Veranstaltungsprogramm

ausgebucht! | Sonderausstellung



"Oishii! Dine Around" verbindet eine Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" mit einem anschließenden Menü in einem japanischen Restaurant in Stuttgart.

17.30 bis 18.30 Uhr Führung


19.30 Uhr Menü im Restaurant Tokio Dining

Steubenstraße 12, 70190 Stuttgart
www.tokiodining.de

Freuen Sie sich auf:

Ein Glas Sekt oder Orangensaft

3 selbstgemachte Gyoza (Teigtaschen)

Sashimi-Carpaccio (Thunfisch, Lachs)

Agedashi-Tofu (frittierter Tofu in der Soße)

Sushi (2 x California-Rolle, 2 x nigiri mit Ei, 1 x nigiri mit Garnele, 1 x nigiri mit Lachs)

Nudelgericht zur Wahl: Miso-Ramen, Shoyu-Ramen, Tempura-Udon, Tempura-Soba, Soba bzw. Udon mit Fleisch

Dessert: 1 Kugel Matcha- oder Sesam-Eis

Max. Teilnehmerzahl: 25

Preis: EUR 53,- (Führung inkl. Eintritt: EUR 13,-/Menü EUR 40,-/Getränke extra)
Die Anfahrt zum Restaurant nach der Führung muss selbständig erfolgen.

Anmeldung bis 8.2.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Bitte beachten Sie: Das Dine Around ist leider bereits ausgebucht!

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Kombi-Führung | Sonderausstellung



Mit Anette Ochsenwadel M.A. und Ursula Hüge M.A.

Sie besuchen zunächst die Ausstellung "Oishii! Essen in Japan" und entdecken Aspekte der Gesellschaft und Kultur Japans anhand zahlreicher Holzschnitte. Japanische Farbholzschnitte haben Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts europäische Künstler in ihrer Suche nach neuen Ausdrucksformen beeinflusst. Diesem als Japonismus bezeichnetem Phänomen widmet sich der zweite Teil der Führung in der Ausstellung " Ans andere Ende der Welt - Japan und die europäischen Meister der Moderne" in der Staatsgalerie Stuttgart.

EUR 12,- zzgl. Sonderausstellungseintritt
Anmeldung bis 2.3.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

In Kooperation mit der Staatsgalerie Stuttgart

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

ausgebucht! | Sonderausstellung


In Japan wird Whisky bereits seit den 1920er Jahren nach schottischem Vorbild hergestellt - denn der kühle Norden bietet ideale Produktionsbedingungen. Seit einigen Jahren stehen auch bei uns international ausgezeichnete Premium-Whiskys aus dem Land der aufgehenden Sonne hoch im Kurs. Genießen Sie nach einer Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" den klassisch-eleganten Stil japanischer Destillationskunst.

16 bis 17 Uhr
Oishii! Essen in Japan
Führung durch die Sonderausstellung

17 bis 19.30 Uhr
Whisky-Tasting
Entdecken Sie den Geschmack japanischer Whiskys. Peter Sondheim (Bestwhisky Stuttgart) kredenzt Ihnen sechs Proben.

Zwischen den Proben gibt
es Köstlichkeiten von Tokio Dining:
Kaisen Salat (Seetang), Yakitori (Hühnerspieß), frittierte Garnelen-Maultaschen
Sushi: Kappa Maki (Gurken), Tamago Maki (Omelett), Sake Maki (Lachs), Hawai'i Maki (Garnelen und Avocado), Maguro Nigiri (Thunfisch), Sake Nigiri (Lachs)
Grüne Bohnen, japanische Cracker

Max. Teilnehmerzahl: 25

Preis: EUR 70,- (Führung inkl. Eintritt, Whisky-Tasting und Essen)

Anmeldung bis 24.2.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Die Veranstaltung ist leider schon ausgebucht!

Zusatztermin: Freitag, 31.3., 16 bis 19.30 Uhr



In Kooperation mit:

     

        

Kuratorenführung | Sonderausstellung



Mit Dr. Uta Werlich

„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

EUR 5,- zzgl. Ausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Kuratorenführung | Orient



Mit Dr. Annette Krämer


Zerteilt durch nationalstaatliche Grenzen des 19. und 20. Jahrhunderts, ist Khurasan (Iran, Afghanistan, Mittelasien), ehemals eine der wichtigsten Landschaften des islamischen Orients, heute fast von der Landkarte verschwunden. Museumssammlungen haben materielle Zeugnisse aus Khurasan bewahrt, die regionale Charakteristika und überregionale Verbindungen erkennen lassen. Die Führung stellt vor allem Metallarbeiten und Keramik vor, gibt dabei gleichzeitig auch Einblick in die Fragestellungen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung noch bis 31.3.2017 geförderten Forschungsprojektes, an dem das Linden-Museum im Verbund mit der Universität Bamberg und dem Museum für Islamische Kunst in Berlin beteiligt ist.

EUR 3,- zzgl. Eintritt in die Dauerausstellungen

ausgebucht! | Sonderausstellung



"Oishii! Dine Around" verbindet eine Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" mit einem anschließenden Menü in einem japanischen Restaurant in Stuttgart.

17.30 bis 18.30 Uhr Führung


19.30 Uhr Menü im Restaurant Tokio Dining

Steubenstraße 12, 70190 Stuttgart
www.tokiodining.de

Freuen Sie sich auf:

Ein Glas Sekt oder Orangensaft

3 selbstgemachte Gyoza (Teigtaschen)

Sashimi-Carpaccio (Thunfisch, Lachs)

Agedashi-Tofu (frittierter Tofu in der Soße)

Sushi (2 x California-Rolle, 2 x nigiri mit Ei, 1 x nigiri mit Garnele, 1 x nigiri mit Lachs)

Nudelgericht zur Wahl: Miso-Ramen, Shoyu-Ramen, Tempura-Udon, Tempura-Soba, Soba bzw. Udon mit Fleisch

Dessert: 1 Kugel Matcha- oder Sesam-Eis

Max. Teilnehmerzahl: 25

Preis: EUR 53,- (Führung inkl. Eintritt: EUR 13,-/Menü EUR 40,-/Getränke extra)
Die Anfahrt zum Restaurant nach der Führung muss selbständig erfolgen.

Anmeldung bis 1.3.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Bitte beachten Sie: Das Dine Around ist leider bereits ausgebucht! 


Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Kombi-Führung | Sonderausstellung



Mit Anette Ochsenwadel M.A. und Ursula Hüge M.A.

Sie besuchen zunächst die Ausstellung "Oishii! Essen in Japan" und entdecken Aspekte der Gesellschaft und Kultur Japans anhand zahlreicher Holzschnitte. Japanische Farbholzschnitte haben Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts europäische Künstler in ihrer Suche nach neuen Ausdrucksformen beeinflusst. Diesem als Japonismus bezeichnetem Phänomen widmet sich der zweite Teil der Führung in der Ausstellung " Ans andere Ende der Welt - Japan und die europäischen Meister der Moderne" in der Staatsgalerie Stuttgart.

EUR 12,- zzgl. Sonderausstellungseintritt
Anmeldung bis 15.3.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

In Kooperation mit der Staatsgalerie Stuttgart

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Event | Sonderausstellung





PROGRAMM FÜR KINDER AB 6 JAHREN

16 bis 19 Uhr
Oktopus & Kirschblüte

Druckwerkstatt: Wir gestalten Karten mit japanischen Motiven – und ganz Mutige drucken einen giftigen Kugelfisch!

16 bis 19 Uhr
Origami
Alle machen mit: Wir falten 1000 Kraniche.
Mit freundlicher Unterstützung von Origami Deutschland e.V., Regional-Stammtisch Esslingen-Berkheim

16.30 bis 17 Uhr
Story-Teller

Die dritte Klasse der Lerchenrainschule Stuttgart präsentiert ihre Geschichten zur aktuellen Sonderausstellung Oishi-Essen in Japan. Auf Tellern, mit Chopsticks und Reismatten zwischen Tintenfischtentakeln und im Samuraigewand entstehen kleine unterhaltsame Szenen.

16.30 bis 19 Uhr halbstündlich
Kolanüsse, Rosenwasser und Götterspeise

Appetitanregende Kurzführungen in allen Abteilungen (jeweils 30 Min.)

17 bis 19 Uhr

Manga zeichnen
Zeichen-Werkstatt mit Stefan Dinter: Jeder, der ein Strichmännchen zeichnen kann, kann mitmachen. Und später mehr als ein Strichmännchen zeichnen.

18.30 bis 19 Uhr
Cha no yu
Teemeisterin Yaeko Heinisch führt im Teehaus in das Geheimnis der japanischen Teezeremonie ein.


PROGRAMM FÜR ERWACHSENE

19, 20, 21.30, 23 Uhr
Shamisen
Einzigartig: Traditionelle Klänge und zeitgenössische Improvisation mit Hibiki & Akari (Shamisen & Gesang) aus London. Hibiki ist der einzige professionelle Spieler der Laute Tsugaru Shamisen in Europa!

19 bis 20 Uhr
Manga
Zeichen-Werkstatt mit Stefan Dinter: Jeder, der ein Strichmännchen zeichnen kann, kann mitmachen. Und später mehr als ein Strichmännchen zeichnen.

19 bis 23 Uhr
Origami
Alle machen mit: Wir falten 1000 Kraniche.
Mit freundlicher Unterstützung von Origami Deutschland e.V., Regional-Stammtisch Esslingen-Berkheim

19 bis 0 Uhr halbstündlich
(Ver-)Führungen
Kolanüsse, Rosenwasser und Götterspeise: appetitanregende Kurzführungen rund um die Esskultur in allen Abteilungen



19.30, 20.30, 22 Uhr

Samurai-Tanz

Taro Nashiba tanzt mit Schwert und Schirm.

20 und 21 Uhr
Cha no yu

Yaeko Heinisch von der Omotesenke-Teeschule zelebriert im Teehaus der Ostasien-Abteilung eine japanische Teezeremonie.

21 und 22.30 Uhr
Cosplay
Manga-HeldInnen auf dem Laufsteg

23.30 bis 2 Uhr
Karaoke
Big in Japan: Dein Auftritt in der Japan Lounge

0 bis 2 Uhr
Anime

Experimentelles von den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen.

Diese Filme laufen im Loop: Hug, Wakaranai buta, Hand Soap, Vanishing Point, Kutsushita, Maku, And And

 

Eintritt: EUR 18,- / Kinder ab 6 Jahren: EUR 4,-Kinder unter 6 Jahren freiVVK ab 17.2. in allen beteiligten MuseenNähere Informationen: www.lange-nacht.de

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

ausgebucht! | Sonderausstellung


In Japan wird Whisky bereits seit den 1920er Jahren nach schottischem Vorbild hergestellt - denn der kühle Norden bietet ideale Produktionsbedingungen. Seit einigen Jahren stehen auch bei uns international ausgezeichnete Premium-Whiskys aus dem Land der aufgehenden Sonne hoch im Kurs. Genießen Sie nach einer Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" den klassisch-eleganten Stil japanischer Destillationskunst.

16 bis 17 Uhr
Oishii! Essen in Japan
Führung durch die Sonderausstellung

17 bis 19.30 Uhr
Whisky-Tasting
Entdecken Sie den Geschmack japanischer Whiskys. Peter Sondheim (Bestwhisky Stuttgart) kredenzt Ihnen sechs Proben.

Zwischen den Proben gibt
es Köstlichkeiten von Tokio Dining:
Kaisen Salat (Seetang), Yakitori (Hühnerspieß), frittierte Garnelen-Maultaschen
Sushi: Kappa Maki (Gurken), Tamago Maki (Omelett), Sake Maki (Lachs), Hawai'i Maki (Garnelen und Avocado), Maguro Nigiri (Thunfisch), Sake Nigiri (Lachs)
Grüne Bohnen, japanische Cracker

Max. Teilnehmerzahl: 25

Preis: EUR 70,- (Führung inkl. Eintritt, Whisky-Tasting und Essen)

Anmeldung bis 17.3.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Leider ist das Whisky-Tasting bereits ausgebucht!

In Kooperation mit:

     

        

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

ausgebucht! | Sonderausstellung



"Oishii! Dine Around" verbindet eine Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" mit einem anschließenden Menü in einem japanischen Restaurant in Stuttgart.

17.30 bis 18.30 Uhr Führung


19.30 Uhr Menü im Restaurant Kurose

Rotebühlstraße 50, 70178 Stuttgart
www.kurose-stuttgart.com


Freuen Sie sich auf:
Kaisen Sarada / Meeresfrüchtesalat
Agemono (Aji furai to karaage) / Frittiertes (Panierte Holzmakrele und gebratenes Hähnchen)
Kamoniku no oroshi sosu / gebratenes Entenbrustfilet mit Sauce
Sushi (1 Maki und 3 Nigiri)
Miso shiru / Miso-Suppe
Dezato / Dessert

Max. Teilnehmerzahl: 25

Preis: EUR 48,- (Führung inkl. Eintritt: EUR 13,-/Menü EUR 35,-/Getränke extra)
Die Anfahrt zum Restaurant nach der Führung muss selbständig erfolgen.

Anmeldung bis 22.3.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de


Bitte beachten Sie: Das Dine Around ist leider bereits ausgebucht!

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Kombi-Führung |



Mit Anette Ochsenwadel M.A. und Ursula Hüge M.A.

Sie besuchen zunächst die Ausstellung "Oishii! Essen in Japan" und entdecken Aspekte der Gesellschaft und Kultur Japans anhand zahlreicher Holzschnitte. Japanische Farbholzschnitte haben Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts europäische Künstler in ihrer Suche nach neuen Ausdrucksformen beeinflusst. Diesem als Japonismus bezeichnetem Phänomen widmet sich der zweite Teil der Führung in der Ausstellung " Ans andere Ende der Welt - Japan und die europäischen Meister der Moderne" in der Staatsgalerie Stuttgart.

EUR 12,- zzgl. Sonderausstellungseintritt
Anmeldung bis 31.3.:
Tel. 0711.2022-579 / fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

In Kooperation mit der Staatsgalerie Stuttgart

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Afrika



Mit Sonja Schauer

In wenigen Wochen beginnt eine länger dauernde Umgestaltung unserer Afrika-Abteilung. Eine gute Gelegenheit, sich noch einmal intensiv dieser schönen Ausstellung und ihren Schwerpunkten von West- über Zentralafrika bis nach Äthiopien zu widmen und sich von liebgewordenen Objekten zu verabschieden.

Die Afrika-Abteilung ist noch bis 28. Mai geöffnet. Anschließend wird die Abteilung umgebaut und mit einem neuen Konzept voraussichtlich im Februar 2019 wieder eröffnet.

EUR 2,- zzgl. Ausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Kuratorenführung | Sonderausstellung



Mit Dr. Uta Werlich

„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

EUR 5,- zzgl. Ausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Führung | Sonderausstellung



„Oishii!“ – „Es schmeckt mir!“ – ist das in Japan geläufigste Wort, um Wohlgeschmack am Essenstisch zu signalisieren. Essen ist in Japan weit mehr als Ernährung, es ist mit allen Bereichen des Lebens verbunden und ermöglicht den Blick auf die verschiedensten Aspekte der Gesellschaft. Die große Sonderausstellung rückt deshalb Herkunft und aktuelle Tendenzen der Ess- und Trinkkultur in den Fokus. Wie wird Reis angebaut, und was bedeutet er für die japanische Gesellschaft? Welche Rolle spielen Fisch, Meeresfrüchte und Algen? Was macht die Teekultur so besonders? Eigene Objekte, internationale Leihgaben und multimediale Elemente zeigen den Facettenreichtum der japanischen Kulinarik.

Nur für Individualbesucher und Kleingruppen. Leider keine Reservierung möglich.

EUR 3,- zzgl. Sonderausstellungseintritt

Familienführung ab 6 | Afrika

 

Mit Sonja Schauer

 

Im Gehöft einer Großfamilie im regenarmen Sahel hat jedes Familienmitglied bestimmte Aufgaben. Familienfeste im Kameruner Grasland mit mehreren hundert Gästen können eine ganze Woche dauern. Und zum Spielen brauchen Kinder außer Fantasie nicht viel.

 

Euro 4,-/3,- inklusive Dauerausstellung (bis einschließlich 12 Jahre frei)

Kuratorenführung | Ostasien



Chinesische Lackarbeiten in der Sammlung des Linden-Museums

Mit Dr. Uta Werlich


Chinesische Kunsthandwerker nutzen seit Jahrhunderten den Milchsaft des Lackbaumes, um außergewöhnliche Kostbarkeiten zu fertigen. Dabei bedarf die Aufbereitung und Verarbeitung des wertvollen Arbeitsmaterials fundierten Wissens und größter Sorgfalt. Schicht für Schicht wird der pigmentierte Naturlack auf Gegenstände und Formen jeglicher Art aufgetragen, man wartet geduldig bis der Lack getrocknet ist und dekoriert anschließend die glatten Oberflächen mit Blüten und Fabelwesen, komplexen Szenerien und Landschaften. Die Führung gibt einen ersten Einblick in die faszinierende Welt der chinesischen Lackkunst und stellt ausgewählte Werke aus der umfassenden Sammlung des Linden-Museums vor, die zu den besten in Europa zählt.

EUR 3,- zzgl. Dauerausstellung

Familienführung ab 6 | Süd-/Südostasien

 



Mit Angela Buchwald

In Asien gehen schon kleine Jungen ins Kloster. Wie sieht ihr Leben dort aus? Was erfahren sie über den Buddha? Welche Kleidung tragen sie, und wer wird überhaupt Kindermönch und warum? Könntest du dir das auch vorstellen?

EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellung (bis einschließlich 12 Jahre frei)

Kuratorenführung | Süd-/Südostasien



Frühe Reiche Südostasiens

Mit Dr. Georg Noack


Bereits ab der Mitte des ersten Jahrtausends unserer Zeitrechnung entwickelten sich in Südostasien Hochkulturen, die indigene, indische und chinesische Einflüsse in sich vereinigten und daraus etwas Neues, Eigenes schufen. Anhand der in der Südostasien-Dauerausstellung befindlichen Kunstschätze dieser Region wird ein Überblick über die Geschichte und das Kunstschaffen dieser Zivilisationen vermittelt.

EUR 3,- zzgl. Eintritt in die Dauerausstellung

 

 

Familienführung ab 6 | Ostasien

 

Mit Ursula Hüge

Als  Siddharta ein kleiner Junge war, saß er gerne unter einem Baum und träumte vor sich hin. Er hatte keine Ahnung, dass sein Ruhm als Buddha einmal bis nach China und Japan reichen würde, wo man seinen Gedanken und Ideen auch heute noch an vielen verschiedenen Orten begegnen kann.

EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellung (bis einschließlich 12 Jahre frei)