Veranstaltungsprogramm

Freitag, 03. März | 18.30 Uhr

Wirtschaftliche Bedeutung der japanischen Lebensmittelindustrie und aktuelle Trends

Vortrag | Sonderausstellung


Referent: Prof. Dr. Rolf Schmid, Bio4Business, Stuttgart


Die japanische Küche gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO, und Japaner haben eine besonders hohe Lebenserwartung. Dies lässt auf ganz besondere Ernährungsgewohnheiten schließen. Gaumenfreude gepaart mit Ästhetik, Gesundheitsbewusstsein und einem hohen Qualitätsanspruch, waches Interesse an allem Neuen und ein unstillbares Informationsbedürfnis – vor diesem Hintergrund hat sich im High-Tech-Land Japan, das im Mittel nur 40 % seines Bedarfs an Nahrungsmitteln im Land decken kann, eine sehr eigenständige Lebensmittelindustrie entwickelt, die mit vielen innovativen Produkten eine alternde Gesellschaft versorgt und dabei auch die Modernisierung der japanischen Landwirtschaft vorantreibt.

In Kooperation mit der Gesellschaft für Erd- und Völkerkunde e.V. (GEV) und der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. (DJG)

Eintritt:
EUR 3,-/2,-/GEV- und DJG-Mitglieder frei