. Jahrhunderts.

Referent: Douglas Pompeu, Deutsches Literaturarchiv Marbach

Gebühr: EUR 4,-/ 3,-





Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-428, schmidt@lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Familienführung ab 6 | Ostasien


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren

In einer Zeit, als die Götter manchmal noch auf der Erde weilten, soll in China der göttliche Landmann Shennong den Tee entdeckt haben. Wie sich das zugetragen hat, werden wir gemeinsam entdecken, und dabei noch Vieles mehr über Tee erfahren.

Gebühr:
EUR 3,- inkl. Ausstellungseintritt

Konzert |



Joana Mallwitz


Werke von Messiaen, Prokofjew und Strawinsky

Eigenartig stark ist die Anziehungskraft, die das Thema Menschenopfer auf Komponist*innen der Vergangenheit und Gegenwart ausübt.

Strawinskys Ballettmusik "Le sacre du printemps" von 1913, die nach ihrer skandalösen Pariser Uraufführung zu einem Schlüsselwerk des 20. Jahrhunderts wurde, wirkt so überwältigend und gnadenlos wie das Opfer des Mädchens, das sich in diesem heidnischen Frühlingsritual zu Tode tanzen muss.

Der katholische Exzentriker Oliver Messiaen dagegen löst in seinem Orchesterstück Les offrandes oubilées - die vergessenen Opfer Christi - das Zeitmaß nahezu auf.

Bernhard Lang, geboren 1957, nimmt direkten Bezug auf die Opferkultur der Azteken: Auf dem Höhepunkt seiner Oper Montezuma wird der Zuschauer Zeuge einer rituellen Herzamputation.

Veranstaltungsort:
Liederhalle Stuttgart
Weitere Informationen und Ticketverkauf: www.staatsoper-stuttgart.de
Tel.: 0711.202090, tickets@remove-this.staatsoper-stuttgart.de

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Ferienprogramm ab 8 | Sonderausstellung


Ferienprogramm ab 8

Tenochtitlans Pracht zeigte sich in Palästen, Tempelanlagen, riesigen Martkplätzen, einem Zoo und schwimmenden Gärten. Skulpturen aus Stein stellen die unterschiedlichsten Götter, Krieger oder Tiere dar. Das Treppe-Welle-Motiv findet sich häufig aus Stoffen, Federschilden oder Bauwerken.

Wir entwerfen und drucken eigene Muster.

Gebühr: 4,- inkl. Ausstellungseintritt

Ohne Anmeldung

Ferienprogramm ab 8 | Sonderausstellung


Ferienprogramm für Kinder ab 8 Jahren


Tenochtitlans Pracht zeigte sich in Palästen, Tempelanlagen, riesigen Marktplätzen, einem Zoo und schwimmenden Gärten. Skulpturen aus Stein stellen die unterschiedlichsten Götter, Krieger, mächtige Adler und Pumas, sehr viele Schlangen und Wasserflöhe oder Heuschrecken dar. Das Treppe-Welle-Motiv findet sich häufig auf Stoffen, Federschilden oder Bauwerken.
Wir entwerfen und drucken eigene Muster.

Gebühr: EUR 4,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Vortrag | Sonderausstellung



Das Weiterleben aztekischer Schrifttradition in der Kolonialzeit

Referent: Prof. Dr. Nikolai Grube, Universität Bonn.

Aztekische Bilderhandschriften gehören zu den wichtigsten Primärquellen über die aztekische Kultur. Die vorspanischen Manuskripte bestehen aus langen Streifen aus gestrecktem Hirschleder oder aus den Fasern der Agavenpflanze. Neben reicher Bildinformation enthalten sie auch Schrifttexte. In der vorspanischen Zeit wurden die Bilder ergänzt durch Beitexte in aztekischer Hieroglyphenschrift; in der Kolonialzeit wurden diese ersetzt durch alphabetische Texte in der Nahuatl-Sprache, in Spanisch und sogar in Latein. Anhand der aztekischen Bilderhandschriften lässt sich der Prozess der Begegnung europäischer und indigener Schrifttraditionen nachvollziehen. In dem Vortrag sollen das Spektrum aztekischer Bilderhandschriften vorgestellt und das Weiterleben aztekischer Schrifttradition in der Kolonialzeit dargestellt werden.

