Heute
10 bis 17 Uhr
geöffnet

Offen!

Informationen für Ihren Besuch

Offen!

Offen!

Liebe Besucher*innen,

es sind alle Ausstellungsbereiche für Sie geöffnet. Für den Besuch benötigen Sie einen Impf-, Genesenen- oder tagesaktuellen negativen Testnachweis. 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

xxx

Die Aneignung

theater.prekariat

Die Aneignung

Die Aneignung

Sonntag, 24. Oktober, 15.30 und 17 Uhr

Die Theater-Intervention in der Ausstellung "Wo ist Afrika?" setzt sich mit der Enteignung und Verlegung der Duala in Kamerun in den Jahren 1912/13 unter der deutschen Kolonialherrschaft auseinander. Die Performance basiert auf Protokollen des deutschen Reichstags in Berlin sowie auf Petitionen der Duala.


xxx

Shiva, Ganesha & Co.

Familienführung

Shiva, Ganesha & Co.

Shiva, Ganesha & Co.

Sonntag, 24. Oktober, 15 bis 16.30 Uhr

Ein riesiger Buddha, der mit seiner rechten Hand zu uns spricht? Ein Gott mit einem Elefantengesicht? Ein meisterhafter Tänzer mit vielen Armen? Sie alle haben viel zu erzählen von der Glaubenswelt der Menschen in Süd- und Südostasien.


xxx

Verflechtungen

Geschichte, Sammlung, Menschen

Verflechtungen

Verflechtungen

Verflechtungen von Geschichte, Sammlung und Menschen: Eine Arbeitsgruppe von Interessierten aus Stuttgart und Umgebung mit und ohne Afghanistan-Bezug hat sich in den letzten Monaten vor allem mit den Fotografien der Stuttgarter Badakhshan-Expedition (1962/63) auseinandergesetzt.

xxx

Un museo

Audioguide

Un museo

Un museo

ab 13. Oktober

Was verbirgt sich hinter einem Objekt, einem Ausstellungsraum, einem Museum, einer Stimme? Die argentinische Autorin und Künstlerin Giuliana Kiersz, 2020/21 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude, hat mit Un museo einen poetischen und feministischen Audioguide geschaffen.


xxx

Bild, Sprache, Raum

LAB 5

Bild, Sprache, Raum

Bild, Sprache, Raum

LAB 5 stellt die Beziehungen zwischen Menschen, Objekten und der Institution Museum in den Mittelpunkt. Wie werden diese Beziehungen geformt und weiterentwickelt? Welche Sprache, welche Bilder und welchen Raum brauchen wir dafür?


xxx

Dragon Days zu Gast

Margaret Atwood's MaddAddam

Dragon Days zu Gast

Dragon Days zu Gast

Freitag, 29. Oktober, 20 Uhr

Die MaddAddam-Trilogie spielt in einer postapokalyptischen Zukunft und geht großen Fragen nach: wie Gesellschaften ihre Wertesysteme bauen, wie Religion und Sprache zusammenhängen, wie Kultur entsteht und wie Rollenzuweisungen und Klasseneinteilungen funktionieren. In Vortrag, Lesung und Live-Zeichnung wird Atwood's Werk näher gebracht.


xxx
 

Día de los Muertos

Totengedenken in Mexiko

Día de los Muertos

Día de los Muertos

Montag, 1. November, ab 14 Uhr

Totengedenken in Mexiko: Am Día de los Muertos kehren die Seelen der Toten zurück und feiern mit den Lebenden. Wir bauen eine Ofrenda, einen Gabentisch zum Totengedenken, auf, verzieren Zuckerschädel und laden zur Führung "Im Dialog mit dem Tod" ein.


xxx

Die gefangene Biene

Ferienprogramm

Die gefangene Biene

Die gefangene Biene

Im indischen Tanz werden Göttinnen und Helden lebendig – oftmals dargestellt von einer einzigen Tänzerin. Sie tanzt mit viel Rhythmus und großer Körperbeherrschung und benötigt dazu eine ähnlich lange Ausbildung wie eine Balletttänzerin. Was gehört alles dazu? Tanzen außerdem auch Jungs? Und wird die Biene am Ende befreit werden?

Jetzt anmelden!


xxx

DigiTOUR

Reisen zwischen Idee und Realität

DigiTOUR

DigiTOUR

Donnerstag, 4. November, 19 Uhr

Haben Sie schon mal über „Bewusstes Reisen“ nachgedacht? Die Pandemie, aber auch der fortschreitende Klimawandel und weiße Privilegien des Reisens, verbunden mit dem teilweise immer noch vorhandenen, kolonial geprägten exotistischen Blick auf das „Fremde“ legen es nahe, neue Perspektiven auf das Reiseverhalten zu entwickeln.

xxx

Restitution

Stellungnahme zur

Restitution

Restitution

Wir stellen uns aktiv und selbstkritisch unserer Vergangenheit und nehmen die Verantwortung für die Sammlungsbestände des Museums sehr ernst. Restitutionsersuchen von Angehörigen und Interessensvertreter*innen der Herkunftsgesellschaften treten wir offen gegenüber.

xxx

 

Tiermalerei

Sammlung Erwin Baelz

Tiermalerei

Tiermalerei

In unserer Ostasien-Abteilung zeigen wir in einer neuen Präsentation Hängerollen mit Tiermalerei aus der Sammlung Erwin Baelz. Die Ausstellung beruht auf einer Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte Ostasiens der Universität Heidelberg. Die Auswahl der Rollen wurde von den Studentinnen Emma Shu-hui Lin und Margó Krewinkel in Zusammenarbeit mit unserer Papierrestauratorin Eva Fastenau getroffen.

xxx

Mediathek

Werkstattgespräche und Vorträge

Mediathek

Mediathek

In unserer Mediathek finden Sie Aufzeichnungen von Online-Veranstaltungen im Rahmen unserer Werkstattausstellung "Schwieriges Erbe. Linden-Museum und Württemberg im Kolonialismus".
 

xxx

Video

Speiserituale indischer Götter

Video

Video

Im Rahmen des Indischen Filmfestivals Stuttgart: Lisa Priester-Lasch führt digital durch unsere Südasien-Abteilung und kocht mit Jörg Krebber und Rita Vetter indische "Götterspeisen" nach.

xxx

Provenienzforschung

LAB 2: Objekte und Sammler

Provenienzforschung

Provenienzforschung

Die Installation im LindenLAB 2 lädt dazu ein, anhand eines realen Forschungsauftrages die Arbeitsweise von Provenienzforscher*innen spielerisch nachzuvollziehen. Plus: virtuelle Ausstellungsergänzung!
 

xxx

Ich sehe was ...

Mit Tri durchs Museum!

Ich sehe was ...

Ich sehe was ...

Das kleine Dreieck Tri lädt Kinder (8 bis 12 Jahre) und ihre Freund*innen, Eltern oder Großeltern mit einer Auswahl an experimentellen Forschungsaufträgen ein, selbstständig und auf spielerische Weise die Dauerausstellungen zu erkunden. Was „erzählen“ die Dinge?
 

xxx

LindenLAB

Partizipation, Provenienz, Präsentation

LindenLAB

LindenLAB

Das Arbeitsprinzip des Labors aufgreifend, entwickeln und erproben wir in acht LindenLabs neue Formen musealer Wissensproduktion, Vermittlung und Präsentation.Im Blog gibt es viele Hintergrundinformationen.

xxx

Hochland von Myanmar

Indigene Kultur aus dem

Hochland von Myanmar

Hochland von Myanmar

Gemeinsam mit Vertreter*innen indigener Kulturinitiativen aus der Karenni-Region in Myanmar wurde im LindenLAB 1 mit neuen Formen der Kooperation und des Teilens von Know-How und Ressourcen experimentiert.
 

xxx

Jugendclub

Mach mit!

Jugendclub

Jugendclub

Treffen: jeden zweiten Freitag

Hast du Lust, zu erfahren, wie wir in unserem Museum arbeiten? Möchtest du eigene Projekte im Linden-Museum starten? Bist du zwischen 8 und 14 Jahren? Dann komm zu uns in den Jugendclub! Im aktuellen künstlerischen Forschungsprojekt begeben wir uns auf Spurensuche: Welche Rolle spielen Insekten für das Leben der Menschen?


xxx

Taking Care

EU-Projekt

Taking Care

Taking Care

"Taking Care - Ethnographic and World Cultures Museums as Spaces of Care": Das EU-Kooperationsprojekt von 13 europäischen Partnern inklusive unserem Museum ist auf vier Jahre angelegt.

xxx

Museums(t)räume

Folge 4

Museums(t)räume

Museums(t)räume

In Folge 4 unseres LindenLAB Podcasts diskutieren wir im Hinblick auf ein neues Museum über das Thema Raum: Welche Räume braucht es in einem Museum und was lösen Museen bei uns aus? 

xxx

MuseumStars

Die Challenge für Zuhause

MuseumStars

MuseumStars

Neu in den App Stores: "MuseumStars" bietet interaktive Lernaufgaben aus den Themen Kunst, Kultur, Geschichte, Natur und Technik. Die Challenges wurden von Museen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol gestaltet. Wir sind mit der Challenge "9 aus 160.000. Objektgeschichten aus dem Orient, Afrika und Asien" dabei.

Jetzt downloaden und Sterne sammeln!

Die VIELEN

Glänzen statt ausgrenzen

Die VIELEN

Die VIELEN

Wir haben mit zahlreichen Kultureinrichtungen und Kunstschaffenden unter der Leitlinie "Die Kunst ist frei. Sie schafft Räume zur Veränderung der Welt" einen gemeinsamen kultur- und gesellschaftspolitischen Handlungsauftrag formuliert: die Baden-Württemberger Erklärung der VIELEN. Die aktuelle Kampagne lautet "Die Parlamente den VIELEN"
 

xxx

Virtuelle Ausstellung

Philippinische Kordilleren-Sammlung

Virtuelle Ausstellung

Virtuelle Ausstellung

Rituale und Glaubensvorstellungen in den philippinischen Kordilleren

Die Rituale drehen sich um das Dorf, seine Reisterrassen und seine Wälder. Erfahren Sie virtuell die Kulturlandschaft der Kordilleren, indem Sie ihre Gebiete und die dazugehörigen Praktiken und Gegenstände erkunden!


xxx

Netsuke

Online-Katalog

Netsuke

Netsuke

Netsuke sind Miniaturschnitzereien, die vom 17. bis 19. Jahrhundert von japanischen Männern als Gürtelknebel getragen wurden. Die netsuke-Sammlung des Linden-Museums umfasst mehr als 800 Objekte, von denen der größte Teil 1966 als Stiftung von Christian und Anna Trumpf ins Museum kam.

cc

Google Art Project

Unsere Schätze in Nahaufnahme

Google Art Project

Google Art Project


Ganz nah ranzoomen und Details entdecken: Das Google Art Project stellt 37 ausgewählte Objekte von uns vor.

 xxx

Twitter

  1. Am Sonntag bei uns: das theater.prekariat interveniert in unserer Ausstellung #WoIstAfrika mit der Lecture Performa… https://t.co/nzW8eejVo2

  2. RT @takingcare_prj: We are in Rome🤩and privileged to be hosted by @MuseoCivilta for today’s Creative Study Lab on ‘Creating Shared Futures…

  3. Um 19.30 Uhr im Museum und als Live-Stream auf unserem Youtube-Kanal: Vom Rassismus zur Entschuldigung - Kolonialis… https://t.co/YgysBIBXc5