Veranstaltungsprogramm



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.

ausgebucht! | Sonderausstellung



Mit Ikebana-Meisterin Hannelore Störzinger, Kaden Ryu


Ikebana (wörtlich "lebende Blumen") ist die japanische Kunst des Blumenarrangierens.

Der Workshop sensibilisiert für unsere Umwelt. Wir lernen vom Wachstum der Pflanzen sowie von Unterschieden zwischen Blumenarrangements bei uns und in Japan. Und wir gestalten ein Ikebana-Gesteck, das wir mit nach Hause nehmen können.

Alter: 9 bis 12 Jahre
max. Teilnehmerzahl: 8

Mitzubringen sind: kleine Schale (damit man das Gesteck im Anschluss mit nach Hause nehmen kann), Schere, kleines Handtuch

Unkostenbeitrag: EUR 8,- für Material

Anmeldung bis 17.2.: Tel. 0711.2022-444
anmeldung@remove-this.lindenmuseum.de

Bitte beachten Sie: Der Workshop ist leider bereits ausgebucht!

Erzählungen ab 7 | Süd-/Südostasien

Geschichten aus Tibet zum Neujahrsfest "Losar" mit Uschi Erlewein

Von Yaks und Hirten, die die Sprache der Tiere verstehen. Vom Glück, ein Lied zu besitzen, von Wassergeistern und Windpferden, Einsiedlern, heilenden Türkisen und Donnerdrachen ...

Zuschauerstimmen:

"Die Art ihrer Erzählkunst ist sehr fesselnd und lebendig. Gerne nutze ich die Möglichkeit mit meinen Kindern wiederzukommen."

"Oh ja, die Welt hat keine Wände - Danke für die Erzählreise mit Fühlen, Lauschen, Schmecken mit dem Herzen. Bis bald wieder!"


In der Reihe "Die weite Welt in Worten" (Flyer zum Download)

Erwachsene: EUR 4,- / Kinder: EUR 3,- inkl. Dauerausstellung

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

         

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Foto: Franziska Schaper



Mit Bettina Ulrich


Ein geselliges Picknick unter Kirschblüten, zu Gast im Teehaus oder ein bentō für unterwegs? Reis gehört zu jeder Mahlzeit, aber wie isst man ihn mit Stäbchen?

Eintritt: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung

Ferienprogramm ab 8 | Sonderausstellung


Rüstung eines Samurai



Mit Dr. Christiane Kaszubowski-Manych und Bettina Ulrich


Reis gilt auch als Seele Japans. Er war sehr wertvoll. Die Bauern, die ihn anbauten, mussten ihre Steuern damit begleichen. Und Samurai erhielten ihn als Lohn. Reis ist Hauptbestandteil einer Mahlzeit und wird, ebenso wie die Beilagen, in kleinen Schälchen serviert. Du erfährst, welche Regeln am Tisch gelten und kannst den Umgang mit Stäbchen üben. Es gibt einen hilfreichen Trick!

Eintritt: EUR 3,- inkl. Sonderausstellung

ausgebucht! | Sonderausstellung


Foto: Stefan Hohloch

Bitte beachten Sie: Der Workshop ist leider schon ausgebucht!

Mit Nanna Aspholm-Flik, Dipl.-Textildesignerin

Shibori
ist eine Färbetechnik, die in Japan seit dem 8. Jahrhundert Verwendung findet. Je nach Faltung und Verschnürung des Stoffs vor dem Farbbad entstehen gepunktete oder unregelmäßig gestreifte Muster. Wir werden blau-weiße itajime shibori herstellen: Ein 40 x 40 cm großes Baumwollstoffstück wird gefaltet und zwischen unterschiedlich zugeschnittene Holzteile geklemmt, so dass der Stoff nur bedingt Farbe aufnimmt und beeindruckende geometrische Designs entstehen. Die shibori-Färbeergebnisse können mit nach Hause genommen werden. Sie bekommen eine Anleitung zur Weiterverarbeitung als furoshiki-Tuch mit.

Nanna Aspholm-Flik, Sinologin und Dipl.-Textildesignerin, hat im Herbst 2016 eine mehrmonatige Recherche zu alten textilen Techniken in Japan betrieben. Einige ihrer Textildesigns ihrer Diplomarbeit wurden für die Landesausstellung Kunsthandwerk 2016 des Landes Baden-Württemberg ausgewählt.

Ablauf: Nach einer Führung durch die Sonderausstellung „Oishii! Essen in Japan“ fährt man gemeinsam mit der U-Bahn in die Atelierwerkstatt nannatextiles, Claudiusstr. 10, Stuttgart-West. Nach einer fachlichen Einführung zu shibori steigt man in die eigene kreative Umsetzung ein. Das Programm endet in der Atelierwerkstatt.

Workshop für: Erwachsene und Familien (Kinder ab 10 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen, gerne auch Väter/Opas!)

Teilnahmegebühr:

Erwachsene: EUR 25,-
Kinder: EUR 15,-
(inklusive Ausstellungseintritt, Führung, U-Bahn-Fahrt und Materialkosten)

Anmeldung: Tel. 0711.2022-579, fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de
Begrenzte Teilnehmerzahl, Bezahlung per Rechnung

Nanna Aspholm-Flik übernimmt keine Haftung bei Unfällen und Verletzungen während ihrer Begleitung der Gruppe vom Linden-Museum zur Atelierwerkstatt. Auch haftet sie nicht für Schäden an Kleidung und/oder mitgebrachten Gegenständen und/oder Unfällen und Verletzungen während des Workshops in den Räumlichkeiten von nannatextiles.

www.nannatextiles.de


Mit freundlicher Unterstützung der TRUMPF GmbH + Co. KG

Familienführung ab 6 | Orient



Mit Nadia Loukal

Rechnen, Milchreis und Zimt, gemütlich Kaffee trinken und selbst das Zähneputzen wären heute anders, wenn die Menschen früher keinen Kontakt zur islamisch geprägten Welt gehabt hätten. Vergessen ist die Herkunft vieler Dinge, die ursprünglich nicht aus Europa stammen. Wie kommt es, dass wir sie heute als selbstverständlich betrachten? Und wie gelangten sie zu uns? Dem wollen wir in der Ausstellung auf den Grund gehen und „ein bisschen Orient“ in unserem täglichen Leben wiederentdecken.

Eintritt: EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellung (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Foto: Franziska Schaper


Mit Dr. Ricarda Daberkow


Ein geselliges Picknick unter Kirschblüten, zu Gast im Teehaus oder ein bentō für unterwegs? Reis gehört zu jeder Mahlzeit, aber wie isst man ihn mit Stäbchen?

Eintritt: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung

Erzählungen ab 7 | Sonderausstellung

Geschichten aus Japan mit Uschi Erlewein

Von Reisknödeln, Pfirsichkindern und sprechenden Teekesseln, über den Sinn des Lebens und die Suche nach Glück, von geschickten Händen, Winden und gutem Benehmen ...

Zuschauerstimmen:

"Die Art ihrer Erzählkunst ist sehr fesselnd und lebendig. Gerne nutze ich die Möglichkeit mit meinen Kindern wiederzukommen."

"Oh ja, die Welt hat keine Wände - Danke für die Erzählreise mit Fühlen, Lauschen, Schmecken mit dem Herzen. Bis bald wieder!"


In der Reihe "Die weite Welt in Worten"
(Flyer zum Download)

Erwachsene: EUR 4,- / Kinder: EUR 3,- inkl. Dauerausstellung

www.uschi-erlewein.de


Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

         

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Foto: Franziska Schaper


Mit Bettina Ulrich

Ein geselliges Picknick unter Kirschblüten, zu Gast im Teehaus oder ein bentō für unterwegs? Reis gehört zu jeder Mahlzeit, aber wie isst man ihn mit Stäbchen?

Eintritt: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.

Event | Sonderausstellung





PROGRAMM FÜR KINDER AB 6 JAHREN

16 bis 19 Uhr
Oktopus & Kirschblüte

Druckwerkstatt: Wir gestalten Karten mit japanischen Motiven – und ganz Mutige drucken einen giftigen Kugelfisch!

16 bis 19 Uhr
Origami
Alle machen mit: Wir falten 1000 Kraniche.
Mit freundlicher Unterstützung von Origami Deutschland e.V., Regional-Stammtisch Esslingen-Berkheim

16.30 bis 17 Uhr
Story-Teller

Die dritte Klasse der Lerchenrainschule Stuttgart präsentiert ihre Geschichten zur aktuellen Sonderausstellung Oishi-Essen in Japan. Auf Tellern, mit Chopsticks und Reismatten zwischen Tintenfischtentakeln und im Samuraigewand entstehen kleine unterhaltsame Szenen.

16.30 bis 19 Uhr halbstündlich
Kolanüsse, Rosenwasser und Götterspeise

Appetitanregende Kurzführungen in allen Abteilungen (jeweils 30 Min.)

17 bis 19 Uhr

Manga zeichnen
Zeichen-Werkstatt mit Stefan Dinter: Jeder, der ein Strichmännchen zeichnen kann, kann mitmachen. Und später mehr als ein Strichmännchen zeichnen.

18.30 bis 19 Uhr
Cha no yu
Teemeisterin Yaeko Heinisch führt im Teehaus in das Geheimnis der japanischen Teezeremonie ein.


PROGRAMM FÜR ERWACHSENE

19, 20, 21.30, 23 Uhr
Shamisen
Einzigartig: Traditionelle Klänge und zeitgenössische Improvisation mit Hibiki & Akari (Shamisen & Gesang) aus London. Hibiki ist der einzige professionelle Spieler der Laute Tsugaru Shamisen in Europa!

19 bis 20 Uhr
Manga
Zeichen-Werkstatt mit Stefan Dinter: Jeder, der ein Strichmännchen zeichnen kann, kann mitmachen. Und später mehr als ein Strichmännchen zeichnen.

19 bis 23 Uhr
Origami
Alle machen mit: Wir falten 1000 Kraniche.
Mit freundlicher Unterstützung von Origami Deutschland e.V., Regional-Stammtisch Esslingen-Berkheim

19 bis 0 Uhr halbstündlich
(Ver-)Führungen
Kolanüsse, Rosenwasser und Götterspeise: appetitanregende Kurzführungen rund um die Esskultur in allen Abteilungen



19.30, 20.30, 22 Uhr

Samurai-Tanz

Taro Nashiba tanzt mit Schwert und Schirm.

20 und 21 Uhr
Cha no yu

Yaeko Heinisch von der Omotesenke-Teeschule zelebriert im Teehaus der Ostasien-Abteilung eine japanische Teezeremonie.

21 und 22.30 Uhr
Cosplay
Manga-HeldInnen auf dem Laufsteg

23.30 bis 2 Uhr
Karaoke
Big in Japan: Dein Auftritt in der Japan Lounge

0 bis 2 Uhr
Anime

Experimentelles von den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen.

Diese Filme laufen im Loop: Hug, Wakaranai buta, Hand Soap, Vanishing Point, Kutsushita, Maku, And And

 

Eintritt: EUR 18,- / Kinder ab 6 Jahren: EUR 4,-Kinder unter 6 Jahren freiVVK ab 17.2. in allen beteiligten MuseenNähere Informationen: www.lange-nacht.de

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Foto: Franziska Schaper


Mit Sonja Schauer


Ein geselliges Picknick unter Kirschblüten, zu Gast im Teehaus oder ein bentō für unterwegs? Reis gehört zu jeder Mahlzeit, aber wie isst man ihn mit Stäbchen?

Eintritt: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Foto: Franziska Schaper

Mit Angela Buchwald

Ein geselliges Picknick unter Kirschblüten, zu Gast im Teehaus oder ein bentō für unterwegs? Reis gehört zu jeder Mahlzeit, aber wie isst man ihn mit Stäbchen?

Eintritt: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.

Familienführung ab 6 | Sonderausstellung


Foto: Franziska Schaper

Mit Nadia Loukal


Ein geselliges Picknick unter Kirschblüten, zu Gast im Teehaus oder ein bentō für unterwegs? Reis gehört zu jeder Mahlzeit, aber wie isst man ihn mit Stäbchen?

Eintritt: EUR 3,- zzgl. Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" (bis einschl. 12 Jahre frei)
Ohne Anmeldung

Ferienprogramm ab 8 | Sonderausstellung

Mit Dr. Ricarda Daberkow und Ursula Hüge

Das Meer und seine Bewohner sind nicht nur als Hauptnahrungsquelle bedeutsam, sondern auch Anlass für viele Erzählungen über gefährliche fantastische Begebenheiten. Was passiert, wenn der Wels Namazu entfesselt ist? Und warum hängt man koinobori (Karpfenbanner) in den Wind? Auch du kannst einen kleinen koinobori entwerfen.

EUR 3,- inkl. Sonderausstellungseintritt

Erzählungen ab 7 | Sonderausstellung

Geschichten aus Japan mit Uschi Erlewein

Von Reisknödeln, Pfirsichkindern und sprechenden Teekesseln, über den Sinn des Lebens und die Suche nach Glück, von geschickten Händen, Winden und gutem Benehmen ...

Zuschauerstimmen:

"Die Art ihrer Erzählkunst ist sehr fesselnd und lebendig. Gerne nutze ich die Möglichkeit mit meinen Kindern wiederzukommen."

"Oh ja, die Welt hat keine Wände - Danke für die Erzählreise mit Fühlen, Lauschen, Schmecken mit dem Herzen. Bis bald wieder!"

In der Reihe "Die weite Welt in Worten"
(Flyer zum Download)

Erwachsene: EUR 4,- / Kinder: EUR 3,- inkl. Dauerausstellung

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

         

Workshop ab 6 | Sonderausstellung


© Robert Thiele für die Bürgerstiftung Stuttgart


Das SlowMobil Stuttgart ist zu Gast im Rahmen der Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan"!

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche in einem Fahrzeug. Kinder  kochen dort mit marktfrischen Lebensmitteln und essen gemeinsam. Slow bedeutet langsam: Die Kinder nehmen sich Zeit für das Kochen und Essen. Mobil ist die Küche auf Rädern, weil sie zu Schulen und Freizeiteinrichtungen fährt.

"Wir machen Kinder zu Essperten!" lautet das Ziel. Kinder lernen viel beim Kochen: über frische Zutaten, Geschmack und Esskultur. Sie schulen ihre Sinne und schmecken bewusst Frische, Reife und Aroma. Sie lernen den Saisonkalender kennen und nebenbei erfahren sie etwas über die Herkunft der Lebensmittel.

Die Kinder werden nach einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" ein von der japanischen Küche inspiriertes vegetarisches Gericht im SlowMobil kochen. Und am Ende werden sie bestimmt sagen: "Oishii!" - "Es schmeckt mir!"

Alter: 6 bis 9 Jahre
Teilnehmer: max. 8

Anmeldung erforderlich bis 21.3.:
Tel. 0711.2022-579
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr für das Programm im Museum: EUR 8,-

Das SlowMobil selbst ist zu 100 % spendenfinanziert. Die Kinder kochen unentgeltlich.
Junior Slow Stuttgart e.V. ist der gemeinnützige Trägerverein des Projektes SlowMobil. Er kooperiert mit der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

Workshop ab 10 | Sonderausstellung


© Robert Thiele für die Bürgerstiftung Stuttgart


Das SlowMobil Stuttgart ist zu Gast im Rahmen der Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan"!

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche in einem Fahrzeug. Kinder  kochen dort mit marktfrischen Lebensmitteln und essen gemeinsam. Slow bedeutet langsam: Die Kinder nehmen sich Zeit für das Kochen und Essen. Mobil ist die Küche auf Rädern, weil sie zu Schulen und Freizeiteinrichtungen fährt.

"Wir machen Kinder zu Essperten!" lautet das Ziel. Kinder lernen viel beim Kochen: über frische Zutaten, Geschmack und Esskultur. Sie schulen ihre Sinne und schmecken bewusst Frische, Reife und Aroma. Sie lernen den Saisonkalender kennen und nebenbei erfahren sie etwas über die Herkunft der Lebensmittel.

Die Kinder werden nach einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" ein von der japanischen Küche inspiriertes vegetarisches Gericht im SlowMobil kochen. Und am Ende werden sie bestimmt sagen: "Oishii!" - "Es schmeckt mir!"

Alter: 10 - 12 Jahre
Teilnehmer: max. 8

Anmeldung erforderlich bis 21.3.:
Tel. 0711.2022-579
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr für das Programm im Museum: EUR 6,-

Das SlowMobil selbst ist zu 100 % spendenfinanziert. Die Kinder kochen unentgeltlich.
Junior Slow Stuttgart e.V. ist der gemeinnützige Trägerverein des Projektes SlowMobil. Er kooperiert mit der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

Workshop ab 10 | Sonderausstellung


© Robert Thiele für die Bürgerstiftung Stuttgart


Das SlowMobil Stuttgart ist zu Gast im Rahmen der Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan"!

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche in einem Fahrzeug. Kinder  kochen dort mit marktfrischen Lebensmitteln und essen gemeinsam. Slow bedeutet langsam: Die Kinder nehmen sich Zeit für das Kochen und Essen. Mobil ist die Küche auf Rädern, weil sie zu Schulen und Freizeiteinrichtungen fährt.

"Wir machen Kinder zu Essperten!" lautet das Ziel. Kinder lernen viel beim Kochen: über frische Zutaten, Geschmack und Esskultur. Sie schulen ihre Sinne und schmecken bewusst Frische, Reife und Aroma. Sie lernen den Saisonkalender kennen und nebenbei erfahren sie etwas über die Herkunft der Lebensmittel.

Die Kinder werden nach einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" ein von der japanischen Küche inspiriertes vegetarisches Gericht im SlowMobil kochen. Und am Ende werden sie bestimmt sagen: "Oishii!" - "Es schmeckt mir!"

Alter: 10 bis 12 Jahre
Teilnehmer: max. 8

Anmeldung erforderlich bis 21.3.:
Tel. 0711.2022-579
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr für das Programm im Museum: EUR 8,-

Das SlowMobil selbst ist zu 100 % spendenfinanziert. Die Kinder kochen unentgeltlich.
Junior Slow Stuttgart e.V. ist der gemeinnützige Trägerverein des Projektes SlowMobil. Er kooperiert mit der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

Workshop ab 6 | Sonderausstellung


© Robert Thiele für die Bürgerstiftung Stuttgart


Das SlowMobil Stuttgart ist zu Gast im Rahmen der Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan"!

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche in einem Fahrzeug. Kinder  kochen dort mit marktfrischen Lebensmitteln und essen gemeinsam. Slow bedeutet langsam: Die Kinder nehmen sich Zeit für das Kochen und Essen. Mobil ist die Küche auf Rädern, weil sie zu Schulen und Freizeiteinrichtungen fährt.

"Wir machen Kinder zu Essperten!" lautet das Ziel. Kinder lernen viel beim Kochen: über frische Zutaten, Geschmack und Esskultur. Sie schulen ihre Sinne und schmecken bewusst Frische, Reife und Aroma. Sie lernen den Saisonkalender kennen und nebenbei erfahren sie etwas über die Herkunft der Lebensmittel.

Die Kinder werden nach einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" ein von der japanischen Küche inspiriertes vegetarisches Gericht im SlowMobil kochen. Und am Ende werden sie bestimmt sagen: "Oishii!" - "Es schmeckt mir!"

Alter: 6 bis 9 Jahre
Teilnehmer: max. 8

Anmeldung erforderlich bis 21.3.:
Tel. 0711.2022-579
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr für das Programm im Museum: EUR 6,-

Das SlowMobil selbst ist zu 100 % spendenfinanziert. Die Kinder kochen unentgeltlich.
Junior Slow Stuttgart e.V. ist der gemeinnützige Trägerverein des Projektes SlowMobil. Er kooperiert mit der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

Workshop ab 6 | Sonderausstellung


© Robert Thiele für die Bürgerstiftung Stuttgart


Das SlowMobil Stuttgart ist zu Gast im Rahmen der Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan"!

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche in einem Fahrzeug. Kinder  kochen dort mit marktfrischen Lebensmitteln und essen gemeinsam. Slow bedeutet langsam: Die Kinder nehmen sich Zeit für das Kochen und Essen. Mobil ist die Küche auf Rädern, weil sie zu Schulen und Freizeiteinrichtungen fährt.

"Wir machen Kinder zu Essperten!" lautet das Ziel. Kinder lernen viel beim Kochen: über frische Zutaten, Geschmack und Esskultur. Sie schulen ihre Sinne und schmecken bewusst Frische, Reife und Aroma. Sie lernen den Saisonkalender kennen und nebenbei erfahren sie etwas über die Herkunft der Lebensmittel.

Die Kinder werden nach einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" ein von der japanischen Küche inspiriertes vegetarisches Gericht im SlowMobil kochen. Und am Ende werden sie bestimmt sagen: "Oishii!" - "Es schmeckt mir!"

Alter: 6 bis 9 Jahre
Teilnehmer: max. 8

Anmeldung erforderlich bis 21.3.:
Tel. 0711.2022-579
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr für das Programm im Museum: EUR 8,-

Das SlowMobil selbst ist zu 100 % spendenfinanziert. Die Kinder kochen unentgeltlich.
Junior Slow Stuttgart e.V. ist der gemeinnützige Trägerverein des Projektes SlowMobil. Er kooperiert mit der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

Workshop ab 10 | Sonderausstellung


© Robert Thiele für die Bürgerstiftung Stuttgart


Das SlowMobil Stuttgart ist zu Gast im Rahmen der Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan"!

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche in einem Fahrzeug. Kinder  kochen dort mit marktfrischen Lebensmitteln und essen gemeinsam. Slow bedeutet langsam: Die Kinder nehmen sich Zeit für das Kochen und Essen. Mobil ist die Küche auf Rädern, weil sie zu Schulen und Freizeiteinrichtungen fährt.

"Wir machen Kinder zu Essperten!" lautet das Ziel. Kinder lernen viel beim Kochen: über frische Zutaten, Geschmack und Esskultur. Sie schulen ihre Sinne und schmecken bewusst Frische, Reife und Aroma. Sie lernen den Saisonkalender kennen und nebenbei erfahren sie etwas über die Herkunft der Lebensmittel.

Die Kinder werden nach einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" ein von der japanischen Küche inspiriertes vegetarisches Gericht im SlowMobil kochen. Und am Ende werden sie bestimmt sagen: "Oishii!" - "Es schmeckt mir!"

Alter: 10 bis 12 Jahre
Teilnehmer: max. 8

Anmeldung erforderlich bis 21.3.:
Tel. 0711.2022-579
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr für das Programm im Museum: EUR 6,-

Das SlowMobil selbst ist zu 100 % spendenfinanziert. Die Kinder kochen unentgeltlich.
Junior Slow Stuttgart e.V. ist der gemeinnützige Trägerverein des Projektes SlowMobil. Er kooperiert mit der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

Workshop ab 10 | Sonderausstellung


© Robert Thiele für die Bürgerstiftung Stuttgart


Das SlowMobil Stuttgart ist zu Gast im Rahmen der Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan"!

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche in einem Fahrzeug. Kinder  kochen dort mit marktfrischen Lebensmitteln und essen gemeinsam. Slow bedeutet langsam: Die Kinder nehmen sich Zeit für das Kochen und Essen. Mobil ist die Küche auf Rädern, weil sie zu Schulen und Freizeiteinrichtungen fährt.

"Wir machen Kinder zu Essperten!" lautet das Ziel. Kinder lernen viel beim Kochen: über frische Zutaten, Geschmack und Esskultur. Sie schulen ihre Sinne und schmecken bewusst Frische, Reife und Aroma. Sie lernen den Saisonkalender kennen und nebenbei erfahren sie etwas über die Herkunft der Lebensmittel.

Die Kinder werden nach einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" ein von der japanischen Küche inspiriertes vegetarisches Gericht im SlowMobil kochen. Und am Ende werden sie bestimmt sagen: "Oishii!" - "Es schmeckt mir!"

Alter: 10 bis 12 Jahre
Teilnehmer: max. 8

Anmeldung erforderlich bis 21.3.:
Tel. 0711.2022-579
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr für das Programm im Museum: EUR 8,-

Das SlowMobil selbst ist zu 100 % spendenfinanziert. Die Kinder kochen unentgeltlich.
Junior Slow Stuttgart e.V. ist der gemeinnützige Trägerverein des Projektes SlowMobil. Er kooperiert mit der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

Workshop ab 6 | Sonderausstellung


© Robert Thiele für die Bürgerstiftung Stuttgart


Das SlowMobil Stuttgart ist zu Gast im Rahmen der Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan"!

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche in einem Fahrzeug. Kinder  kochen dort mit marktfrischen Lebensmitteln und essen gemeinsam. Slow bedeutet langsam: Die Kinder nehmen sich Zeit für das Kochen und Essen. Mobil ist die Küche auf Rädern, weil sie zu Schulen und Freizeiteinrichtungen fährt.

"Wir machen Kinder zu Essperten!" lautet das Ziel. Kinder lernen viel beim Kochen: über frische Zutaten, Geschmack und Esskultur. Sie schulen ihre Sinne und schmecken bewusst Frische, Reife und Aroma. Sie lernen den Saisonkalender kennen und nebenbei erfahren sie etwas über die Herkunft der Lebensmittel.

Die Kinder werden nach einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" ein von der japanischen Küche inspiriertes vegetarisches Gericht im SlowMobil kochen. Und am Ende werden sie bestimmt sagen: "Oishii!" - "Es schmeckt mir!"

Alter: 6 bis 9 Jahre
Teilnehmer: max. 8

Anmeldung erforderlich bis 21.3.:
Tel. 0711.2022-579
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr für das Programm im Museum: EUR 6,-

Das SlowMobil selbst ist zu 100 % spendenfinanziert. Die Kinder kochen unentgeltlich.
Junior Slow Stuttgart e.V. ist der gemeinnützige Trägerverein des Projektes SlowMobil. Er kooperiert mit der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

Workshop ab 6 | Sonderausstellung


© Robert Thiele für die Bürgerstiftung Stuttgart


Das SlowMobil Stuttgart ist zu Gast im Rahmen der Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan"!

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche in einem Fahrzeug. Kinder  kochen dort mit marktfrischen Lebensmitteln und essen gemeinsam. Slow bedeutet langsam: Die Kinder nehmen sich Zeit für das Kochen und Essen. Mobil ist die Küche auf Rädern, weil sie zu Schulen und Freizeiteinrichtungen fährt.

"Wir machen Kinder zu Essperten!" lautet das Ziel. Kinder lernen viel beim Kochen: über frische Zutaten, Geschmack und Esskultur. Sie schulen ihre Sinne und schmecken bewusst Frische, Reife und Aroma. Sie lernen den Saisonkalender kennlindenmuseum.deen und nebenbei erfahren sie etwas über die Herkunft der Lebensmittel.

Die Kinder werden nach einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" ein von der japanischen Küche inspiriertes vegetarisches Gericht im SlowMobil kochen. Und am Ende werden sie bestimmt sagen: "Oishii!" - "Es schmeckt mir!"

Alter: 6 bis 9 Jahre
Teilnehmer: max. 8

Anmeldung erforderlich bis 21.3.:
Tel. 0711.2022-579
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr für das Programm im Museum: EUR 8,-

Das SlowMobil selbst ist zu 100 % spendenfinanziert. Die Kinder kochen unentgeltlich.
Junior Slow Stuttgart e.V. ist der gemeinnützige Trägerverein des Projektes SlowMobil. Er kooperiert mit der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

Workshop ab 10 | Sonderausstellung


© Robert Thiele für die Bürgerstiftung Stuttgart


Das SlowMobil Stuttgart ist zu Gast im Rahmen der Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan"!

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche in einem Fahrzeug. Kinder  kochen dort mit marktfrischen Lebensmitteln und essen gemeinsam. Slow bedeutet langsam: Die Kinder nehmen sich Zeit für das Kochen und Essen. Mobil ist die Küche auf Rädern, weil sie zu Schulen und Freizeiteinrichtungen fährt.

"Wir machen Kinder zu Essperten!" lautet das Ziel. Kinder lernen viel beim Kochen: über frische Zutaten, Geschmack und Esskultur. Sie schulen ihre Sinne und schmecken bewusst Frische, Reife und Aroma. Sie lernen den Saisonkalender kennen und nebenbei erfahren sie etwas über die Herkunft der Lebensmittel.

Die Kinder werden nach einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung "Oishii! Essen in Japan" ein von der japanischen Küche inspiriertes vegetarisches Gericht im SlowMobil kochen. Und am Ende werden sie bestimmt sagen: "Oishii!" - "Es schmeckt mir!"

Alter: 10 bis 12 Jahre
Teilnehmer: max. 8

Anmeldung erforderlich bis 21.3.:
Tel. 0711.2022-579
fuehrung@remove-this.lindenmuseum.de

Gebühr für das Programm im Museum: EUR 6,-

Das SlowMobil selbst ist zu 100 % spendenfinanziert. Die Kinder kochen unentgeltlich.
Junior Slow Stuttgart e.V. ist der gemeinnützige Trägerverein des Projektes SlowMobil. Er kooperiert mit der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft.

Thementag | Sonderausstellung



14 Uhr
Eröffnung mit dem Chor der Japanischen Schule Stuttgart
Zum Frühlingsbeginn, wenn die Kirschbäume in voller Blüte stehen, treffen sich Familien und Kollegen zum geselligen Picknick unter dem zartrosa Blütenmeer. Mit Spiel, Spaß und Leckereien nehmen wir dieses Fest als Anlass, gemeinsam mit der Japanischen Schule Stuttgart unseren letzten Ausstellungstag zu würdigen.

14.15 – 17 Uhr Offenes Programm


Spiele aus Japan

Koma mawashi-Kreisel, Hane tsuki-Federball, Karuta-Kartenspiel und Kendama – in Japan wird gern und viel gespielt! Heute gibt es die Gelegenheit, vier traditionelle Spiele kennen zu lernen und sich darin zu messen.

Japanisches Buffet
Die Eltern der japanischen Schule Stuttgart zeigen, was sie zu Hause zubereiten und bieten hausgemachte japanische Leckereien an. Außerdem darf selbst Sushi gerollt werden!

Großer Teller: EUR 6,50 / Kleiner Teller: EUR 4,50

Kreatives in der Japan-Lounge
Hier haben Kinder und Erwachsene Spaß: Wir üben uns in Kalligraphie, gestalten koinobori, japanische Karpfenbanner, zeichnen ein Manga und falten Origami-Kirschblüten.

Mit Ursula Hüge und Eltern und Schülern der Japanischen Schule

15 Uhr (Ostasien-Abteilung)
Ikebana-Zeremonie
Mit Hannelore Störzinger (Kaden Ryu)

17 Uhr
Abschluss mit Musik und Tombola
Auf die glücklichen Gewinnern warten tolle Preise und als Hauptgewinn ein Restaurant-Gutschein.

Eintritt: EUR 3,-
Ikebana-Zeremonie: EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellungseintritt

 

 

 

 



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.

Familienführung ab 6 | Afrika

 

Mit Sonja Schauer

 

Im Gehöft einer Großfamilie im regenarmen Sahel hat jedes Familienmitglied bestimmte Aufgaben. Familienfeste im Kameruner Grasland mit mehreren hundert Gästen können eine ganze Woche dauern. Und zum Spielen brauchen Kinder außer Fantasie nicht viel.

 

Euro 4,-/3,- inklusive Dauerausstellung (bis einschließlich 12 Jahre frei)



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.

Erzählungen ab 6 | Afrika

Geschichten aus Afrika mit Uschi Erlewein

Von Spinnen und Süßkartoffeln, von fliegenden Löwen, vom Mond und dem Hasen, von der traurigen Sultana und den Khoekhoen aus Namibia ...

Zuschauerstimmen:

"Die Art ihrer Erzählkunst ist sehr fesselnd und lebendig. Gerne nutze ich die Möglichkeit mit meinen Kindern wiederzukommen."

"Oh ja, die Welt hat keine Wände - Danke für die Erzählreise mit Fühlen, Lauschen, Schmecken mit dem Herzen. Bis bald wieder!"

In der Reihe "Die weite Welt in Worten" (Flyer zum Download)

Erwachsene: EUR 4,- / Kinder: EUR 3,- inkl. Dauerausstellung

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

         



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.

Familienführung ab 6 | Süd-/Südostasien

 



Mit Angela Buchwald

In Asien gehen schon kleine Jungen ins Kloster. Wie sieht ihr Leben dort aus? Was erfahren sie über den Buddha? Welche Kleidung tragen sie, und wer wird überhaupt Kindermönch und warum? Könntest du dir das auch vorstellen?

EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellung (bis einschließlich 12 Jahre frei)



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.

Erzählungen ab 8 | Süd-/Südostasien

Mythische Erzählreise nach Vietnam und Südostasien mit Uschi Erlewein

Vom silbernen Schwan und der goldenen Krähe, einer großen Liebe und der Sehnsucht, von Drachensöhnen, Unsterblichen und Schattenfrauen.

Zuschauerstimmen:

"Die Art ihrer Erzählkunst ist sehr fesselnd und lebendig. Gerne nutze ich die Möglichkeit mit meinen Kindern wiederzukommen."

"Oh ja, die Welt hat keine Wände - Danke für die Erzählreise mit Fühlen, Lauschen, Schmecken mit dem Herzen. Bis bald wieder!"

In der Reihe "Die weite Welt in Worten" (Flyer zum Download)

Erwachsene: EUR 4,- / Kinder: EUR 3,- inkl. Dauerausstellung

www.uschi-erlewein.de

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

            

Ferienprogramm ab 8 | Orient



Mit Lena Raisdanai und Sarah Kiyanrad

Datteln sind im Orient ein wichtiger Energielieferant, und es gibt sie in vielen unterschiedlichen Formen, die alle ihre eigenen Namen haben. Aber wie werden Datteln eigentlich angebaut? Welche Rolle spielen sie in unterschiedlichen Ländern bei Festen und Feiern, zum Beispiel im Fastenmonat Ramadan? Isst man Datteln auch in der Moschee? Welche Dinge kann man aus Datteln herstellen? Und welche Speisen? Und warum soll man sieben Datteln am Tag essen? Kommt und findet es gemeinsam mit uns heraus!

EUR 3,- inkl. Eintritt in die Dauerausstellung

Familienführung ab 6 | Ostasien

 

Mit Ursula Hüge

Als  Siddharta ein kleiner Junge war, saß er gerne unter einem Baum und träumte vor sich hin. Er hatte keine Ahnung, dass sein Ruhm als Buddha einmal bis nach China und Japan reichen würde, wo man seinen Gedanken und Ideen auch heute noch an vielen verschiedenen Orten begegnen kann.

EUR 4,-/3,- inkl. Dauerausstellung (bis einschließlich 12 Jahre frei)



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.



Der Jugendclub des Linden-Museums trifft sich alle zwei Wochen. Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren erarbeiten spannende Projekte im Museum, bekommen einmalige Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und erforschen die Kulturen unserer Welt.

Anmeldung bei Nina Schmidt: Tel. 0711.2022-555, schmidt@remove-this.lindenmuseum.de

Die Mitgliedschaft im Jugendclub ist kostenlos!

Gefördert durch die Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V.