Eintritt:
EUR 5,-/3,-/GEV-Mitglieder frei.

Nach Voranmeldung haben einzelne Klassen/Kurse mit ihren Lehrerinnen und Lehrern freien Eintritt.

In Kooperation mit: Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e. V. (GEV)

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren


Wer waren die Azteken? Wir begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln Zeichen und sehen Meisterwerke der Bildhauerei. Wir erfahren von archäologischen Funden und bekommen Einblicke in das Leben in Mexiko.


Gebühr:
EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)

Führung | Ostasien


Publikumsführung

Zur Hochzeit schenkte man in China gerne glücksverheißende Malereien. Sie zeigen die zwei Figuren "Vom Kalten Berg" und "Findling". Wer verbirgt sich hinter diesen Namen? Und warum tragen die Figuren eine Dose, eine Lotusblüte und eine Fledermaus bei sich?

Gebühr: EUR 4,- inkl. Ausstellungseintritt


Lesung und Gespräch | Sonderausstellung


© Monika Hoefler


Lesung und Gespräch

Rolando Villazón, einer der berühmtesten Tenöre der Welt, Regisseur, Moderator, Intendant der Salzburger Mozartwoche und Autor, liest aus seinem Buch "Lebenskünstler". Darin widmet er sich Menschen, die ihr Leben ganz der Kunst und Fantasie verschrieben haben. Sie philosophieren, zeichnen, komponieren, erfinden Geschichten oder arbeiten an der Oper hinter den Kulissen.

Seine Lebenskünstler stehen meist nicht im Rampenlicht und haben dennoch große Träume. Villazóns Buch ist voller spielerischer Poesie und erzählt in vielen Metaphern Fantastisches und Komisches.

Lesung auf Spanisch und Deutsch

Anmeldung: Tel. 0711.2022-444, anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr: EUR 15,-/ 12,-

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung und Tasting | Sonderausstellung



Mit Chocolatier Kevin Kugel

Erfahren Sie alles über Schokolade und erleben Sie, wie unterschiedlich sie schmecken kann. Der Deutsche Chocolatier-Meister von 2013, Kevin Kugel, wird Ihnen die verschiedenen Schritte der Schokoladenherstellung erklären und Sie die geschmacklichen Ausprägungen unterschiedlicher Anbaugebiete kosten lassen. 

Anmeldung bis 2.4.: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr: EUR 55,– für Führung und Tasting inkl. Sonderausstellungseintritt

 

Führung und Tasting | Sonderausstellung


Mit Chocolatier Kevin Kugel

Erfahren Sie alles über Schokolade und erleben Sie, wie unterschiedlich sie schmecken kann. Der Deutsche Chocolatier-Meister von 2013, Kevin Kugel, wird Ihnen die verschiedenen Schritte der Schokoladenherstellung erklären und Sie die geschmacklichen Ausprägungen unterschiedlicher Anbaugebiete kosten lassen. 

Anmeldung bis 5.4.: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr: EUR 55,– für Führung und Tasting inkl. Sonderausstellungseintritt

  

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Expertenführung |


Direktorinnenührung mit Prof. Dr. Inés de Castro

Erhalten Sie exklusiv einen fundierten Einblick in die Welt der Azteken von Prof. Dr. Inés de Castro mit anschließendem Cocktail.

Gebühr: EUR 29,- für Führung und anschließendem Cocktail inkl. Ausstellungseintritt

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis 14. November 2019 bei:

Andreas Volkwein
Email: fuehrung@lindenmuseum.de
Tel. 0711.2022-579 (Di, Mi, Do, 9.30 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr. Schulferien: nur Do)
Fax: 0711.2022-590

 

Führung und Tasting | Sonderausstellung



Mit Domingo García, Koch el Mezcal, Oaxaca, Mexiko

Probieren Sie verschiedene Agavenschnäpse und lernen Sie die Unterschiede zwischen Mezcal und Tequila kennen.

