Heute
10 bis 17 Uhr
geöffnet

Afrika

In der Afrika-Abteilung wird deutlich, dass der Kontinent kein einheitliches Gebilde ist, sondern aus zahlreichen verschiedenen Kulturregionen besteht. Äthiopien mit seinen alten christlichen Traditionen, das Kameruner Grasland mit seinen sakralen Königtümern und viele andere Regionen werden vorgestellt. Die Rekonstruktion einer Marktszenerie im nigerianischen Sahil lässt die heutige Alltagswelt mit ihren traditionellen und westlichen Einflüssen lebendig werden. Daneben finden sich aber auch alte Sammlungen, die - wie beispielsweise Metallarbeiten aus Benin in Südnigeria - die Handwerkskunst in den alten Königreichen belegen.

Traditionelle Strukturen prägen auch in der Gegenwart Alltag und Politik afrikanischer Staaten in vielfacher Weise. Vor diesen Hintergründen werden aktuelle Ereignisse in Afrika verständlicher.

Bitte beachten Sie: Die Afrika-Sammlung ist nur noch bis 28. Mai zu sehen. Anschließend bauen wir die Abteilung um und eröffnen sie voraussichtlich im Februar 2019 mit einem neuen Konzept wieder.


Maskenzug, Kameruner Grasland, Copyright: studios dell' arte