Heute
10 bis 17 Uhr
geöffnet

2G-Plus-Regel

Hinweise für den Besuch

2G-Plus-Regel

2G-Plus-Regel

Für den Museumsbesuch gilt die 2G-Plus-Regel: Sie müssen nachweisen, dass Sie geimpft oder genesen sind und zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorlegen. Ausnahme: Bei Personen, die eine Booster-Impfung erhalten haben oder deren Zweitimpfung weniger als drei Monate zurückliegt, und Genesenen, deren Infektion weniger als drei Monate zurückliegt, reicht der Impf- bzw. Genesenennachweis.
 

xxx

Online-Vortrag

Visuelles Erbe des Kolonialismus

Online-Vortrag

Online-Vortrag

Freitag, 21. Januar, 18.30 Uhr

Prof. Dr. Bernd-Stefan Grewe erklärt, wie Fotografien und Postkarten aus der Kolonialzeit bis heute unsere Vorstellungen über Menschen aus dem Globalen Süden prägen - und wie sich bei genauerer Betrachtung neue Interpretationsmöglichkeiten ergeben.

Jetzt anmelden!

xxx

Night of the Kings

Film & Talk - hybrid

Night of the Kings

Night of the Kings

Donnerstag, 20. Januar, 19 Uhr

Eine neue Stimme im afrikanischen Kino: Philippe Lacôte entwirft einen bildgewaltigen, magischen Kosmos, der ein Gefängnisdrama in ein Märchen verwandelt. Im Anschluss spricht er über seine Arbeit mit dem Filmkurator und -kritiker Enoka Ayemba und Moderator Willy Rollé.

In Kooperation mit TAVMA

xxx

xxx

Leidenschaften

Vom Sammeln, Leid und

Leidenschaften

Leidenschaften

Samstag, 22. Januar, 13.30 bis 15 Uhr

Werkstattgespräch für Eltern und Jugendliche ab 13 Jahren: Wie kamen die Figuren, Bilder, Masken oder Alltagsdinge ins Museum? Sind sie Raubgüter, Kriegsbeute, Reisemitbringsel, Erinnerungsstücke? Oder wurden sie für das Museum angefertigt und gekauft? 

Jetzt anmelden!

xxx

Chapter Germany

Ausstellungseröffnung

Chapter Germany

Chapter Germany

Freitag, 21. Januar, 16 Uhr

Alltagserfahrungen Tübinger Studierender aus China: Vom Ankommen in einem fremden Land, vom Studieren an einer deutschen Uni, vom Spaghettikochen, von neuen Freundschaften und alten Erwartungen. Die Kabinett-Ausstellung wird digital eröffnet und ist "live" bis 1. Mai im Museum zu sehen.

xxx

Dabei sein! Mitmachen!

Entangled: Stuttgart - Afghanistan

Dabei sein! Mitmachen!

Dabei sein! Mitmachen!

Sonntag, 23. Januar, 14 bis 17 Uhr

Wir suchen motivierte, offene, kritische und nachdenkliche Interessierte, die je nach Lust und Laune unterschiedlich intensiv an dem Projekt mitwirken möchten – ganz egal, ob direkte Bezüge oder Beziehungen zu „Afghanistan“ bestehen oder nicht. Am Informationstag stellen wir das Projekt ausführlich vor.

xxx

Meditation und Qi Gong

Online-Workshop

Meditation und Qi Gong

Meditation und Qi Gong

Sonntag, 23. Januar, 14 bis 16 Uhr

Sunyata Meditation lädt ein, zur Ruhe zu kommen und einen klaren Geist wiederherzustellen.

Jetzt anmelden!

xxx

Verflechtungen

Geschichte, Sammlung, Menschen

Verflechtungen

Verflechtungen

Verflechtungen von Geschichte, Sammlung und Menschen: Eine Arbeitsgruppe von Interessierten aus Stuttgart und Umgebung mit und ohne Afghanistan-Bezug hat sich in den letzten Monaten vor allem mit den Fotografien der Stuttgarter Badakhshan-Expedition (1962/63) auseinandergesetzt.

xxx

Bild, Sprache, Raum

LAB 5

Bild, Sprache, Raum

Bild, Sprache, Raum

LAB 5 stellt die Beziehungen zwischen Menschen, Objekten und der Institution Museum in den Mittelpunkt. Wie werden diese Beziehungen geformt und weiterentwickelt? Welche Sprache, welche Bilder und welchen Raum brauchen wir dafür?


xxx

Un museo

Audioguide

Un museo

Un museo

Was verbirgt sich hinter einem Objekt, einem Ausstellungsraum, einem Museum, einer Stimme? Die argentinische Autorin und Künstlerin Giuliana Kiersz, 2020/21 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude, hat mit Un museo einen poetischen und feministischen Audioguide geschaffen.


xxx

LindenLAB-Talk

Entangled: Stuttgart - Afghanistan

LindenLAB-Talk

LindenLAB-Talk

Donnerstag, 27. Januar, 19.30 Uhr

Im LAB 4 hat sich eine Arbeitsgruppe von Interessierten mit und ohne Afghanistan-Bezug mit den Verflechtungen von Geschichte, Sammlung und Menschen zwischen Stuttgart und Afghanistan auseinandergesetzt. Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen, wie Sie die Präsentation wahrnehmen und was wir aus dem LAB für unsere zukünftige Arbeit mitnehmen können.

 

xxx

Offenes Gespräch

Kolonialismus als Wunde

Offenes Gespräch

Offenes Gespräch

Sonntag, 30. Januar, 14 bis 16 Uhr

Neue Perspektiven in der Werkstattausstellung "Schwieriges Erbe": Expert*innen und Aktivist*innen haben sich in einer Begleitgruppe zur Sonderausstellung zusammengetan, um diese zu diskutieren und neue Perspektiven zu ergänzen. An diesem Tag möchten präsentieren sie erste Ergebnisse dieses gemeinsamen Prozesses.

 

xxx

Zucker im Regal

Kautschuk in Vitrinen und

Zucker im Regal

Zucker im Regal

Freitag, 4. Februar, 18.30 Uhr

Warum befinden sich unscheinbare Produkte wie Lebensmittel und Rohstoffe in Museen? Wieso gab es in Kolonialmuseen Räume voller tropischer Hölzer und wer besuchte ein Zuckermuseum? Johanna Strunge folgt in ihrem Online-Vortrag den Waren ins Museum, beleuchtet ihre Präsentation und fragt, was das mit Kolonialgeschichte zu tun hat.

Jetzt anmelden!


xxx

Restitution

Stellungnahme zur

Restitution

Restitution

Wir stellen uns aktiv und selbstkritisch unserer Vergangenheit und nehmen die Verantwortung für die Sammlungsbestände des Museums sehr ernst. Restitutionsersuchen von Angehörigen und Interessensvertreter*innen der Herkunftsgesellschaften treten wir offen gegenüber.

xxx

 

Tiermalerei

Sammlung Erwin Baelz

Tiermalerei

Tiermalerei

In unserer Ostasien-Abteilung zeigen wir in einer neuen Präsentation Hängerollen mit Tiermalerei aus der Sammlung Erwin Baelz. Die Ausstellung beruht auf einer Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte Ostasiens der Universität Heidelberg. Die Auswahl der Rollen wurde von den Studentinnen Emma Shu-hui Lin und Margó Krewinkel in Zusammenarbeit mit unserer Papierrestauratorin Eva Fastenau getroffen.

xxx

Mediathek

Werkstattgespräche und Vorträge

Mediathek

Mediathek

In unserer Mediathek finden Sie Aufzeichnungen von Online-Veranstaltungen im Rahmen unserer Werkstattausstellung "Schwieriges Erbe. Linden-Museum und Württemberg im Kolonialismus".
 

xxx

Provenienzforschung

LAB 2: Objekte und Sammler

Provenienzforschung

Provenienzforschung

Die Installation im LindenLAB 2 lädt dazu ein, anhand eines realen Forschungsauftrages die Arbeitsweise von Provenienzforscher*innen spielerisch nachzuvollziehen. Plus: virtuelle Ausstellungsergänzung!
 

xxx

Ich sehe was ...

Mit Tri durchs Museum!

Ich sehe was ...

Ich sehe was ...

Das kleine Dreieck Tri lädt Kinder (8 bis 12 Jahre) und ihre Freund*innen, Eltern oder Großeltern mit einer Auswahl an experimentellen Forschungsaufträgen ein, selbstständig und auf spielerische Weise die Dauerausstellungen zu erkunden. Was „erzählen“ die Dinge?
 

xxx

LindenLAB

Partizipation, Provenienz, Präsentation

LindenLAB

LindenLAB

Das Arbeitsprinzip des Labors aufgreifend, entwickeln und erproben wir in acht LindenLabs neue Formen musealer Wissensproduktion, Vermittlung und Präsentation.Im Blog gibt es viele Hintergrundinformationen.

xxx

Hochland von Myanmar

Indigene Kultur aus dem

Hochland von Myanmar

Hochland von Myanmar

Gemeinsam mit Vertreter*innen indigener Kulturinitiativen aus der Karenni-Region in Myanmar wurde im LindenLAB 1 mit neuen Formen der Kooperation und des Teilens von Know-How und Ressourcen experimentiert.
 

xxx

Jugendclub

Mach mit!

Jugendclub

Jugendclub

Treffen: jeden zweiten Freitag

Hast du Lust, zu erfahren, wie wir in unserem Museum arbeiten? Möchtest du eigene Projekte im Linden-Museum starten? Bist du zwischen 8 und 14 Jahren? Dann komm zu uns in den Jugendclub! Aktuell befassen wir uns mit der Geschichte der Sammlung und dem schwierigen Erbe.




xxx

Taking Care

EU-Projekt

Taking Care

Taking Care

"Taking Care - Ethnographic and World Cultures Museums as Spaces of Care": Das EU-Kooperationsprojekt von 13 europäischen Partnern inklusive unserem Museum ist auf vier Jahre angelegt.

xxx

Museums(t)räume

Folge 4

Museums(t)räume

Museums(t)räume

In Folge 4 unseres LindenLAB Podcasts diskutieren wir im Hinblick auf ein neues Museum über das Thema Raum: Welche Räume braucht es in einem Museum und was lösen Museen bei uns aus? 

xxx

MuseumStars

Die Challenge für Zuhause

MuseumStars

MuseumStars

In den App Stores: "MuseumStars" bietet interaktive Lernaufgaben aus den Themen Kunst, Kultur, Geschichte, Natur und Technik. Die Challenges wurden von Museen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol gestaltet. Wir sind mit der Challenge "9 aus 160.000. Objektgeschichten aus dem Orient, Afrika und Asien" dabei.

Jetzt downloaden und Sterne sammeln!

Die VIELEN

Glänzen statt ausgrenzen

Die VIELEN

Die VIELEN

Wir haben mit zahlreichen Kultureinrichtungen und Kunstschaffenden unter der Leitlinie "Die Kunst ist frei. Sie schafft Räume zur Veränderung der Welt" einen gemeinsamen kultur- und gesellschaftspolitischen Handlungsauftrag formuliert: die Baden-Württemberger Erklärung der VIELEN.
 

xxx

Virtuelle Ausstellung

Philippinische Kordilleren-Sammlung

Virtuelle Ausstellung

Virtuelle Ausstellung

Rituale und Glaubensvorstellungen in den philippinischen Kordilleren

Die Rituale drehen sich um das Dorf, seine Reisterrassen und seine Wälder. Erfahren Sie virtuell die Kulturlandschaft der Kordilleren, indem Sie ihre Gebiete und die dazugehörigen Praktiken und Gegenstände erkunden!

 

xxx

Aktuelle Tweets

  1. Artist Talk: Behind the Scenes and Q & A with the fashion show creator Amber-Dawn Bear Robe from the #Siksika Natio… https://t.co/fcvflZA32t

    8 hours ago
  2. Museen denken: Zur Neubestimmung der kuratorischen Situation mit @birgit_johler, Edith Hessenberger und @NinaSzogs,… https://t.co/KmoOeZU195

    11 hours ago
  3. Vom Sammeln, Leid und Leidenschaften: Werkstattgespräch für Eltern + Jugendliche ab 13 Jahren am 22.1. Wir überlege… https://t.co/ijr7o7RaUx

    Yesterday