Anmeldung bis 5.3.: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr: EUR 55,– für Führung und Tasting inkl. Sonderausstellungseintritt

Kuratorinnenführung | Sonderausstellung

Mit Kuratorin Dr. Doris Kurella

Erhalten Sie einen fundierten Blick in die Ausstellung und ihre wichtigsten Themen.

Gebühr: EUR 5,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren

Wer waren die Azteken? Wir begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln Zeichen und sehen Meisterwerke der Bildhauerei. Wir erfahren von archäologischen Funden und bekommen Einblicke in das Leben in Mexiko.


Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Vorführung | Ostasien




Mit Teemeisterin Aimin Wagner-Zhao

Tee trinken und den Lärm der Welt vergessen in der hohen Schule der Teekunst aus ihrem Ursprungsland China

In Kooperation mit der Bambusbrücke Stuttgart e. V.

Eintritt: EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellungen

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Eröffnung | LindenLAB


Eröffnung


In einer Präsentation werden die Ergebnisse des zweiten LABs vorgestellt, das sich mit den Thema "Provenienzforschung" befasst.

LAB 2
Provenienzforschung


LAB 2 beschäftigt sich mit den Fragen der Provenienzforschung. Wie kamen die Objekte ins Museum? Wer hat wie die Objekte gesammelt? Am Beispiel der Mapuche-Sammlung (Chile) und dem Sammler Carl Holz wird ein Einblick in die Arbeit der Provenienzforschung gewährt.

Fragen, vernetzen, beitragen

Henrike Louise Hoffmann, Projektkoordination
Tel.: 0172.4720579, hoffmann@remove-this.lindenmuseum.de, www.lindenlab.de

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Kuratorinnenführung | Sonderausstellung

Mit Kuratorin Dr. Doris Kurella

Erhalten Sie einen fundierten Blick in die Ausstellung und ihre wichtigsten Themen.

Gebühr: EUR 5,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Musik und Tanz | Sonderausstellung



Musik und Tanz

Wir verabschieden unsere Azteken-Ausstellung mit Musik der Mariachi Dos Águilas und Tänzen der Gruppe ¡Baila México!.

Eintritt frei

Führung | Sonderausstellung



Gebühr: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.





Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-428, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Vorführung | Ostasien



Mit Teemeisterin Aimin Wagner-Zhao

Tee trinken und den Lärm der Welt vergessen in der hohen Schule der Teekunst aus ihrem Ursprungsland China

In Kooperation mit der Bambusbrücke Stuttgart e. V.

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt

Familienführung ab 6 | Afrika


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren

Das Souvenir aus dem Schwarzwald, das in einem Königspalast im Kameruner Grasland hängt, erzählt die Geschichte einer langjährigen Beziehung. Noch immer sagt man hier, dass ein König wie ein Elefant sein soll. Im alten Königreich Benin dagegen erzählt man sich, dass die ganze Welt aus einem Schneckenhaus entstanden ist.

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

Konferenz | Süd-/Südostasien



Myanmar-Konferenz 2020


Die Myanmar-Konferenz 2020, die gemeinsam vom Linden-Museum Stuttgart und dem Myanmar-Institut e. V. organisiert wird, findet vom 21. bis 24. Mai 2020 im Linden-Museum statt.

Die Konferenz wird sich auf das Thema „Minderheiten in Myanmar" konzentrieren und lädt insbesondere zu Vorträgen ein, die sich auf ethnische, religiöse, politische, kulturelle oder soziale Minderheiten (z.B. Kachins, Muslime, Punks, Kommunisten, LGBTIQ, Künstlergemeinschaften etc.), ihre Situation, Identitäten, Traditionen, und Praktiken beziehen. Die Konferenz untersucht Strategien und Politik sowie verwandte Themen, wie z.B. die Art und Weise, wie Myanmar dem Pluralismus entgegenkommt (oder nicht entgegenkommt). Es werden Friedensprozesse und die Verhandlungen der NCA, interkommunale Konflikte und Dynamiken, Minderheiten im Bildungssystem und seinen Lehrplänen oder die umstrittenen „Gesetze zum Schutz von Rasse und Religion" näher beleuchtet.

