Ausstellungskoordinator/in und Referent/in für die wissenschaftliche Direktion

[Stuttgart, 17.1.2017]

Das Linden-Museum Stuttgart
– Staatliches Museum für Völkerkunde –

sucht zum 1. Mai 2017

eine/n Ausstellungskoordinator/in und Referent/in für die wissenschaftliche Direktion.

Das Linden-Museum Stuttgart gehört zu den bedeutenden Museen für Ethnologie in Europa. Für den Bereich Ausstellungsmanagement sowie als Referent/in für die wissenschaftliche Direktion suchen wir zum 1. Mai 2017, zunächst befristet für die Dauer einer Mutterschutz- und ggf. anschließenden Elternzeitvertretung, eine/n Mitarbeiter/in in Vollzeit. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller tarifrechtlichen Voraussetzung in Entgeltgruppe 10 TV-L.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Sonderausstellungsbereich

- Koordination und Organisation von Ausstellungsprojekten in enger Zusammenarbeit mit dem Kurator, mit allen Abteilungen des Hauses sowie externen Firmen
- redaktionelle Arbeiten (Katalog und Ausstellungstexte)
- Überwachung der Projektbudgets

Referent/in für die wissenschaftliche Direktion
- Vorbereitung und Erstellung von Präsentationen und Sitzungsprotokollen
- Unterstützung der wissenschaftlichen Direktion bei Querschnittsaufgaben

Registrar-Tätigkeit
- Koordination und Bearbeitung aller Leih- und Fotoanfragen

Wir erwarten von Ihnen:

- mehrjährige Erfahrung im selbständigen Organisieren von größeren Ausstellungsprojekten
- Kenntnisse in Ausschreibungs- und Vergaberecht
- Verhandlungs- und Organisationsgeschick sowie hohe kommunikative Kompetenz
- sehr gute Fremdsprachenkenntnisse (Englisch/Französisch)
- Kenntnisse im ethnologischen Bereich (wünschenswert)

Ihre schriftliche Bewerbung (keine E-Mail) mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis spätestens 24. Februar 2017 an den Vorstand des Linden-Museums, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag beigelegt ist. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Inés de Castro unter decastro@remove-this.lindenmuseum.de.

Wissenschaftliche/r Volontär/in für das Referat Afrika

[Stuttgart, 12.1.2017]

Das Linden-Museum Stuttgart
- Staatliches Museum für Völkerkunde -

sucht zum 1. Mai 2017

eine/n wissenschaftliche/n Volontär/in für das Referat Afrika.

Das Volontariat dauert zwei Jahre, der Vertrag wird zunächst auf ein Jahr befristet abgeschlossen.

Bewerbungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium, gerne mit Promotion, in Ethnologie oder einem verwandten Fach mit ausgewiesenem Afrika–Schwerpunkt. Vorausgesetzt werden sehr gute Kenntnisse in Englisch und Französisch und ein Interesse an materieller Kultur.

Zu den Aufgaben gehören die Mitwirkung in allen Arbeitsbereichen des Afrika-Referats, die Unterstützung bei der Vorbereitung der neuen Dauerausstellung (Ende 2018) sowie die Mitarbeit in der Museumspädagogik und in der Öffentlichkeitsarbeit.

Für die Tätigkeit wird eine Unterhaltsbeihilfe in Höhe von 50% des jeweiligen Entgeltes der Entgeltgruppe 13 TV-L Stufe 1 bezahlt.

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung (keine E-Mail) mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 24. Februar 2017 an den Vorstand des Linden-Museums Stuttgart, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart.

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Dr. Sandra Ferracuti, Telefon 0711.2022-406, zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag beigelegt ist. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.