Call for Papers

Nähere Informationen:
Georg Noack
Referent Süd-/Südostasien
noack@remove-this.lindenmuseum.de

Familienführung ab 6 | Orient


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren


In einem Rundgang durch die Orien-Dauerausstellung lernen wir das Zuckerfest kennen, eines der wichtigsten Feste nach dem Monat Ramadan. Wie verbringen Menschen in der islamisch geprägten Welt, aber auch in Deutschland den Fastenmonat? Und wie wird das Zuckerfest gefeiert?

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.




Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-428, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Ab 7 | Ostasien


Ab 7 Jahren

Von Reisknödeln, Pfirsichkindern und sprechenden Teekesseln ... Über den Sinn des Lebens und die Suche nach Glück, von geschickten Händen, Winden und gutem Benehmen...

Gebühr: EUR 4,-/ 3,- inkl. Dauerausstellung

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

www.uschi-erlewein.de

Ab 7 | Ostasien


Ab 7 Jahren

Von Reisknödeln, Pfirsichkindern und sprechenden Teekesseln ... Über den Sinn des Lebens und die Suche nach Glück, von geschickten Händen, Winden und gutem Benehmen...

Gebühr: EUR 4,-/ 3,- inkl. Dauerausstellung

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

www.uschi-erlewein.de

Ferienprogramm ab 8 | Afrika


Ferienprogramm für Kinder ab 8 Jahren

Unser Museum hat Tausende Objekte aus afrikanischen Königreichen. Wie sind diese Dinge nach Stuttgart gekommen, und welche Geschichten erzählen sie? Warum steckt z.B. ein Elefanten-Stoßzahn in einem Bronzekopf? Und gibt es diese Königreiche noch heute?

Gebühr: EUR 4,-

Vorführung | Ostasien



Mit Teemeisterin Aimin Wagner-Zhao

Tee trinken und den Lärm der Welt vergessen in der hohen Schule der Teekunst aus ihrem Ursprungsland China

In Kooperation mit der Bambusbrücke Stuttgart e. V.

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Ausstellungseintritt

Kuratorinnenführung | Afrika


Kuratorinnenführung mit Dr. Sandra Ferracuti

Sind materielle Objekte das einzige Erbe, das wir unseren Kindern hinterlassen wollen? Bei einem Rundgang durch die Ausstellung "Wo ist Afrika?" suchen wir Beispiele für das immaterielle Kulturerbe (UNESCO, 2003) von Kamerun, Mosambik, Namibia und Tansania.

Familienführung ab 6 | Süd-/Südostasien


Familienführung für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren

Wir sind unterwegs mit Lama Dorje in den Tälern des Himalaya und treffen Nomaden mit ihren zotteligen Yaks, die Milch und Wolle liefern. Vielleicht stoßen wir dabei sogar auf den geheimnisvollen Schneelöwen, der zuletzt bei Lama Dorjes Koster gesichtet wurde...

Gebühr:
EUR 3,-




Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-428, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Nähere Informationen

Ab 6 | Afrika


Geschichten aus Afrika mit Uschi Erlewein

Hört Geschichten aus Afrika: Von Spinne Anansi und Moskito, von fliegenden Löwen, vom Mond und der traurigen Sultana.

Gebühr: EUR 4,-/ 3,- inkl. Dauerausstellung

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Ab 6 | Afrika


Geschichten aus Afrika mit Uschi Erlewein

Hört Geschichten aus Afrika: Von Spinne Anansi und Moskito, von fliegenden Löwen, vom Mond und der traurigen Sultana.

Gebühr: EUR 4,-/ 3,- inkl. Dauerausstellung

Ohne Anmeldung. Ticketverkauf am Tag der Veranstaltung an der Museumskasse.

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Meditation |


 

Mit Sunyata Meditation Stuttgart e. V.


In einem Einführungskurs lernen die Teilnehmenden einige Meditationstechniken kennen, die dabei unterstützen, zur Ruhe zu kommen und einen klaren Geist wiederherzustellen. Dadurch können wir unseren Alltag bewusster, konzentrierter und mit mehr Lebensfreude erleben.

Gebühr: EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellung